Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Lana222

So langsam verzweifel ich an ihrem Durchfall.. Was ist nur los? :(

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich war schon lange nicht mehr aktiv, derzeit einfach so viel um die Ohren. :(

Habe aber mal geschrieben dass Lana an Durchfall leidet und es jedes mal mit Spritzen besser wird.

Wir waren 2x jetzt in Behandlung und 2x hat es sich direkt wieder gebssert....... nun dachte ich es sei ENDLICH ruhe... Beim ersten Mal hieß es sie hat ein Virus und beim zweiten Mal evtl. was falsches gegessen (hatt ihr einen Knochen gegeben - lamm - und der sollte evtl zu fettig gewesen sein) .........

1,5 Wochen nachdem endlich wieder alles normal war wurde sie operiert (das war jetzt am Freitag).......... Die letzten tage war dann auch alles super mit ihr.... regelmäßig und ordentlicher Stuhl...

Sooo sie "kackt" 3x am Tag, morgens mittags und abbends, also wirklich nach Uhrzeit eigentlich............ heute hat sie aber MITTAGS ausgelassen und erst um 23 uhr ......... da kam es dann total flüssig wieder raus und ich hab jetzt eben wieder Panik dass das schon wieder los geht und wir wieder zum Tierarzt gehen müssen und uns wieder solche Spritzen holen müssen. ... Irgendwann kann der Hund doch auch nicht mehr diese ganzen Spritzen ... find das schon etwas viel des Guten........

Ich hab den Tierarzt gefragt ob es evtl Giardien oder so sein können... daraufhin hieß es wir sollen eben mal abwarten wie es nu weiter geht.. aber sie geht nicht davon aus...

So.. jetzt haben wir wieder dass sie eben wieder Durchfall hat.

Ich hab jetzt auch mal überlegt.. sie liegt auch sehr oft im Körbchen und an ihr ist auch alles geschwollen, kann es sein dass es evtl die Hormone sind und sie vlt. bald läufig wird?

Sie ist nun auf den Tag genau 8 Monate alt...

Bin echt langsam am verzweifeln :( Möchte nicht schon wieder dem armen Hund irgendwelche Spritzen verpassen :( Vlt. habt ihr ja eine Idee.

Liebe Grüße

PS: Lana bekommt immernoch das gleiche Futter....haben nix geänder.......bisher hatten wir ja auch keine Probleme damit :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einfach 3 Tage lang Kot sammeln und dem Tierarzt sagen du möchtest diesen auf Würmer und Giardien untersuchen lassen. Meiner hatte das auch..immer wieder Durchfall. Spritze..dann wird es besser und schon ging es wieder los..letztendlich waren es Giardien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich würde einfach 3 Tage lang Kot sammeln und dem Tierarzt sagen du möchtest diesen auf Würmer und Giardien untersuchen lassen. Meiner hatte das auch..immer wieder Durchfall. Spritze..dann wird es besser und schon ging es wieder los..letztendlich waren es Giardien

Ja das ist es ja, ich hatte es auch vor gehabt das letzte mal.. aber dann war wieder alles vorbei und nu schon wieder :( Der Kot war so super die letzten 2 Wochen.. mensch :(

Ich hoffe nicht dass der Test positiv sein wird. Haben jetzt so viel Zeit verloren ... :( Mach mir schon Sorgen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab halt erfahren dass der Hund bei Giardien erbricht und auch kein glänzendes Fell hat.. das ist bei Lana nicht der Fall. sie bricht nicht und hat super tolles glänzendes Fell...

Werde es auf jeden Fall mal testen lassen. So langsam nervts wirklich :(

Wobei dann müsste sie doch aber auch keinen apetit haben ???!!

Oder hab ich grad ein völlig falsches Krankheitsbild im Kopf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub, Du hast ein bisschen ein falsches Krankheitsbild im Kopf :)

Das Tückische bei Giardien ist, dass es eben mal Durchfall gibt und dann wieder nicht.

Man denkt, es ist alles wieder ok, aber der Hund ist trotzdem krank.

Finde auch schon echt komisch, dass Dein Tierarzt nicht schon lang mal selbst auf ne Kotprobe gesetzt hat und die von Dir erwartet - also, müsst Ihr denn zu dem einen Tierarzt gehen?

Ich erinnere mich, so ganz alles ist ja nicht sooo toll da ;)

So ein Giardien - Test kostet 20 oder 25 Euro, mehr sicher nicht ( also, falls jemand diese Info benötigt :) ).

Krankheitsbild: Erbrechen kann sein, muss aber nicht. Beim ersten Mal, als Joss die hatte, hat er erbrochen, beim 2. Mal nicht. :wall:

Sonst ist alles normal bei den Hunden, auch das Fell ist nicht wirklich verändert - auch hier ist es das Tückische - sie werden vielleicht ein wenig schlapper, das merkt man aber erst, wenn man große Runden läuft und sie irgendwann trotten und nicht mehr traben ^^

Gefressen hat Joss ganz normal.

Ich hoffe, es sind keine Giardien, drücke Dir da ganz fest die Daumen!

Wenns doch welche sind, dann geb ich Dir gerne Tipps, der erste Tipp ist dann schonmal: keine Decken mehr für sie und nicht mehr aufs Sofa - nicht ins Bett.

Giardien übertragen sich auch gerne und gut auf den Menschen! Und sind unglaublich hartnäckig :wall:

Also, über 3 Tage hinweg musst Du auch nicht sammeln, ich hab jetzt schon von vielen verschiedenen TÄ viele verschiedene Methoden mitbekommen.

Sammel einfach mehrere Kotproben von einem Tag, also heute, dann sammel morgen früh noch ein und geh mit diesen 4 Proben zum Tierarzt morgen nach der Gassi - Runde.

Brauchst ja nur abgeben :)

Ich drück Dir die Daumen! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht auch mal den Tierarzt wechseln :Oo

Eine zweite Meinung ist nie verkehrt. Ist eine Allergie ausgeschlossen? Der Gedanke kam mir, da du schreibst sie sei "am ganzen Körper angeschwollen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ebenfalls des Kot für 3 Tage sammeln. In der Nachbarschaft gab es 2 Hundemit chronisschen Durchfallproblem. Denen hat ein Tierarzt in Bad Homburg (Dr. Lewitschek) geholfen. Ich glaub der hat ein ziemlich gutes eigenes Labor. Eine andere Tierärztin hatte den Hunden nicht helfen können.

Auf jeden Fall viel Glück und gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, das Thema hatten wir gerade - das mit den Giardien und Kokzidien.

Zum Glück nicht so arg schlimm, aber dennoch - mein Kater (sonst wärs mir gar nicht so aufgefallen, denn der Hund hat immer wieder sehr wechselhaften Kot je nach Fütterung) - hatte 1 1/2 Wochen Breikot.

Und ich wusste (der Kerl ist fast 15): Da stimmt was nicht.

Wie deine TÄ ohne jede Kotprobe "wissen" will, dass da nix ist, ist mir schleierhaft.

Kotprobe einreichen, untersuchen lassen - DANN habt ihr Gewissheit! UND es ist behandelbar - bei uns war nach 5 Tagen Panacur der Spuk vorbei!!!

Kann ich nur zu raten - WIE wollt ihr sonst herausfinden, was da los ist????

Kann mich Jill nur anschließen: Es WECHSELT!!!! Manchmal denkt man, alles ok - und dann rumms rasselts wieder durch. Oft nur einmal, sodass man nicht unbedingt an eine Krankheit denkt.

Ehrlich, ich versteh dich nicht - EINE Kotprobe, Kostenpunkt ca., 15 E - und du weißt Bescheid!

DoS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was waren denn das für Spritzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

ich denke auch, dass in Deinem Fall, wo die Durchfälle trotz Behandlung immer wieder kommen, ein Kot-Test auf Giardien und auch bakterielle Fehlbesiedlungen im Darm zuerst mal abgeklärt werden sollten. Das ist noch einfach zu machen und kostet auch nicht die Welt.

Wenn das dann doch ergebnislos bleibt und die Durchfälle weiter anhalten wirst Du leider um aufwändigere Test´s wie spezielle Blutuntersuchungen oder zB Ultrschall/Röntgen eh nicht rumkommen.

Alles Gute!

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.