Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
HannahThe

15 Jahre alter Mischling herzlos "entsorgt"

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

Mein Name ist Hannah Und ich bin 20 Jahre alt. Meinen Hund Timmy hatte ich seit 15 Jahren. Seit ich denken kann war er bei mir. Wir haben ganz viele tolle Sachen zusammen erlebt und er war mein bester Freund, da mein Hund immer für mich da war, egal in welcher Lebenslage, egal wie viel Streit es gab.. Er hat mich immer geliebt!

Leider mussten wir ihn am Samstag Mittag einschläfern lassen, weil er mit 15 Jahren sehr abgebaut hatte und nicht mehr richtig laufen konnte. Die Tierärztin sagte uns wir sollten bei der 'Tierentsorgung' anrufen. Dies Taten wir auch. Die Tierentsorgung kam dann gestern angefahren mit einer Art 'Müllauto'.

Es war ein schrecklicher Anblick. Ich musste anfangen zu weinen.

Der Mann der ihn abholte war ein großer kräftiger Mann & unfreundlich war er auch noch. Er fragte mich wo der Hund sei und ich sagte ihm dass er in seinem Hundekorb in de Garage liegt. Der Mann sagte dann sehr sehr unfreundlich und verletzend 'nein den Korb nehme ich nicht mit. Ist die Garage offen?'. Er meinte dann auch noch dass er jetzt das Geld will. Ich hatte es aber nicht da weil meine Eltern nicht Zuhause waren. Die Tierentsorgung kam nämlich 2 Stunden zu früh.

Nun ja, was ich dann sehen musste war einfach schrecklich. Ich sah wie er meinen Hund aus der Garage zog. An EINER PFOTE hinter sich her auf dem BODEN.. Wie ein kleines Kind das ein Kuscheltier hinter sich her zieht. Mir brach es das Herz. Er hat meinen Hund dann an dieser einen Pfote hochgehoben und in die Klappe des Containers geworfen. Die Klappe fuhr hoch und mein Hund Flug mit voller Wucht in das Auto. Der Knall war sehr laut & ich bin sehr froh dass mein Hund diese Schmerzen nicht mehr spüren konnte.

Ich bin so traurig darüber. Wie kann man nur mit einem Lebewesen, einem FAMILIENMITGLIED so umgehen? Mir wurde auf brutale weise das Herz aus der Brust gerissen. Die Bilder ließen mich nicht schlafen.

Also rief ich bei dem unternehmen an und beschwerte mich. Die Frau am Telefon war total unfreundlich und sagte zu mir:"ja wie soll man denn einen großen Hund sonst ans Auto bekommen? Es war ja auch niemand da der helfen konnte".

Ich sagte ihr, dass der Mann der ihn geholt hatte ein muskulöser Mann war der den Anschein machte sehr viel Kraft zu haben und dass mein Hund nicht so schwer war, da ich ihn sogar hätte tragen können. Und nach Hilfe wurde ich auch nicht gefragt.

Der Mann hat gesehen dass ich ganz arg geweint habe und war dann noch so grausam zu meinem geliebten Hund. Ich habe sowas unmenschliches in meinem Leben noch NIE gesehen!!!! Ich finde es total ungerecht. Wie kann man nur so kalt sein?

Ein Hund ist ein Lebewesen, ein Familienmitglied, welches meist viele schöne Jahre in einer Familie verbringt..

total verzweifelt habe ich dann auch noch eine Anwältin angerufen. Sie war sehr nett und sagte mir dass man rein rechtlich überhaupt keine Chance hat. Ich versteh das nicht. Ein Hund hat in Deutschland doch einen hohen Wert.

Ich bin so sehr verletzt und möchte das alles nicht auf mir sitzen lassen. Also habe ich mir gedacht dass ich dies jetzt mal veröffentliche.

Vielleicht gibt es ja Leute die das selbe erlebt haben.

Ich will was gegen diese 'Entsorgungsmaßnahmen' tun, das steht fest. Nur weiß ich leider nicht was, da ich bis jetzt nur schlechte Nachrichten bekommen habe. Ich würde mich über Ratschläge und Kommentare freuen, damit ich wenigstens sagen kann, dass ich alles versucht habe. Ich werde versuchen diese schrecklichen Bilder zu vergessen, und mich an die schönen Zeiten mit meinem Geliebten Hund erinnern. Ich vermisse ihn jetzt schon so sehr und ich will Gerechtigkeit. Ein Hund ist selbst wenn er tot ist noch ein Lebewesen und KEIN Gegenstand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hannah,

was dir passiert ist tut mir schrecklich leid.

Um ganz ehrlich zu sein, mir fehlen gerade echt die Worte.

Was mir beim lesen durch den Kopf ging, ist die Frage, wo wohnst du?

Das so etwas in Deutschland passiert, kann ich mir wirklich nicht vorstellen, wenn ja, dann fehlen mir schon wieder die Worte.

Es wäre schön, wenn du noch einmal schreiben würdest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unendlich traurig so etwas!

Lass Dir sagen, dass die Seele Deines Hundes längst ihren Weg gefunden hat und zu diesem Zeitpunkt nur noch der Körper, eine Hülle, da war. Dein kleiner Freund wohnte bereits woanders!

Dein Hund ist glücklich, jetzt, wo er ist. Er rennt durch die Wolken, fühlt sich jung und unbeschwerd und hat seinen Spaß, wenn die Wolkenfetzen fliegen.

Deinem Hund geht es da oben sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mir fehlen gerade die Worte.....

Das Einzige, was Dir helfen kann, ist das Du weisst, das er nichts mehr gespürt hat.

Auch wenn es Dir furchtbar wehgetan hat, ihm nicht.

Du wirst dafür niemanden zur Rechenschaft ziehen können und sei es noch so grausam.

Es würde Dir auch nicht helfen in Deinem Schmerz.

aber auch mich würde (wie Muck) interessieren, wo Du wohnst...wo sowas noch

möglich ist.

liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das ist ja echt heftig. :(

Der von Dir beschriebene Umgang mit dem toten Hund erinnert mich sehr an die Art, wie auch die verstorbenen Großtiere von einem uns bekannten Gnadenhof abtransportiert und entsorgt werden.

Wirklich schlimm was Du da erleben mußtest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wirklich entsetzlich, es tut mir auch schrecklich leid, dass du das mit ansehen musstest. :(

Aber "Pfotenhoch" hat Recht, es war nur seine Hülle - er selbst war schon nicht mehr da.

Ach Mensch, man möchte dich am liebsten in den Arm nehmen und trösten, und diesen Unmenschen geteert und gefedert aus der Stadt jagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achherje.. Das tut mir unendlich leid !!! :(

Bin fassungslos! :(

Ich bin voll und ganz deiner Meinung, es geht nicht an dass jemand mit einem Hund so umgeht... Entsorgung hin oder her... Trotz alledem geht man mit einem Lebewesen nicht so um, auch wenn er / sie schon von uns gegangen ist.

Wünsche Dir viel Kraft dass du es schaffst diese schlimmen Bilder zügig zu verarbeiten ... Fühl dich mal unbekannterweise gedrückt.

Mich würde auch interessieren wo du her kommst.. sowas ist wirklich nicht ok :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

^auweiha, mir kommen glatt selbst die tränen bei dem was du schreibst....

aber mir tut sich auch direkt die Frage auf warum ihr so eine "entsorgungsfirma" bestellt habt und den Hund nicht in einem Tierkrematorium gebracht habt zum einäschern z.b.

ich glaube man kann sogar abholen lassen....

ich kenne nichtmal Entsorgungsfirmen, weiß daher auch nicht wieviel solch eine kosten, bei unseren Tieren haben wir selbst beerdigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Tierentsorgungsbetriebe gibt es auch noch bei uns. Die fahren die Bauernhöfe, Pferdehöfe, Metzgereien an und ja, in meiner Kindheit wurde der Nachbarshund auch von denen abgeholt.

So ungewöhnlich sind Tierentsorgungsbetriebe nicht; aber so ein menschliches Verhalten?!

Der Typ ist total abgestumpft, gefühllos geworden während seiner Arbeit.

Ich kann die Tierärztin aber auch nicht verstehn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jah stimmt, ich kenn e es auch das man Tiere die eingeschläfert werden durchaus auch bei einem Tierarzt lassen kann....gut ich bin mit solchen Entsorgungsdiensten nie in kontakt gekommen, glücklicher weiße muss ich gestehen wenn ich das hier lese, das hätte ich net gepackt ich habe mich damals schon nicht von mein Kater als kleines mädchen trennen können, ich habe ihn stundenlang im arm gehalten , geküsst, gestreichelt udn wollte nicht wahrhabend as er Tod ist. Es hat meine Eltern ganz ganz ganz viel überzeugungsarbeit gekostet das ich meinen süßen ins Grab lege....so einen fremden hätte ich mein Tier nicht geben können...himmel ich habe nicht mal mein Hamster der nur ein Tag bei mir war aus der hand gegeben als ich ihn beerdigt habe.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: KAISER, 2 Jahre, Mischling - sucht immer die Nähe des Menschen

      KAISER: Mix-Rüde , Geb.: Februar 2016 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 68 cm   KAISER wurde von seiner Familie ins Tierheim gebracht, weil sie keine Zeit mehr hatten, sich um ihn zu kümmern. KAISER ist ein wunderbarer Hund! Er ist sehr auf den Menschen bezogen und genießt jedes Beisammensein. Er kommt mir dem Leben im Tierheim so gar nicht zurecht, ist nervös und leidet hier sehr. Nur der Kontakt mit Menschen, den er immer sucht, lässt ihn ruhig und entspannt werden. Auch mit Kindern kommt er prima klar. KAISER ist ein gehorsamer, anhänglicher und treuer Hundemann, der auch mit anderen Hunden kein Problem hat. Nur sehr dominante, aufdringliche Rüden mag er nicht besonders, was man ihm ja auch nicht verdenken kann. Katzen ignoriert er hier. Sollte eine Familie aber schon eine Katze im Haushalt haben, werden wir selbstverständlich noch einen ausführlichen Test machen. KAISER sucht dringend eine aktive, liebevolle Familie, die ihn aus dem Zwinger holt und ihm ein schönes Zuhause schenkt. Dafür würde er sein kleines, großes Herz dauerhaft verschenken und seiner Familie sicher viel Freude bereiten.   KAISER ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.           Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: TAI, Mischling, 3 Jahre - eine aktive Hündin

      TAI, Mischling, Hündin, geb. 06/2015, Größe: 61 cm, Gewicht: 30 kg   TAI wurde im Tierheim abgegeben, nachdem ihr Besitzer wegen seines Studiums weggezogen war. Er ließ seine Hündin bei einer Bekannten, die aber aufgrund ihres Alters und ihrer körperlichen Verfassung mit ihr überfordert war. So blieb ihr nichts anderes übrig, als TAI ins Tierheim zu bringen. TAI ist eine absolute Menschenfreundin. Sie mag sowohl Erwachsene, wie auch Kinder und benimmt sich sogar in stressigen Situationen wie der Innenstadt und in Menschengruppen tadellos, wenn auch ein wenig nervös. Im Tierheim scheint sie mit der Zwingersituation und den vielen Hunden etwas überfordert und reagiert nervös. So kommt sie auch im Auslauf kaum zur Ruhe und ist dort wenig aufmerksam den Menschen gegenüber. Sobald diese sich aber mit ihr beschäftigen und sie kraulen, wird sie ruhiger und genießt. Mit anderen Hunden kommt TAI sehr gut klar. Sie ignoriert diese und spielt auch nicht wirklich mit ihnen. Ihre ganze Leidenschaft gilt Bällen. Hat sie einen gefunden, so trägt sie ihn stolz durch die Gegend. Sie verteidigt diesen auch mit Knurren gegenüber Artgenossen, hat aber noch nie weitere Versuche der Verteidigung unternommen. Sie warnt lediglich. So kann TAI auch gut mit anderen Hunden in einem Haushalt leben. Allerdings sollten diese eher ruhig und nicht aufdringlich sein. Katzen versucht TAI aus dem Weg zu gehen. Wenn sie allerdings nicht ausweichen kann, dann bellt sie, geht aber nicht vorwärts. So wäre ein Zusammenleben mit Katzen vermutlich möglich, wenn die Katzen sie nicht bedrängen und den Abstand von ihr bevorzugen. Ihre neue Familie sollte aber auf jeden Fall die Tiere vorsichtig aneinander gewöhnen und für beide Seiten klare Regeln aufstellen. TAI ist insgesamt eine aktive, bewegungsfreudige Hündin. Ihre neue Familie sollte daher gerne raus gehen und sie beschäftigen wollen. Neben der körperlichen Auslastung sollte auch die Kopfarbeit bei ihr nicht zu kurz kommen. Dann ist sie sicher ein Traumhund, der jede Familie nur komplettieren kann.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Aixopluc: BLACKY, 1 Jahre, Mischling - ein toller, mittelgroßer Familienhund

      BLACKY: Mischling, Rüde, geb.: 10/2016, Gewicht: 14,8 kg , Höhe: 46 cm   BLACKY wurde gefunden. Da er sehr gepflegt aussah, waren wir uns sicher, dass sich der Besitzer bald melden würde. Doch das tat er nicht. Daher haben wir uns nun entschlossen, ein neues Zuhause für BLACLY zu suchen. Der freundliche Rüde ist ein sehr menschenbezogener Hund. Er genießt die Aufmerksamkeit der Zweibeiner. Auch mit Kindern kommt er sehr gut klar und wird daher auch viel von Familien mit Kindern spazieren geführt. BLACKY hat eine große Leidenschaft: Bälle. Mit ihnen würde er am liebsten den ganzen Tag spielen. Mit anderen Hunden ist er ein Traum. Er zeigt ein tolles Sozialverhalten, versucht sich schon mal gegenüber dominanten Rüden zu behaupten, ordnet sich aber schnell unter. Er tobt ausgelassen mit Artgenossen und kann sicher sehr gut auch als Zweithund leben. Mit Katzen ist der lebenslustige BLACKY leider nicht kompatibel. Er versucht diese zu jagen, wenn sie weg laufen. BLACKY ist ein energiegeladener, lebenslustiger Hund. Seine Lebensfreude ist ansteckend. Er wird seiner neuen Familie sicher viele schöne Stunden bereiten und ihr ein treuer Wegbegleiter sein.   BLACKY ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.                 Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • TJ, Mischling, geb. 30.03.2009, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      TJ lebt seit einiger Zeit bei seiner Pflegefamilie ca. 50 km nördlich von Berlin. Er träumt von einem Zuhause bei einem aktiven Ehepaar oder einer Einzelperson, die er überall hin begleiten darf. Das kleine Pinselohr möchte aber nicht nur spazieren gehen, sondern auch sein kluges Köpfchen soll gefordert werden, daher würde er am Training in der Hundeschule sicher Spaß haben.
        In der Pflegefamilie zeigt er sich als angenehmer und ruhiger, vierbeiniger Mitbewohner. TJ verträgt sich mit Hündinnen ebenso wie mit Rüden. Die in der Pflegefamilie lebende Katze findet er interessant.
        Der kleine, verschmuste Kerl mag Kuscheln und Spielen. Er bleibt mit den anderen Hunden der Familie stundenweise alleine. Das an der Leine laufen ist aufgrund dessen, dass er draußen alles mächtig interessant findet und mit Augen und Nase immer wieder Neues entdeckt, ausbaufähig. Den Test als Beifahrer im Auto hat er bestanden, obgleich er lieber auf den eigenen Pfötchen unterwegs ist.
        TJ ist angeblich am 30. März 2009 geboren. Aufgrund seines Wesens schätzen wir ihn jedoch um einiges jünger. Der allseits freundliche Rüde ist nicht kastriert und hat eine Größe von fast 35 cm und knapp 10 kg Gewicht. Er wurde zum Glück negativ auf Leishmaniose getestet.
        Sie haben sich in TJ verliebt? Es hat Klick gemacht und Sie sind restlos davon überzeugt, mit TJ die nächsten Jahre verbringen zu wollen? Sie suchen keinen Spielkameraden für die Kinder und Sie wissen auch, einen erwachsenen Hund Wert zu schätzen? Dann senden Sie uns die ausgefüllte Selbstauskunft und wir werden uns anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/tj/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Frage: Welche Rasse im Mischling

      Hallo! Welche Rasse stecken optisch in diesen Hund? Eltern sind unbekannt?

      in Mischlingshunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.