Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Fiona01

Was für eine Geste war das?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Mich würde mal interessieren, wie ihr folgende Situation seht.

Minos (3 Jahre) Fly und ich waren heute wieder am Kanal unterwegs. Hier gibt es auch ein paar Bauernhöfe. Auf einem wohnt einen Golden-/Labradormix-Rüde im Alter von Minos, allerdings kastriert, was Minos nicht ist.

Diesen Rüden kennen wir, seit er ca. ein halbes Jahr alt ist, treffen ihn aber höchstens 1, 2 Mal im Jahr und zwar immer dann, wenn er von der Fahne geht. ;):D

Das ist auch kein Thema, weil es dort kaum Straßen gibt und der Rüde ist soweit verträglich.

Heute trafen wir diesen Hund wieder und zwar zum ersten Mal in diesem Jahr. Nachdem die beiden Rüden sich erkannt hatten, fing Minos an folgendes Verhalten zu zeigen: Er roch an der Schnauze des Rüden und fing an im die Schnauze oder die Zähne zu putzen.

Kann man das (auch) als soziale Geste interpretieren, weil der Hund ja eigentlich fremd ist?

Minos macht das wohl auch mal bei Fly, wenn sie was gefressen hat, dass er "prüft", aber ansonsten habe ich das Verhalten bei ihm noch nicht gesehen.

Kann natürlich auch sein, dass der Rüde vorab auf den Feldern, wo er herum gestromert ist, ein Mäuschen gefunden hat, was noch zwischen seinen Zähnen hing, aber erkennen konnte ich da nichts. :zunge:

Was meint ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe auf was gaaaanz leckeres (eher nicht Mäuschen ...)

:) :) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann natürlich auch sein, aber über die normale Fütterungszeit (morgens) waren wir schon drüber weg. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es war eher eine Begrüßung der freundlichen Art, wie es bei sich bekannten Hunden vorkommt.

Schnauzenlecken, gerne auch ein bisschen mehr; je nach Sympathie. Die mögen sich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Lecken, ja, das kenne ich schon bei ihm und auch das wendet er gerne mal an, Christa.

Dieses hier war aber wirklich so, als würde er sich an den Zähnen zu schaffen machen und die vorsichtig abknabbern wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das kenne ich von meinen eigenen Hunden auch. Da alle gleich gefüttert werden, kann es mit Futter oder Leckeres nicht zusammen hängen.

Ich halte es für eine Sympathiebekundung - ausgeprägt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, gedacht hatte ich auch in die Richtung, mich nur gewundert, dass er das gerade bei diesem Rüden so zeigt.

Nicht, dass der nicht sympathisch ist, im Gegenteil, aber weil wir ihn ja so selten treffen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht war da die Freude besonders groß.

Bei Olivia kann ich das auch feststellen, wenn die einen liebenswerten Hund nach langer Zeit wieder trifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Iss Dein Kerl vielleicht schwul - nur so ein kleines bisschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön Marisa, dann höre ich das ja von deiner Seite bzw. von Olivia auch bestätigt. :)

Christa glaub mal, nicht mal das, trotzdem er kein Kastrat ist.

Bis jetzt hat er weder gezeigt, ob er Huhn oder Hahn ist. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.