Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Dem Stress entgegen wirken

Empfohlene Beiträge

Hi,

also, wir haben Hannahs Programm noch weiter runtergefahren. Ruhige Spaziergänge und Unterordnung.

Hannah und Barney dürfen momentan nicht spielen. Ich habe gerade einen ruhigen und entspannten Hund neben mir liegen.

Olkay, zu Hause war es eh schon besser geworden aber das ist trotzdem ein Fortschritt.

Draußen bin ich heute innerhalb einer halben Stunde nicht weiter als 50m von der Haustüre weggekommen, ABER Hannah hat schnell begonnen auf mich zu achten und schon hörte das gekreische auf.

Ich weiß das es noch lange dauern wird, aber ich bin aus meinem Tief raus und das hilft Hannah.

Ich versuche innerlich ruhig zu sein. Mache tatsächlich Athemübungen, aber es hilft sogar :Oo

Ich werd hier alle jubeljahre mal reinschreiben wie weit wir sind, aber auch wo es hakt. Vielleicht habt ihr noch Ideen? Ich nehm alles an :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll!

Bei Lemmy hat das stehenbleibenundabwartenbisRuheist immer sehr gut geholfen - ist zwar noch nicht wirklich weg, aber ich bin auch nicht sooooooooooo konsequent mehr :D

Immerhin kläfft er nur noch bis 2 m hinterm Gartentor ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich entstaube hier nochmal. Wir trainieren momentan sehr sehr viel. An der Leine laufen klappt immernoch nicht so wirklich. Sie zieht weniger, aber immer noch jenseits von gut und böse.

Gestern waren wir mit Freunden spazieren. Anfangs rannte der Junghund einer Freundin los und Hannah hat sie recht derbe gemaßregelt. Das will ich nicht, also wurden diese Situationen gemieden um daran später weiter zu arbeiten.

Aber sonst bin ich schon recht stolz. Sie kläffte zwar viel, aber weniger als früher. Wir waren auf einer Art Hundewiese, viel Platz um weit auszuweichen, aber trotzdem Hundebegegnungen. Wir arbeiten daran das Hannah diese erträgt und ignoriert.

Schön war eine Begegnung ziemlich am Ende. Alle Hunde mit denen wir mitgegangen sind spielten, oder waren zumindest in der näher der spielenden Gruppe. Ich bin mit Hannah erstmal Abseits gegangen. Dann sind wie immer mal wieder ein Stück näher, immer so weit wie sie es ertragen kann, ohne gestresst zu sein.

Am Ende hat es sogar geklappt das ich sie außerhalb der Hundegruppe ablegen konnte und selbst mit zu den Menschen, um ein wenig zu quatschen.

Das war ein riesen Fortschritt! Es war super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute das gleiche Spiel wie am Freitag. Wir begegneten einer recht großen Hundegruppe und da Hannah an der Leine noch recht ausflippt, habe ich nur Barney angeleint.

Die Hundegruppe sah uns und wie es hier nunmal (leider) üblich ist, sprinteten sie auf uns zu. Ich habe Barney hinter mich gebracht, bis sie da waren um ihn dann abzuleinen (ansonsten klappt es nicht) und Hannah in etwas Abstand abgelegt und die Hunde geblockt.

Das hat super geklappt. Ihr war es dann zeitweise eindeutig zu nah am Geschehen, aber dann hab ich sie ein Stück weggebracht und schon war es wieder in Ordnung.

Aktuell sieht es so aus das sie anfangs noch ziemlich hektisch ist, kläfft, zieht, sich etwas daneben benimmt, aber wenn wir dann ein bisschen trainiert haben und sie ihren Stress ein wenig wegrennen konnte, dann können wir solche Situationen super meistern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich so an als wärst du auf dem richtigen Weg, Jenny! Freut mich daß es immer wieder kleine Fortschritte mit Hannah gibt! Weiter so! :)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Angst und Stress bei Hund

      Hallo, ich hoffe mir kann einer von Euch einen Rat geben. Wir haben seit 5 Jahren einen Terrier Mischling und einen Rhodesian Ridgeback. Beide Hunde sind aus Notstellen. Bekannt ist dass beide ein arges Problem mit Gewitter und Knallerei haben. Dies haben wir immer berücksichtigt und beugen entsprechend vor . Unsere Hunde sind unsere Wegbegleiter und sehr wenig allein. Das war bisher auch nie ein Problem. Im Auto ist das bis heute kein Thema. In der Wohnung ist der Terrier seit neuestem nicht ma

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stress vor Freude

      Hallo ich hab da ein Problem und bräuchte mal Rat.Luna ist jetzt 9 Monate und hört eigentlich gut solange ich nicht mit ihr in einen Raum mit Leuten geh wie Futterladen Tierarzt  etc.Beim Gassi gehen sind ihr andere Leute egal aber ansonsten reagiert sie vor Freude und Aufregung durch extrem ziehen an der Leine jaulen  und fipsen .Wie macht ihr das und hat jemand einen Tip wie ich das üben kann oder sollte ich doch lieber Einzelstunde beim Trainer machen ?Leckerli sind ihr da egal.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stress beim Gassigehen

      Hallo. ich bin seid einigen Tagen Gassigeherin für  die H0ndin eines lieben  älteren Nachbarn.Seine Hündin ist eine kleine 5 jährige Mischlingshündin .Die  kleine kommt ursprünglich  aus Spanien und war erst Strassenhündin und dann in der Tötung ..von dort aus kam sie dann zu ihm und lebt nun seit 3 Jahren bei ihm..Er lebte bis vor 8 Monaten mit ihr in einem Haus mit großem Garten..er ging nie mit ihr Gassi ,ließ sie nur in den Garten  ..sie kannte also nichtmal eine Leine. jetzt lebt

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin hat Stress in der Stadt

      Hey 😄  Meine Hündin June ist jetzt 7 Monate alt. Sie hat sehr viel Stress in der Stadt. Ich war bereits mehrmals mit ihr in der Stadt. Damit ihr mein Problem besser versteht möchte ich kurz erklären wie wir das Training aufgebaut haben.  Wir haben an einem Sonntag angefangen und haben ca. einen 20 min. Spaziergang mit ihr durch eine Kleinstadt gemacht. Sie hat da schon extrem gefiepst und an der Leine gezogen. Damals dachte ich halt normal beim ersten Spaziergang durch die Stadt. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Negativer Stress, positiver Stress

      Und der Umgang damit.   Hallo,   ich fuhr gestern beim Heimfahren einer Tante an einem Hundeplatz vorbei. Muss wohl kurz vor Kursbeginn gewesepn sein, es waren ein paar Hunde auf der pinkelrunde vor dem eingezäunten Gelände. Ich gehe davon aus, dass es sich um Junge Hunde handelte , der Schäfi der neben meinem Auto herlief hing derart an der Leine, ehrlich sowas habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Er hatte, selbst für meine Tante als nichthundehalter zu erkennen, Wahnsin

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.