Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
silkeshenry

Einhoder Kastration!

Empfohlene Beiträge

Hallo,ich habe einen 1 1/2 Jährigen Boxer!

Er ist seit ca 4 Moanten anderen Rüden gegenüber SEHR pöbelig!An der Leine wird gepöbelt und ohne wird drauf gewartet ,dass der andere Mucken macht!

Also wirklich nicht leicht!

Jetzt wird morgen der innenlioegende Hoden entfernt und ich bin mri einfach unsicher,ob der andere belassen werden soll!habt iohr Erfahrungen damit bei euren Hunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erfahrungen hab ich nicht.

Aber früher hat man immer beide entfernt, warum man das heute nicht mehr macht erschließt sich mir auch nicht.

ICH würde beide entfernen lassen. Als Patientenbesitzer hast du ja Mitbestimmungsrecht. Sprich doch einfach nochmal in Ruhe mit deinem TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß einfach nicht !Denn er ist schon seeehr extrem!hat zwischendurch samenergüsse etc!

Kann dann nicht aufhören zu rammeln obwohl er keinen Anlass hat!

Meint ihr es reicht nicht der innenliegende!??!!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hab auch nen Einhoder. Auch knapp 1 1/2 Jahre alt.

Ich hab nun, auch dank vielen Infos durch nette Menschen, für mich selbst entschieden das ich mindestens bis 2 Jahre warte bis ich überhaupt was machen lasse.

Ich werde wenn er 2 ist erstmal einen Hormonchip für 6 Monate setzen lassen.

Ich finde Kastration vor Beenden der Pubertät zu früh.

Ich lasse den Chip setzen um zu schauen wie sich eine Komplettkastration auswirken wird, weil ne Schlaftablette will ich nicht ;D

Bei meinem ist es so, dass er zwar kein Rüdenproblem hat, dafür aber eins mit Hündinnen. Wann immer ich einer vor-, momentan- oder nachläufigen Hündin begegne frisst er schlecht und macht sich noch ewig Stress.

Ist denn der Termin nun schon richtig fest?

Hast du denn das gefühl dein Hund ist noch in der Pubertät? das er sein sexualleben noch entdeckt?

Edit:

wenn du jetzt nur einen entfernen lässt und dann später feststellst das du den zweiten nun doch auch lieber entfernt haben willst, dann sind das nun auch wieder zwei narkosen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee:

Vorab, ich bin auch kein Freund von Kastration und hatte immer intakte Rüden und eine Hündin (nacheinander).

Was ist den Sexualleben bei Hunden? Die wollen sich vermehren, wenn sie geschlechtsreif sind, aber das gleich als Sexualleben zu betrachten? Das würde ich nicht so in den Vordergrund stellen.

Wenn er in seinem Sozialverhalten gefestigt ist denke ich, das er erwachsen genug ist.

Der innenliegende Hoden soll entfernt werden, da er durch die ungünstige Lage im Bauchraum Krebs entwickeln kann. Diese OP ist sicherlich notwendig.

Da er ja, wie Du schreibst zum "unkontrollierten Rammeln" neigt würde ich den zweiten Hoden gleich mit entfernen lassen.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der eine ist seit heut mittag weg und der eine bleibt!

entscheidung getroffen:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.