Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
schneckenalarm

Antijagdtraining Buch und/oder DVD

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wer verkauft oder leiht mir die DVD und das Buch von Pia Gröning oder die DVD von Uwe Friedrich?

Freue mich auf Nachricht

LG B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe hier das Buch von Pia Gröning "Antijagdtraining"

5. Auflage von 2008 Neupreis 19,90 Euro

Für 12 Euro incl. Porto verkaufe ich es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Poldischatz,

für 9 euro inkl. nehme ich es.

Habe gesehen, dass die 9. Auflage schon gibt.

Da eine neue Auflage meist Neuerungen oder Verbesserungen beinhalten,

möchte ich nicht mehr für die 5. Auflage ausgeben.

Gib mir einfach Bescheid.

LG B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das buch habe ich nicht - aber wir haben sie nächstes jahr im märz zum seminar bei uns :-) PLZ 68794 - wenn du Interesse hast einfach PN an mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eldaien - nix für ungut, aber dann behalte ich es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Buch: (Keine) Menschlichkeit in der Tiermedizin

      Hat das jemand schon gelesen? Damit habe ich heute angefangen und finde es schon sehr erschreckend, was dort beschrieben wird. Es ist vom Tierarzt Schrader, der u.a. berichtet, wie das so zugeht, in der Tiermedizin. Er sagt, die meisten TÄ lassen sich von der Pharmaindustrie leiten, ein Business, mehr nicht. Oder es werden teure z.B. Körper-Ersatzteile eingebaut, obwohl es mit anderen Methoden wesentlich günstiger wäre (für den Tierhalter) und dasselbe Ergebnis erzielt wird. TÄ verdienen wohl teilweise mit an Körper-Ersatzteilen. 

      Er hat sich wohl auch gegen die Kampfhund-Listen engagiert. 

      Das Buch macht aber mit mir noch etwas: Noch mehr Zweifel und Unsicherheit darüber, welchem TA man nun glauben soll. Ich finde das eh schon schwierig und allgemein stehe ich Ärzten gegenüber sehr skeptisch. Letztlich, im Fall der notwendigen Fälle, muss man sich aber auf einen Arzt/ Tierarzt verlassen können. 

      Bin gespannt, was noch im Buch steht und werde auch mal ausgiebig nach Schrader googlen.

      in Plauderecke

    • Wer kennt dieses Buch: "Wer erzieht hier eigentlich wen?"

      Dieses erst im Oktober 2018 erschienene Buch ist unterhaltsam, lustig und bietet eine Besonderheit. Es ist aus der Sicht einer Ridgeback-Hündin geschrieben. Der Untertitel heißt: Die Welt vom anderen Ende der Hundeleine. So manch einer wird ähnliche Erlebnisse oder kleine Abenteuer, die im Buch beschrieben sind, selbst erlebt haben. Gibt es jemand, der dieses Buch schon gelesen hat?

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Wie ist Eure Meinung zum Buch "Das andere Ende der Leine"?

      http://www.amazon.de/Das-andere-Ende-Leine-bestimmt/dp/3492253253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1263373933&sr=1-1

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Buch gesucht: Care of the Racing and Retired Greyhound

      Suche das Buch "Care of the Racing and Retired Greyhound"; ISBN-13: 978-0964145634; ob neu oder gebraucht spielt keine Rolle.   Das Buch gibts (gebraucht) bei Amazon ab 200 Euro, günstigere Angebote wären aber sehr willkommen! 😉   http://www.jagdwindhund.com/greyTs/index.php?topic=110.0

      in Suche / Biete

    • Antijagdtraining

      Hallo liebe Community,    Danke erstmal für die Aufnahme.  Ich wäre sehr dankbar für einige Tipps/Ratschläge/Hilfestellungen etc. zum Thema Jagdtrieb.  Ich hab seit gut drei Jahren einen Setter Mix der seit ich sie habe einen ausgeprägten Jagdtrieb hat. Dabei nicht nur auf Spur, sondern vor allem auf Sicht. Ich schließe anhand einiger anderer Merkmale demnach auch nicht aus, dass auch irgendwas Windiges mitgemischt hat.  Jagen schaut bei uns so aus, dass sobald die Leine ab ist, sie zwar ansprechbar bleibt, solange keine Spur in der Nähe, sie aber in Sekundenbruchteilen sich ins Gebüsch /Feld verabschiedet und dann den berühmten Tunnelblick aufsetzt. Wenn man mit ihr aktiv arbeitet, sie also "unter Befehl" stellt, bleibt sie auch Aufmerksam in der Nähe, nutzt aber jede Unachtsamkeit meinerseits und geht stöbern.    Generell hätte ich mit ihrer Jagd-Leidenschaft kein Problem, bedauere es aber, dass sie immer an der Leine bleiben muss, vor allem da sie auch ein großes Laufbedürfnis hat. Daher fände ich es schön ihr "Hobby" irgendwie in geregelte Bahnen lenken zu können.   Ansätze entweder von befreundeten Trainern oder aus Lehrbüchern in Richtung Jagdersatztraining, Vorstehen an der Reizangel oder auch Schleppleine hab ich trainiert, jedoch ohne wirklichen Erfolg. Im Alltag machen wir relativ viel zusammen und sie ist ziemlich gut ausgelastet, gerne auch mal im Agility oder beim Dummytraining, jedoch ohne sie kopflos zu überlasten.    Wie würdet ihr es angehen, wenn als Ziel anstehen soll, irgendwann wenigstens in Gebieten mit wenig bzw. mäßig viel Wild auch mal ohne Leine zu laufen? Habt ihr irgendwelche Trainingsansätze oder kennt ihr vielleicht irgendwelche Seminare/Workshops in Bayern, die das Thema betreffen?    Vielen Dank schonmal 

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.