Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kräuterhexe

Nachbarskatze auf dem Dach

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

hat jemand einen Tipp, wie man eine Katze vom Dach holen kann( sitzt in der Dachrinne). Es ist der Kater von den Nachbarn. Die haben auch schon die Feuerwehr geholt, die aber nach einem gescheiterten Versuch wieder gefahren sind. Von unserer Wohnung aus, kommen wir auch nicht ran. Der kleine sitzt ziemlich stur in der Rinne.

Hat jemand noch eine Idee. Wir haben es mit Wurst, Leckerchens, Raschelmaus, etc versucht, ohne Erfolg.

Er ist normal kein Freigänger sondern den Nachbarn aus dem Dachfenster entwischt.

Liebe Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit wann sitzt er denn da?

Kommt er selber nicht mehr runter oder will er nicht?

Ruft er?

Falls es möglich ist würde ich erstmal das Fenster aus dem er raus ist offen lassen, so dass er von alleine wieder rein kommt...

Der hat wahscheinlich grad geflashed von all den Eindrücken und muss sich erstmal sortieren bevor er den Rückzug antreten kann...

Drück ihm die Daumen das er bald wieder zuhause sitzt!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sitzt das Katerchen immer noch auf dem Dach?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was heißt"gescheiterter" Versuch bei der Feuerwehr? Das hab ich ja noch nie gehört, die müssten doch eigentlich ihre Möglichkeiten haben :think:

Hoffe, das Katerchen ist schon wieder wohlbehalten zuhause im Drinnen angekommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er auf dem Dach sitzt würde ich einen netten Dachdecker aus der Umgebung anrufen und fragen, ob da jemand vielleicht helfen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass die Feuerwehr da ncht helfen konnte wundert mich gerade sehr. Normalerweise haben die doch dafür das nötige "Handwerkszeug".

Ich hoffe, dass die Katze inzwischen wieder drin ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Feuerwehr und lasst euch nicht abwimmeln.

War hier auch vor ein Paar Wochen. Katze auf nem Baum an einer schlucht oder Abhang.

Ka man also nicht so einfach dran.

Feuerwehr kam, sagte NÖ und ging wieder

Nach dem die Katze auch nach 3 Tagen noch dort sass starteten die Besitzer einen aufruf in unserem Lokalradio der postete das ganze auch noch auf FB ob jemand rat weiß

Naja nach dem sich echt etliche Menschen über die Feuerwehr beschwerd haben und kletteraktionen von einem "Baumfäller" (keine ahnung wie die heißen) nicht funktionierten.

Kam dann am Vierten Tag doch noch mal die Feuerwehr und siehe da nach 5 Minuten war die katze vo Baum.

Ui das hagelte kritik an der Feuerwehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:Oo

Ich denke mal, eine Katze kann weit besser auf einem Dach in einer Regenrinne entlang laufen und ein Fenster erreichen, als eine Feuerwehrperson mit Drehleiter es kann, eine flüchtende, ängstliche Katze einzufangen.

Ich würde auch die Fenster auflassen und abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Katze scheint sich ja nicht zu bewegen, weil sie das alles nicht kennt und nur versehentlich dort gelandet ist.

Aber klar man kann auch einfach warten bis sie runter fällt.

Ist ja auch zu schwer eine sich nicht bewegende Katze mit dem Korb der Feuerwehr zu retten.

Aber wie der FM in FB schrieb " Ist doch nur ne olle Katze und dafür so ein Aufstand" :Oo :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

"Scheint" sich nicht zu bewegen.

Da steht nichts im ersten Beitrag zur Ängstlichkeit der Katze - wieso ist die Feuerwehr gleich "Schuld"? Wer sagt denn, dass sie nicht abgebrochen hat weil

a) das Dach eine ungünstige Konstruktion hat um die Leiter zu verschieben

B) die Katze wegläuft und dann a) wieder relevant wird

c) das Dach keine Möglichkeit für einen Menschen bietet, eine Katze zu fangen (womit auch a) wieder ins Spiel käme)?

Mag sein, dass du Recht hast, Fly2Sunny, aber so schnell pauschal die Feuerwehr als unfähig oder unwillig darzustellen finde ich schlicht unfair, so ohne mehr zu wissen!

Und mich anpampen musst du auch nicht!

Wann glaubst du ist die Gefahr höher: wenn die Katze sitzt und denkt, oder wenn jemand sie versucht zu fangen?

Zumal:

der Beitrag war von gestern Nacht - hab ich auch eben erst gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Endlich ein Dach über dem Kopf :)

      Man glaubt es kaum, was sich in biederen norddeutschen Terrierfamilien hinter verschlossenen Türen und Fenstern weit abseits vom Argusauge der Öffentlichkeit abspielt. Heile Welt? Weit gefehlt - hinter den Kulissen sieht es anders aus! So ganz ohne Behausung, nur eine lumpige Hundedecke, das ist doch kein Zustand... Lotte findet: Es ist zum Verrückt werden! Aber was tun? So geht das nicht weiter! Hmmm...mal die Denkmurmel anstrengen... Frauchen, ein Haus muss her! Biiiiitte... So eins, genau! Das ist MEIN Haus, ganz klar! Nie wieder auf dem Teppich schlafen müssen! Juchuuuuu! Wo ist vorne? Ist da der Eingang? Oder da? Mal ausgiebig beschnuppern, das Ganze Und...hinein! Dany: ich brauch kein Haus, Frauchen... Ich schlafe viel lieber bei Dir auf dem Bett! Derweil schaut die Maus...aus dem Haus...heraus! Warum guckt ihr denn alle so? Das wird mir aber jetzt doch zu intim. Es folgt geräuschvolles Buddeln... Ich mach mal die Schotten dicht hier! Tschüss!

      in Hundefotos & Videos

    • Katze Maya ist vom Dach gefallen ...

      ...und es ging leider schlecht aus Zwar war Maya nicht meine Katze, sondern die meiner Schwester und es war mehr oder weniger eine Hassliebe, aber sie wird mir trotzdem furchtbar fehlen! Leider wurde sie nur zwei Jahre alt. Ich bin auch nie ein großer Katzenfan gewesen, fand sie süß, aber das war's dann auch. Aber bei Maya war das anders. Als ich das erste Mal dieses kleine, schwarze Fellknäuel mit den bernsteinfarbenen Augen kennen lernte, war ich hin- und weg. Die ganze Zeit habe ich nur mit ihr gespielt und die erste Nacht kam sie in mein Bett gekrochen und mich "gequält". Jedesmal als ich dann bei meiner Schwester war, kam sie immer zu mir kuscheln, lief mir hinterher und neigte zu lustigen Aktionen. Oh man, sie war die coolste Katze. Ich hoffe es geht ihr wenigstens gut, da wo sie jetzt ist!

      in Regenbogenbrücke

    • 2 Hunde unter einem Dach? Jedoch andere Besitzer?!

      Hallo , Wir wohnen mit unseren Schwieger/eltern unter einem Dach und würden uns gerne einen eigenen Hund zulegen ende Juni wohl! Die Eltern haben einen Russischen Terri/ Briard MIX ! er ist ein Unkastr. Rüde! und ist im Juni 1 Jahr alt! Wenn wir mal andere Hunde von freunden hier haben , ist er SEHR froh und gab nie streß unter denen! Wir wollen uns aber einen Kleinen Havaneser zulegen! am liebsten dann auch einen Rüden! meint ihr das geht gut? also der große is immer lieb zu allen hunden. Mfg Kevin&Lischen

      in Hunderudel

    • Riesen Schnecke auf dem Dach

      Hallo, habe eben aus dem fenster geschaut und da habe ich durchzufall gegenüber auf dem Haus diese tolle Wolke gesehen die aussieht wie eine Schnecke ... Habe gedacht ich zeig sie euch mal

      in Plauderecke

    • 2 Rüden unter einem Dach - wie verhalte ich mich richtig?

      Die Konstellation ist Folgende: Rüde (35 cm Schulterhöhe), 5,5 Jahre Hündin (55 cm SH), 8,5 Jahre Rüde ( 58 cm SH) 7 oder eher 8 Monate Der ausgewachsene Rüde und die Hündin gehören mir, der Jungspund nicht. Wir wohnen aber alle in einem Haushalt. Der Jungspund zeigt in letzter Zeit gehäuft provokantes Verhalten gegenüber meinem "Alt"rüden. Meine Frage ist: WIE SOLL ICH MICH VERHALTEN ? Ein Beispiel: Mein Rüde hat ein Stöckchen und kaut darauf rum. Der Jungspund kommt an und nimmt ihm das Stöckchen weg, was mein Hund widerstandslos über sich ergehen lässt. Er sucht sich ein neues Stöckchen. Jungspund beobachtet dies aus dem Augenwinkel und eilt sofort herbei, wenn mein Hund ein neues Stöckchen hat. Auch dieses nimmt er ihm weg. Wieder wehrt sich mein Rüde nicht. Ich könnte bei sowas platzen!!! Am liebsten würde ich diesem frechen Junghund den Stock abnehmen und meinem Hund wieder geben! Andererseits ist es aber auch so, dass mein Rüde deutlich zeigt, wenn er etwas ganz unbedingt behalten will. Das akzeptiert der Jungspund dann auch. Aber er bleibt in der Nähe und wartet ungeduldig darauf, dass mein Hund das Objekt der allgemeinen Begierde liegen lässt. Meine Hündin wird überhaupt nicht in Frage gestellt. Die nimmt sich was sie haben will. Ein Blick von ihr genügt und die "Jungs" legen die Ohren an. Ernsthafte Aggressionen gibt es bisher nicht. Ich habe nun aber Angst, dass es zwischen den "Männern" doch irgendwann mal knallt. Soll ich mich in ihre jetzigen Diskrepanzen einmischen oder lieber nicht?

      in Hunderudel


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.