Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
sammy0012

Mein Hund bellt Besucher an!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

leider bellt mein kleiner Hund Sammy, der jetzt 9 Monate geworden ist,alle unsere Besucher an.

Ich weiß aber das er das nicht aus aggression macht sonder aus angst.

Auch wenn ich in Läden bin wo es ziemlich eng ist bellt er die Leute die vorbei kommen an.

Manchmal glaube ich auch das er sie zwicken würde.

WAS kann ich dagegen tun????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein unsicherer Hund braucht Svhutz und die Gewissheit, dass er in dieser Hinsicht keinerlei Verantwortung trägt.

Er Sieht in dir offensichtlich nicht die Person, die in der Lage ist, diese Situationen zu beherrschen.

In Menschenansammlungen und enge Läden solltest du ihn, solange er dieses Verhalten zeigt, nicht mitnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok,aber wie gewöhne ich es ihm ab leute anzu bellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

als erstes: was für ein Hund ist es denn? (zwar nicht wirklich wichtig für die Lösung des

Problems, aber ich bin einfach neugierig ;) )

also, Dein Hund ist ängstlich und unsicher, das hast Du selbst schon bemerkt.

Er muss also erstmal merken, dass Besucher "ungefährlich" sind und nichts Schlechtes

bedeuten.

Hat Dein Hund einen festen Platz in Eurer Wohnung (Decke oder Körbchen)?

Dann übe zuerst mit ihm (erst noch ohne Besucher), ihn mit einem Kommando

auf seinen Platz zu schicken. Dort soll er bleiben (eine Weile), kommt er

Dir nach, immer wieder zurück bringen. Er wird bald verstehen, was Du von ihm

willst. Allerdings erwarte bei einem so jungen Hund noch nicht, dass er dort

stundenlang liegen bleibt, einige Minuten reichen.

Sitzt das Kommando ("ins Körbchen" oder wie auch immer), dann kannst Du ihn,

wenn Besuch kommt auf seinen Platz schicken. Der Besuch sollte weder zu ihm hingehen,

noch ihn anschauen oder ansprechen. Einfach ignorieren.

So kann er sich in Ruhe den Besuch anschauen und stellt hoffentlich irgendwann fest

"ach, die wollen ja gar nix von mir".

Bleibt er ruhig würde ich ihn nach einer Weile zu mir rufen, der Besuch beachtet ihn

weiterhin nicht, kann aber (wenn er entspannt bleibt) dann mal unauffällig

(ohne ihn direkt anzuschauen) ein Leckerchen fallen lassen.

Erst dem Hund direkt vor die Füsse, später die Distanz der Leckerchen zum Besuch

verringern, immer ein Stückchen.

Aber auch wenn er das dann irgendwann entspannt macht und auch direkt aus

der Hand des Besuchers ein Leckerchen akzeptiert, sollte der Besucher ihn nicht

anfassen....erst wenn er selbst das eindeutig "fordert".

Das wird eine Weile dauern, aber wenn Du wirklich konsequent übst, wird Dein Hund

begreifen, dass Besuch nichts Schlechtes ist.

Bitte nicht den Hund in einen anderen Raum sperren, sobald Besuch kommt, denn

das würde für ihn bedeuten Besuch=ich werde weggesperrt=ganz doof.

Bitte nicht mit dem Hund schimpfen oder (noch schlimmer) ihn trösten, weil er ja Angst hat.

Das signalisiert dem Hund nur, dass er recht daran tut Angst zu haben.

Wenn Du ruhig und sicher bleibst wird er Dir vertrauen und bald wissen, dass Du ihn schützt

und er sich nicht mehr "verteidigen" muss.

Das wird sicher nicht in 1-2 Tagen erledigt sein,sondern durchaus etwas dauern.

Menschenansammlungen in Fussgängerzonen oder auf Märkten/in Geschäften

erstmal meiden, bis er zuhause auf Besucher entspannt reagiert, dann LANGSAM

an solche Situationen heranführen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Üben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielen Dank für die ganzen tipps.Das Kommando "Decke" kann er schon nur meistens ist er so aufgeregt wenn Besuch kommt das er nicht hört.

Aber das läst sich ja üben.

M.f.G sammy0012

Ps:ist ein kleiner mischling.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann ich nur bestätigen, das mit dem ins Körchen schicken klappt super :) Meine Hündin hat auch irgendwann begonnen wenns geklingelt hat an die Tür zu rennen und die Leute anbellen und dann haben ich sie immer mit dem Kommando "Körbi" in ihr Körbchen geschickt und dann durfte sie erst raus wenn ichs wieder erlaubt habe. Am Anfang wollte sich auch nicht drin bleiben und nicht so wirklich rein gehen aber ich habe es die ersten Male mit Freunden/ Bekannten geübt weil die wussten Bescheid wenns bisschen länger gedauert hat bis der Hund auf seinem Platz war :) Auf alle Fälle ruhig bleiben und nicht zu oft Decke Decke Decke sagen das merke ihc immer wenn ich selber hektisch bin dann wird sie auch hektischer und will erst nicht ins Körbchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch hier gilt: Ein Thema reicht! Gruß vom Moderatorenteam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.