Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
esutapiona

Ich gebe es jetzt bald auf :( Mein Hund dreht mit mir durch :(

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin momentan an einem punkt wo ich sagen kann das ich versagt habe.

Vor 4 monaten starb meine schäferhündin.sie wurde nur 8 jahre alt und starb an nierenversagen.

In sie hatte ich meine ganze kraft gesteckt.

Grundgehorsman war da und kommandos abrufbar die sie sofort ausgeführt hat.

Steckte viel arbeit drinn. :respekt:

Nach ihrem Tot schenkte mir mein Mann einen Chihuahua... :wall: wow eine Ratte auf 2 Beinen.

Ja ich mag ihn hab ihn echt gern aber es ist kein Hund...wenn ich einen Ball schieße müsste ich Angst Haben das ich ihn abknalle und das will ich nicht.also bleibt der ball liegen. :wall:

Nun konnte ich mir einen Welpen holen.er wird mittelgroß. =)

Die Maus hat es mir echt angetan.

Ich versuche immer beide gleich zu behandeln. :kaffee:

Nun Habe ich das Problem das der chihuahua vorher nicht gebellt hat als er allein war.

(wenn ich mal bei nachbarn kaffee trinken war oder abend auf einen sekt)

Es wird aber alles schlimmer.

Er jault ununterbrochen und sie natürlich mit.

Wobei bei ihr noch dazu kommt das sie mir die teppichleisten abzieht von den wänden.

Sie sind immer im schlafzimmer ca 40qm groß wo ich die tür schließe.sie hat auf grund ihres alters schon genug kabel kaputt gemacht :)

Es soll verzeihn sein,denn sie ist erst 15wochen jung :)

beide vertragen sich super.sie ist zwar jetzt schon größer aber wenn sie es übertreibt weißt er sie in die schranken.sie spielen und toben ohne ende.

Wieso aber spielen sie nicht wenn sie allein sind?

Wieso bellen sie?

Wieso liegen meine nerven nur blank wenn ich nur einen ton höre?

Habe ich mir etwa zu früh wieder einen und jetzt so gar zwei zugemutet?

Was kann ich tun damit es aufhört?

ich mach mir selbst so große vorwürfe.aber aufgeben will ich nicht.

Ich möchte auch nicht in die hundeschule weil sie a weit weg von uns ist und b glaube ich das die frau nicht unbedingt ahnung hat.

sie wollte mir ein anti-bell-halsband emphelen...

aber das will ich meinen nicht antun.ich finde es grausam.

kann mir jemand einen tipp geben?

Bitte schreibt keine doofen kommentare,ich habe selbst genug damit zu kämpfen und fühle mich schuldig das cih versagt habe.aber ich will es unbedingt nochmal versuchen und

Weiß nicht wo ich ansetzen soll....bitte helft mir :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, sorry, ich habe gelesen, daß du keine "unschönen" Kommentare lesen wolltest.

ABER wenn ich lese "Ratte auf zwei Beinen " und "ist kein Hund", du hast Angst, daß du ihn mit einem Ball "abknallst" und dazu mehrfach den hier :wall::wall:

Dann der Welpe, der liebevoll "Maus" genannt wird :(:(

Das hört sich für mich ganz schön negativ an. Wusste dein Mann nicht, daß du nicht wirklich auf Chihuahuas stehst?? Meinst du der Kleine ist glücklich bei dir???

Willst du dich überhaupt auf beide richtig einlassen - du schreibst ja du "versuchst" beide gleich zu behandeln. Tust du das oder versuchtst du es??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Können die beiden 'Zusammen' Essen ohne das sie sich töten würden?

Hast du schon mal versucht beiden was zu kauen zu geben kurz bevor du gehst?

Kennen die 2 zusammen alleine bleiben? Ich würde sie auch nur mal so ins Schlafzimmer packen und wenn sie Randale machen, schlüssel, schelle, Wasserpistole oder 'Nein' als Abbruch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist das Problem einnen Chihuahua als ebenwertigen Hund zu sehen,lieben und zu führen?

Den kann man genauso behandeln wie einen Schäfi.Und glaub mir der Ist weder leichter noch schwerer zu erziehen.Baue eine Bindung zu Ihm auf,wenn Du Interesse an dem kleinen hast,und Du wirst sehen das man Ihn gut erziehen kaNN.Andernfalls solltest Du Dir von vorneherein überlegen,ob Du ihn behalten möchtest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo erst mal..... ;)

Also ich werd aus Deinem Geschreibsel nicht wirklich Schlau..... :think:

Aber das was ich verstanden habe ist.....Du magst keine Chihuahuas, weil es keine Hunde sind sondern Ratten..... :kaffee:

Dann hast Du Dir einen Welpen zugelegt....und versuchst beide gleich zu behandeln.....aber sie Bellen nur und machen einiges kaputt..... :kaffee:

Du willst in keine Hundeschule, weil die Trainerin keine Ahnung hat.......willst aber auch keine dummen Kommentare hören..... :kaffee:

Warum fragst Du dann....????

Sorry ist nicht böse gemeint......aber ich verstehe es nicht..... :so

Ich habe den Eindruck Du bist Hoffnungslos überfordert......und solltest Dir Hilfe holen....und zwar von jemandem Kompetenten vor Ort.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

also was talla meint weiss ich auch nicht- warum sollte ein Welpe den andern HUnd töten.. vorallem gibts eh nix zu fressen ohne Aufsicht

also mir ist das auch etwas sauer aufgestossen mit der ratte und der Maus

1. ich kenne persönlich keine Hund die daheim spielen wenn der Besi nicht da ist - würde ich auch nicht wollen

2. nirgends steht wie alt der Chiahuahua ist - der doch ein Hund ist , dem man auch einen grössen angepassten Ball werfen kann

3. würde mein Mann mir niemals ohne absprache einen HUnd holen - weil man sich ja vorher abspricht - oder wollte er ihn unbedingt- dann muss er sich auch kümmern

4. warum der kleine bellt.. klar, der will nicht eingesperrt sein , wenn er sonst überall hin darf.. für die Zeit des Welpenalters hatten wir eine grosse Box ..

5. es gibt auch Hundevereine nicht nur unkompetente Schulen

6. würde ich ernsthaft über eine Abgabe des kleinen nachdenken..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein mein mann wollte mir nur eine freude machen.

ich wollte nicht das es abwertend klingt...ich meine nur,man kann nicht so mit ihm toben,muss aufpassen das man nicht drauf tritt...ich habe mehr angst um ihn als das es mir freude bringt...

er hat auch patella,sodass ich immer aufpassen muss das er nirgendwo runter hüpft.mit er ist kein hund meinte ich das er halt sehr klein ist,eher wie eine katze...

so ein minichihuahua weiß nicht ob ihr die kennt?

ich habe ihn wirklich gern den floh aber meine angst ist groß...

er hat auch mehr einen bezug zu meinem mann...er schläft selbst bei ihm bett ich hätte angst das ich mich drauf lege...es ist traurig....mit ich versuche sie gleich zu behandeln meine ich das ich beide gleichzeitig streichel,gleichzeitig raus gehe....ich will ihn auch nicht her geben.

die hündin ist halt jetzt schon robuster. ich kann einen tennisball über den teppich rollen und sie holt ihn...

bei ihm hab ich angst das ich ihm weh tue....obwohl ich auch liebend gern mit ihm kuschel....

ich habe sie auch mal ins schlafzimmer getan,dann bellten sie wie verrückt...

bin rein tür auf und habe nein gesagt.

aber das wurde nur noch schlimmer....jaulen,bellen,quieken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gib den Kleinen an jemanden ab, der Kleinhunde lieben kann und bring der "MAUS" vernünftig das Alleinbleiben bei.

Nicht mit dem Sprung in`s kalte Wasser, rübergehen Sekt trinken, sondern angemessen, minutenweise gesteigert.

Kauf dir ein gescheites Welpen --und --oder sonstiges Hundebuch.

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Bring beiden das alleine bleiben von Grund auf bei. Im moment scheinen Sie es nicht zu können!!!

2. Bring deinen Hund zum Tierarzt und lass feststellen welchen Grad die Pantellaluxation hat.

Evtl. ist eine Operation fällig.

3. Behandel deinen Chihuahua wie einen ganz normalen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn du die beiden trennst, jeden in einem anderen Zimmer. Und mit jedem nochmal das Alleinebleiben übst, wäre das eine Möglichkeit?

Oder du gewöhnst sie an einen Kennel.

Ein guter Hundetrainer wäre wohl sinnvoll.

Dass man Angst hat, so einen kleinen Hund zu verletzen, versteh ich, ich würd mich da auch vorsichtig in der Wohnung bewegen ;) . Aber es ist auch ein vollwertiger Hund, der beschäftigt werden will. Da gibts doch auch Spielzeug für so kleine.

Übrigens spielen meine beiden auch nicht, wenn sie alleine sind, die liegen auf ihren Plätzen und schlafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.