Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Angel1981

Fragen zur Fährtensuche

Empfohlene Beiträge

Wollte mit Angel mal das Fährten anfangen aber wie?

Man nehme eine lange Leine, ein Geschirr und dann?

Wie kann ich das umgehen keine Leckerchen in die Fußspuren zu legen?

Statt Such muss ich mir was anderes einfallen lassen, denn das Kommando Such kennt Sie schon und sucht dann aber Gegenstände wie z.B. ihren Ball, Teebeutel etc. !

Kann man die Fährte auch mit Fleischsaft einsprühen?

Warum sieht man auf vielen Videos das die Leine beim Hund zwischen den Füssen/Beinen geführt wird?

Was macht man wenn der Hund erstmal nicht weiss, was man von Ihm will?

Würde mich freuen wenn mir Jemand paar Tipps zum Start geben kann.

Danke und Gruss

Susanne :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi ,

warum keine leckerchen in die Tritte ??

Wenn kommando "such" ordentlich aufgebaut wurde , bedeutet dies lediglich :

"Benutze deine Nase..." - so what ??

Ansonsten :

http://www.bikosite.de/faehrtenarbeit/faehrtenarbeit.htm

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich kannst du eine Fährte träufeln.

Kannst auch eine Schleppfährte aufbauen.Ziehst ein Stück Frischfleisch zwischen deinen Beinen an einer Leine.

Es gibt viele Wege den Hunden die Fährte schmackhaft zumachen.

Oder Du stellst deine Fährtenschuhe über Nacht in Blättermagensaft.

Wichtig ist zum Anfang der Abtritt.Dort verweilst Du etwas länger und legst ruhig ein kleines Stück Fleisch rein.

Dann nimmst Du den Hund an kurzgehaltener Leine und zeigst ihm ruhig den Abtritt. Zum Anfang legst du nur eine gerade Strecke.Am Ende wird er gelobt und bekommt sein Futter.

Wenn du ein Fährtengeschirr hast,setz es von Anfang an ein.Er verbindet dies später mit der Suche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buchtipp:

"Spurensuche" von Anne Lill Kvam. Da ist die Fährtensuche in Minischritten aufgebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke bin mal gespannt was Angel zur Fährtensuche sagt. Was ist wenn der Hund sich nicht für die Fährte interessiert, bleibt man dann stehen und gibt erneut das Kommando Such? Kann man die Fährte auch so aufbauen das man sie träufelt und am Ende liegt ein Futter Dummy als Belohnung? Bin ein Gegner das Sie was von der Erde aufnimmt, denn bis es soweit ist das Sie gelernt hat die Leckerchen von der Erde mit dem Such zu verknüpfen, hätte ich eher Angst das Sie dann alle möglichen Leckerchen die rum liegen aufnimmt und denkt da riecht es gut, muss ne Fährte sein. Bin nämlich froh das Sie so nichts von der Erde aufnimmt, das soll auch so bleiben. Danke schon mal für die Tipps !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun,

zweifelsohne lässt sich Fährtenarbeit auch ohne Leckerchen aufbauen.

Wurstwasser träufeln oder Schleppfährte.

Wenn wir jedoch zugrunde legen , das dein Hund nicht so verblödet ist wie du glaubst ,

dann sind diese Bedenken :

Originalbeitrag

. Bin nämlich froh das Sie so nichts von der Erde aufnimmt, das soll auch so bleiben.

...absolut überflüssig.

Dein Hund kann Fährtenarbeit durchaus von normalen Spaziergängen unterscheiden.

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich habe am Anfang unsere Fährten auch mit Würstchenwasser "gezogen", einbißchen Wurst am Anfang der Fährte und zu Beginn auch noch in den Winkel und ganz zum Schluss. Wenn Du nichts auf die Erde legen magst (wobei ich Jörg da sehr recht gebe!), dann nimm doch eine kleine offene Dose oder einen kleinen Napf.

Noch einen kleinen Tipp, falls Du mit Fähnchen o.ä. Markierungen anfängst: Diese schnell wieder abbauen, sonst sucht Dein Hund evtl. nach Fähnchen und nicht nach der Fährte.

Viel Spaß und liebe Grüße

Kerstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt wohl auch dran, was man als Ziel hat. Schleppfährten mache ich nicht, wenn der Hund später ne FH oder IPO laufen soll. Da soll er jeden Tritt sauber und mit tiefer Nase suchen und nicht nur irgendwie *schulterzuck*

Mein Kleiner wird gerade aufgebaut. Diese Vierecke/Dreiecke gab es nicht wirklich.. Ok 2x gab es das. Danach kamen immer Abgang und Fährte. In jedem Tritt ein Stück Futter und am Ende deutlich mehr + Gegenstand (mehr Futter nur, damit er da kurz stehen bleibt, damit ich nach vorne kommen und ihm Futter auf den Gegenstand legen kann).

Anfangs helfe ich dem Hund mit meiner Hand. Er bekommt jeden Futterbrocken gezeigt. Pendelt er sauber, entferne ich mich immer mehr von ihm (anfangs zur Seite und langam aber sicher nach hinten).

Ich kann dir ein Video zeigen von meinem Hund (da war er noch keine 20 Wochen alt und es war die 3. wirkliche Fährte).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sollte eine Schleppfährte den Weg zur FH gefährden?

Sie fängt doch erst an mit der Suche.Ich habe viel mit Schlepp angefangen.Es ist schon intensiver,als Futterstücke.

Allerdings hab ich mir keine Fähnchen oder so gesteckt.

Sie fängt ja auch erst mit einer Geraden an und nicht gleich mit Winkeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gefährden steht wo? ;)

Da steht 'Schleppfährten mache ich nicht, wenn der Hund später ne FH oder IPO laufen soll.' und das bezieht sich auf meine Hunde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.