Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ufi

Blöde Frage zum Chip

Empfohlene Beiträge

Ich habe mal ne Frage zum Chip, vielleicht ist sie blöd, weiß nicht. Vielleicht habe ich aber auch nur irgendwie komische Vorstellungen von dem Ding da in meinem Hund.

Bei Finja stellte sich schon beim ersten oder zweiten Kontrollieren eben dieses Teils beim Tierarzt raus, das es verrutscht war. Es war nach unten gerutscht.

Ne ganze Zeit lang hatte ich das Gefühl, ich kann es fühlen, im Bereich zwischen Schulter und Ellbogen, da ist ja recht wenig Speck. Kann das sein oder ist das schon ein Hirngespinst? Wenn es der Chip war, war er da recht lange, 2 Jahre oder so.

Gestern oder Vorgestern stellte ich jetzt fest, daß der noch weiter nach unten gerutscht war (vorrausgesetzt es ist der Chip). So langsam bewegt er sich dann in Richtung Ellenbogen, und zwar in Richtung dem operierten Gelenk.

Meine Frage ist nun, kann das mal Probleme geben? Kann das den Hund stören, wenn der dann mal genau auf dem Gelenk ist? Reinrutschen kann der da ja wohl nicht, würde ich mal so meinen, oder?

Ich bin ja nun Ersthundbesitzer und da teilweise etwas unbedarft und unwissend. Weiß da jemand was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh - auf den ersten Teil kann ich Dir ne Antwort geben:

Ja, der Chip scheint oft bei Hunden zu wandern.

Meine Freundin hat einen 12-jährigen DSH - BC - Mix, der mittlerweile 2 Chips hat, weil der erste nicht mehr gefunden wurde und noch einer gesetzt wurde.

Mittlerweile vermutet sie den Chip im Hinterbein, denn da fühlt sie etwas in der Art.

Und noch eine Bekannte erzählte mir von ihrem Wanderchip ;)

Also, das scheint nicht ganz so schlimm und auch nicht unüblich zu sein.

ABER - ob das nun Probleme mit dem operierten Gelenk verursachen könnte - das weiß ich nicht.

Da würd ich sicherheitshalber Deinen Tierarzt morgen anrufen und nachfragen, sicher ist sicher...

Oder die Tierklinik, in der Du Finja hast operieren lassen, da nachfragen.

Wäre ja interessant zu wissen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um zu wissen wo das Ding ist, lass den doch beim Tierarzt auslesen. Dabei muss die Stelle doch gefunden werden. Der Tierarzt kann dir dann auch sagen ob der dort Probleme machen kann oder nicht.

Mein Hund ist jetzt 1 Jahr und 10 Monate, sein Chip sitzt nach wie vor am Hals und ich kann ihn dort auch fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich weiß das Chips sehr gerne mal verrutschen. Gern auch mal durch offene Stellen verschwinden.

Obs den Hund stört wenn er auf dem Gelenk ist weiß ich nicht ö.ö

Frag am besten mal deinen Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich gehe jetzt eigentlich mal davon aus, daß das nicht wirklich ne Rolle spielt, ob das Gelenk operiert ist oder nicht. Das ist jetzt ein Zufallstreffer. Aber kann das allgemein an solchen Stellen Probleme geben?

Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen. Ist da vielleicht irgendwo ein Stopp vorher und wandert er dann in ne andere Richtung, z.B. Richtung Hinterbein, wie Du beschrieben hast?

Edit: Waren jetzt doch noch Antworten dazwischen. Ich denke, ich werde mal beim Tierarzt nachfragen. Blöd sowas aber auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meiner ist der Chip auch verrutscht hat die Tierärztin festgestellt, wandert auch weiter runter leider.

Sie meinte zu mir, das es sein kann, das der Chip zu einem leichten humpeln führen könnte, wenn er weiter rutscht. Das muss auf jeden fall weiter beobachtet werden.

Achja, und bei Tasso habe meinen Eintrag ändern müssen, damit der Chip auch gut gefunden werden kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ui wo das erwähnt wurde.... Bucas Chip sass im Mai im Brustbereich. Nun ist er da ja nun aufgebissen worden. Ich muss das mal kontrollieren lassen :o ---

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chrissie, würde ich auf jeden Fall machen lassen, kontrollieren lassen, ob es bei Buca noch piept ;)

Bei Jule wandert er nicht, aber ist deutlich fühlbar.

Als ich den das erste Mal fühlte, habe ich einen Schreck bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gg die haben sich das letzte Mal einen Wolf gesucht :D

dann der Blick ins Buch, weitergesucht... irgendwo musste der ja sein.

Und dann das erlösende Piiiep - Der Hund machte vor Schreck einen Satz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Antworten. Blöderweise habe ich es heute total vergessen beim Tierarzt nachzufragen und gestern war ja zu.

Ansich ist es mir ja relativ egal, wo das Ding ist, aber auf Humpeln reagiere ich ein bißchen allergisch. Aber vielleicht kriegt er ja noch die Kurve vorm Bein und wandert Richtung Brust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 11.09.-15.09.: "Check meinen Chip!"

      https://www.tieraerzteverband.de/bpt/presseservice/meldungen/2017_08_02_check-meinen-chip.php    

      in Seminare & Termine

    • Und nun? Blöde Begegnung...

      Hallo zusammen,   ich brauche mal bitte euren Rat, weil ich so schnell keinen Profi an die Hand kriege....

      Vor ein paar Tagen sind wir auf unserem Gassigang indirekt überfallen worden. Wir liefen an einem eingezäunten Grundstück lang, Sammy (6,5 Monate) wie immer mit der Nase auf dem Boden und ich den Blick beim Hund, weil er gerne mal was aufnimmt....Da kommt von dem Grundstück ein großer, dunkler Schäferhund angeschossen und bellt, wie ein Verrückter. Wir waren nicht am Zaun, sicher noch so 5-6 Meter weg.... lange Rede kurzer Sinn: Sammy sich total erschrocken, ich mich erschrocken, entsprechend verwirrt und konnte Sammy ein paar Sekunden nicht so ansprechen, wie es hätte sein sollen.

      Nun hat er draußen Angst, ist unsicher, schaut ständig, ob irgendwo ein Feind im Busch sitzt, knurrt alles an, auch im Schlaf und ist nur noch angespannt....

      Wie gehe ich nun weiter vor? Suche ich gezielt wieder genau diese Situation mit dem Überfall, oder suche ich die Ruhe und möglichst keine Ablenkung, um ihm erstmal zu zeigen, dass das ein Ausrutscher war und ich die Lage an sich schon im Griff habe? Solche Situationen können ja immer mal wieder vorkommen....

      So eine Scheiße....sorry.....danke.....

      in Junghunde

    • Blöde Frage, aber...

      Heyho Jaaah, wie der Titel schon sagt, hab ich irgendwie ne blöde Frage.. ^^ Wir haben uns vor ein paar Wochen für einen Mischlingswelpen als Zweithund entschieden, den wir gestern abgeholt haben und zugegeben ist das mein erster Rüde. Ich hatte irgendwie schon immer Hündinnen, auch wenn ich hier und da mal auf einen Nachbarshund, der dann zufälligerweise Rüde war, aufgepasst habe, also bitte steinigt mich nicht. =D   Ich dachte immer, dass Rüden wenn sie klein sind Sitzpinkler seien, also so wie Weibchen pullern, aber unserer tut das nicht. - Nicht weiter schlimm, wahrscheinlich auch normal irgendwo. Und das zweite ist, dass macht zb auch unser Nachbarshund (und ich dachte erst, dass er das so macht, weil er schon alt ist...) er "setzt" sich hin beim großem Geschäft. Also er macht nicht so wie meine Hündin zB einen Buckel. Woran liegt das? Ist das einfach von Hund zu Hund verschieden? Ändert sich sowas noch? Es ist auch nicht so, dass es mich stört, muss er ja wissen, wie es für ihn am Besten geht, aber es würde mich irgendwie interessieren, warum das so ist. Einfach eine Präferenz oder hat das andere Gründe?   Liebe Grüße

      in Hundewelpen

    • Kann ein Chip im Körper wandern?

      Meine Hündin hatte vor einigen Wochen einen Knubbel neben der Wirbelsäule. Er ließ sich mit der Haut zusammen verschieben. Also bin ich zum Tierarzt und plötzlich war der Knubbel weg. Wir haben den ganzen Hund abgesucht, der Knubbel war weg. Eben streichel ich gedankenverloren am Hund rum - und jetzt ist der Knubbel auf einmal wieder da!!! Genau an der gleichen Stelle. In genau der gleichen Größe. Er ist länglich, ungefähr 1cm lang und schmal. Und er ist hart. Er fühlt sich nicht wie eine Talgdrüse an. Ich habe eben meine Tierärztin angerufen, sie sagte, ein Chip würde sehr schnell im Halsgewebe verwachsen und eigentlich nicht wandern. Aber es fühlt sich an wie ein Chip! Ich fahre morgen früh auch mit ihr zum Tierarzt. Aber ich mache mir eben JETZT Sorgen, weil ich nicht weiß, was das für ein Ding ist und was damit alles passieren kann! Hat jemand sowas schonmal gehört? Ich mache mir jetzt wirklich Sorgen!

      in Hundekrankheiten

    • Unterschied zwischen Kastrations-Chip und richtiger Kastration

      Hallo zusammen,

      im anderen Thread ging meine Frage unter, war dort ja auch OT, deshalb mache ich mal ein neues Thema dazu auf.

      Es hieß dort:


            Was ist der Unterschied?   -außer natürlich den biochemischen Vorgängen, das ist ja klar, dass die nicht gleich sind, abgesehen von dem Effekt, dem Herunterfahren bzw. bei der Kastration dem sofortigen Stopp der Testosteronproduktion in den Hoden -da fällt mir ein, produziert die Nebennierenrinde eigentlich auch beim Chip weiter?     Aber was genau ist anders oder nicht 1 zu 1 vergleichbar, wenn der Chip seine volle Wirkung zeigt, im Gegensatz zu einer "echten" Kastration?       LG Antonia  


       

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.