Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Labrador Fan

2 Rüden im Rudel, klappt doch auch ohne Kastration oder?

Empfohlene Beiträge

Hallo , eine Bekannte hat zwei Jacky Rüden ca . 2 Jahre und ca 1 Jahr . Ihr wurde nun erzählt das sie doch umbedingt die beiden Kastrieren lassen soll ,weil sie sonst irgendwann auf einander los gehen . Und das kann ganz böse ausgehen .

Zu den beiden, sie sind beide als Welpen in die Fam. gekommen , verstehen sich gut , wenn sie mal rangeln ,lassen sie sich durch die Stimme trennen. Nichts ernstes. Besuchen eine Hundeschule ,und sind sehr auf Frauchen fixiert.

Sie wollten die beide eigentlich nicht kastrieren lassen ,ist nun aber sehr verunsichert.

Ich würde sie jetzt nicht kastrieren lassen ,weil ich der Meinung bin das auch intakte Rüden in einem Rudel zusammenleben können ,wie ich auch hier schon viel gelesen habe.

Hat jemand Erfahrung gemacht ,das es wirklich zu ernsthaften beisserein kommen kann ???

Danke schon mal für die Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Beiden bis jetzt gut auskommen, warum sollten sie kastiert werden? Nur aus der Angst das es zu einem Zoff kommt? Das kann immer passieren, eine Kastration löst ja nicht automatisch alle Probleme die irgendwann mal kommen können. Erziehung ist da viel viel wichtiger.

Ich kenne mehrere intakte RüdexRüde Kombis, die wunderbar miteinander klarkommen. Von ernsten Beissereien hab ich nur im Zusammenhang mit intakten Hündinnen untereinander gehört. Natürlich kommt es auf den einzelnen Hund und die jeweilige Kombi an. Aber einfach so würde ich nicht kastrieren lassen und es auch niemandem empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort .Ich bin da ganz deiner Meinung und habe ihr auch von einer Kastration abgeraten . Weil ich eben auch der Meinung bin das zwei Rüden in einem Rudel gut zusammen leben können.

Die beiden sind sehr gut erzogen , und ich finde das ist ein wichtiger aspekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

muß da Nasefux recht geben.

Ich habe auch 2 Rüden, die allerdings kastriert wurden. Aber nur aus dem Grund, da genau neben uns 2 Cairn Terrier Hündinnen wohnten. Da wir ein Reihenhaus besitzen, ist das Garten an Garten.

Bei meinen war alles wunderbar, aber wo die beiden Hündinnen hitzig waren, und meine denn auch im Garten waren, kam es zu kleineren Rangeleien, wo ich denn eingreifen mußte, aber sofort Ruhe herrschte wo ich da war. Es passierte auch nichts ernsteres .Ansonsten kamen da nie Probleme auf. Um es meinen beiden Rüden aber zu erleichtern ließen wir sie kastrieren, und es kam nie wieder zu einem Streit, ganz im Gegenteil..

Aber ohne ersichtlichen Grund, würde ich auch nicht kastrieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Hat jemand Erfahrung gemacht ,das es wirklich zu ernsthaften beisserein kommen kann ???

Originalbeitrag

Weil ich eben auch der Meinung bin das zwei Rüden in einem Rudel gut zusammen leben können.

Die beiden sind sehr gut erzogen , und ich finde das ist ein wichtiger aspekt.

Die Erziehung allein ist nicht ausschlaggebend. Kommt auch drauf an, welcher Typ Hund sie sind und welche Position sie im Rudel/der Gruppe haben.

Treffen zwei im Wesen sehr starke Rüden aufeinander, kann es durchaus zu Konkurrenzkämpfen mit ernsthaften Beissereien kommen, auch später noch, nachdem sie sich vielleicht anfangs noch vertragen und/oder toleriert haben.

Edit sieht darin übrigens keine Rechtfertigung für Kastrationen als "Erziehungspropylaxe" und schließt sich der Meinung von Stefanie79 da unten an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange es doch "läuft" würde ich nichts machen lassen.

Wenn irgendwann mal solche massiven Probleme auftreten sollten kann man sich darüber immer noch Gedanken machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben hier ein Rudel von 5 Rüden und haben bereits beides erlebt. Also nicht-Kastraten die super miteinander klarkommen, selbst als unsere Hündin läufig war. Wir haben aber auch schon ernsthafte Auseinandersetzungen gehabt, die dazu geführt haben das wir über 1 Jahr brauchten bis wir sie wieder zusammenlassen konnten. So wirklich kann man das nie vorhersagen. Solange es keinen Streß gibt würde ich auch nicht vorsorglich kastrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Freundin hat 3 unkastrierte Rüden und es klappt super.

Daran liegt es also nicht.

Auch mein Vivo kommt super grad mit Rüden zurecht.

Ich würde es einfach beobachten, wenn es Ärger geben sollte kann man zur Not immer noch kastrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch 2 intakte Rüden, sie sind allerdings 2 Jahre vom Alter auseinander.

1 Jahr Altersunterschied könnte schon knapp werden, kommt auf die Hunde an. Wird sich zeigen, wenn der jüngere älter wird.Vorsorglich katsrieren würd ich nicht, aber auch nicht warten bis die Fronten verhärtet sind.

Ich hoffe, sie weiß wie die Stellungen der beiden sind und unterstützt entprechend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir hat es bisher in einer 2-Rüden-Haltung super geklappt (Älterer und junger Hund, aktuell 2 junge Rüden, keine 2 Jahre auseinander).

Aber was mich verwundert: Stellungsfragen in einem so kleinen Rudel?

Würde ich überhaupt nicht zulassen... :kaffee:

Ich ERWARTE in meinem Rudel einen friedlichen Umgang...sonst werde ICH unfriedlich... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.