Jump to content
Hundeforum Der Hund
EleanorRigby

Rückruf mit Pfeife

Empfohlene Beiträge

Leider kann ich nicht auf den Fingern pfeifen, DAS fände ich wirklich ideal...

Wie gesagt, ich habe Pfeife und Stimme, nur eins von beiden wäre mir zu risky (wobei ich an Stimme verlieren noch gar nicht gedacht habe :D, aber auf weite Strecken ist die Pfeife doch sicherer, da ist meine Stimme nicht der Hit). Wobei, wenn keine Pfeife dabei, darf Hund gar nicht erst so weit weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Edit: Charlie, dass die Pfeiffen in Hundohren verschieden klingen habe ich nicht bedacht (habe ja auch immer noch meine allererste Pfeiffe, nicht verloren :) )

Aber eine "normale" Stimme und ein kehlkopfkrank-verzehrtes Geröchel ist ja auh schwer in Zusammenhang mit einer Person zu bringen :)

Ist ja auch nicht dramatisch; die Pfeife - falls man sie verliert und der Hund ist so akribisch (oder gehässig? :D ) wie meiner - konditioniert sich ja recht schnell ;)

Das mit der Stimme ist mir auch schon passiert, erkälteterweise, da war ich auch froh, die Pfeife zu haben.

Ansonsten gebe ich Cartolina schon recht, ich finde auch, der verbale Abruf muss trotz Pfeife sitzen; ich persönlich benutze die Pfeife wie einige andere hier auch nur als "Endlösung", also als Zeichen an meinen Hund "DAS ist der zeitpunkt, an dem AUF GAR KEINEN FALL diskutiert wird!". Erstens, weil das tatsächlich die Möglichkeit offen lässt, den Hund auch mal weiter als sonst vorlaufen zu lassen, zweitens weil man tatsächlich sonst ohne Pfeife aufgeschmissen wäre und drittens - mit der Pfeife macht man sich außerhalb von einsamen Stränden und Wäldern schnell unbeliebt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meiner reicht mittlerweile ein schnalzen oder ein leiser Pfiff durch die Zähne, also ohne Finger.

Wie weit laufen eure Hunde denn weg, wenn ihr so laut pfeifen müsst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dass trotzdem viele Hunde besser auf Pfeifen hören liegt nur daran, dass man diese meist besser und sauberer konditioniert hat, als den Rückruf, den man sich ständig kaputt gerufen hat.

Das denke ich ganz genauso.

Ein sauber aufgebautes verbales Signal ist fast genauso wertvoll wie ein Pfiff -"fast" nur wegen der kürzeren Reichweite.

Ich benutze verschiedene Signale -selten Pfeife, meist Ruf (HIIIIIER ZU MIR) mit Händeklatschen oder Pfiff durch die Finger, wenn sie nicht zu dreckig sind.

Ich hol den Hund (wenn möglich :D ), wenn er das Signal missachtet, egal welches.

Und manchmal geh ich morgens heimlich beim Bäcker an die Wursttheke, kauf für 1 oder 2 Euro was Supergeniales (Leberkäs oder sowas) und verfütter das dann nach einem stinknormalen Rückruf.

Variable Verstärkung :)

Das Beste was man tun kann, um ein Signal zu festigen :)

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Variable Verstärkung :)

Das Beste was man tun kann, um ein Signal zu festigen :)

Mein Hund würde dich lieben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Dass trotzdem viele Hunde besser auf Pfeifen hören liegt nur daran, dass man diese meist besser und sauberer konditioniert hat, als den Rückruf, den man sich ständig kaputt gerufen hat.

Das denke ich ganz genauso.

Ein sauber aufgebautes verbales Signal ist fast genauso wertvoll wie ein Pfiff -"fast" nur wegen der kürzeren Reichweite.

Den Gesamtbeitrag unterschreibe ich, und das fett Markierte, damit kann ich dann auch Mucks Frage beantworten: Die Pfeife ermöglich mir, wie erwähnt, den Hund weiter weglaufen zu lassen, ohne dass ich gegen den Wind brüllen muss.

Mein Hund läuft so weit weg, wie ich es zulasse. Wenn wir wandern, beträgt sein selbstständiger Vorlauf etwa 10 Meter, bis er sich zu mir umsieht; wenn ich dann abnicke, vergrößert er auf etwa 20 Meter.

So machen wir das, wenn wir auf Waldwegen laufen, und da benutze ich dann auch ausschließlich Sicht- und verbale Signale.

Auf der "Hundewiese" (die offen ist und ein Areal von mehreren Fußballfeldgrößen umfasst) lasse ich ihn zu uns bekannten Hunden hinlaufen, wenn er das will, das kann dann auch schon mal über 50 oder mehr Meter gehen. Wenn ich dann einen Grund sehe, meinen Hund zurückzurufen, bevor ich bei ihm angekommen bin, benutze ich die Pfeife, auf diese Entfernung "ZU MIR!" brüllen ist nicht so mein Ding ;)

PS: Ich habe übrigens zwei unterschiedliche Pfiffe konditioniert: Einen "normalen" für einen nicht so dringenden (im Sinne von "Gefahr im Verzug") Rückruf und einen langen, durchdringenden für den "Ernstfall" (also, unerzogene 70-kilo-Dampfwalze ohne Manieren, aber mit schnelleren Beinen als ich auf dem Weg zu meinem Hund oder so ...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muck machst du das NICHT?

:rock:

immer schön Party zwischendurch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Muck machst du das NICHT?

Doch, ich mach das auch. Ich kauf zwar nicht extra etwas sondern nehm es von zuhause mit, aber ich denke, das ist auch ein Grund, warum sie sich gar nicht mehr soweit von mir entfernt.

Für einen Terrier ist sie, mittlerweile, sehr gern in meiner Nähe. Manchmal bekomm ich sie gar nicht mehr los, da ist sie wie ein Magnet :) Aber ein süßer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner darf in entsprechender Umgebung vorlaufen oder bummeln oder mit anderen Hunden rennen. Und der Ball fliegt ordentlich weit, wenn mein Mann wirft.

Wenn mein Hund im 10 m Unkreis bleiben müsste, könnte er ja nie richtig rennen. Wichtig ist mir, dass er mich rufen hoert. Das ist bei Wind und mäßiger Stimme so'ne Sache :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ist es hier auch. Meine darf das auch alles. Macht sie auch, aber sie kommt, ohne Rückruf zu mir zurück.

Wenn ich ihr den Ball werf, dann bringt sie den sofort zu mir zurück. Zu anderen Hunden will sie nicht, also läuft sie auch nicht dahin.

Wenn sie etwas weiter weg ist und ich möchte das sie kommt, dann bleib ich stehen und warte bis sie zu mir guckt, dann geb ich entweder Handzeichen oder ich ruf oder schnalz mit der Zunge.

Wenn sie mal abhaut und meint sich von ihrer schlechten Seite zeigen zu müssen, würde es mir überhaupt nix helfen wenn ich nach ihr Brüllen würde, sie würde nicht kommen. Bei ihr muss ich stehen bleiben und warten bis sie zu mir schaut, erst dann hab ich wieder "Kontakt" zu ihr und dann kommt sie auch.

Liest sich komisch, ich weiß. Man muss es sehen, ich kann sowas nie gut erklären. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.