Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Jemmily

An die Hundesportler: wie wärmt ihr euren Hund vor dem Sport auf?

Empfohlene Beiträge

Mich würde mal interessieren mit welchen Übungen ihr eure Hunde vor dem Training oder Wettkampf aufwärmt. Also mir gehts in erster Linie darum, den Hund so beweglich wie möglich zu machen, die Muskeln aufzuwärmen und das Verletzungsrisiko so weit es geht zu minimieren. Besonders jetzt wo es Richtung Winter geht wird das Aufwärmen ja noch wichtiger.

Ich kenn zwar schon ein paar Übungen, aber vielleicht gibts ja noch ein paar neue, von denen ich noch nichts weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe jahrelang Agility gemacht, jetzt nicht mehr!

Aber Aufwärmen war bei mir immer PFLICHT, auch der Mensch selbst sollte sich dabei nicht vergessen!

Ich erkläre (versuche es zumindest) dir kurz mal meine Aufwärmphase mit dem Hund:

Anfangen hab ich immer mit 2-3 Runden lockeres Traben mit mir um den ganzen Platz. Dann das ganze im Galopp und geendet hab ich immer mit 1 Runde im Trab.

Danach bin ich übergegangen, die Muskeln aufzuwärmen. Hierbei waren Tricks ganz hilfreich, die ich den Hunden vorher beigebracht hatte.

Männchen machen

sich im Kreis rechts/links drehen

verbeugen

rückwärts gehen

den Hund zwischen meinen Beinen stehen lassen, dann durch meine Beine nach rechts/links (auch mit Hilfe von einem Leckerli) ziehen (stärkt die Wirbelsäule und Rückenmuskulatur)

eine kurze tonisierende Massage war auch immer drin

Das Aufwärmen dauerte immer so ca. 15-20 min. die Zeit habe ich mir immer genommen, egal was andere dachten!

Bin danach auch noch nicht sofort ans Springen gegangen, sondern habe die Ausleger erst ohne Hürden benutzt für kleine Übungen (drumherumlaufen etc.).

Nicht nur das Warm-Up ist immens wichtig, auch bitte an ein Cool-Down denken!

Und: in den Pausen kühlt der Hund binnen 5 min. wieder runter, d.h. da bitte den Hund mit lockeren Gangarten in Bewegung halten. Im Winter haben meine zusätzlich einen Mantel angezogen bekommen.

Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also

bevor ich auf den Platz gehe.. mache ich immer ne kurze Gassirunde... Alleine dort wird der Hund schon aufgewärmt.. dann, wenn ich auf den Platz gehe, wird mit dem Hund kurz gespielt und ein paar kleine Unterordnungsübungen gemacht.. Mehr aber nicht!

mache bitte nicht zu viel.. der Hund muss sich nicht erst noch dehnen... keine Angst.. Muskelkater bekommt ein AGI-Hund nicht ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Also

bevor ich auf den Platz gehe.. mache ich immer ne kurze Gassirunde... Alleine dort wird der Hund schon aufgewärmt.. dann, wenn ich auf den Platz gehe, wird mit dem Hund kurz gespielt und ein paar kleine Unterordnungsübungen gemacht.. Mehr aber nicht!

mache bitte nicht zu viel.. der Hund muss sich nicht erst noch dehnen... keine Angst.. Muskelkater bekommt ein AGI-Hund nicht ;-)

Es tut mir jetzt doch ein wenig leid, aber ich bin angehende Hundephysio ... das sehe ich leider etwas anders.

Wenn ich joggen gehe, wärme ich mich auch auf - und zwar richtig, sonst hab ich hinterher das Nachsehen. Auch ein Agi-Hund kann durchaus Muskelkater bekommen, die Gefahr von Zerrungen, Muskelfaserrissen etc. ist einfach zu hoch ... die Folgen von mangelndem Aufwärmen möchte ich hier erst gar nicht niederschreiben.

Möchte damit niemanden hier angreifen, wie gesagt tut mir leid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok, ich weiß wie du es meinst...

hmm. ich mache seit 14 jahren hundesport.. und meine hunde hatten nie irgenwelche anzeichen von muskelkater... wenn ich vorher spazieren gehe, dann ohne leine auf dem Feld. und da rennen die Hunde sich ja schon ein... Dehnungsübungen find ich dann doch etwas lächerlich.. sorry... aber meine Meinung... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ok, ich weiß wie du es meinst...

hmm. ich mache seit 14 jahren hundesport.. und meine hunde hatten nie irgenwelche anzeichen von muskelkater... wenn ich vorher spazieren gehe, dann ohne leine auf dem Feld. und da rennen die Hunde sich ja schon ein... Dehnungsübungen find ich dann doch etwas lächerlich.. sorry... aber meine Meinung... ;)

Jedem so wie er mag, ist doch kein Thema! Darf doch jeder seine Meinung hier kundtun und ich will keine lächerliche Streiterei deswegen.

Alles gut! :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke euch beiden erstmal fürs Antworten :)

Und Russel-Fan vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich frage ja auch gerade weil ich ja auch Agi mache.

Als Anregung für mich nehme ich hier jetzt grad echt das längere Laufen/Joggen zu Beginn mit. Das habe ich bisher nicht so ausführlich gemacht.

Ansonsten habe ich auch kleine Übungen gemacht wie 8 durch die Beine laufen lassen oder Slalom durch die Beine. Dann natürlich links und rechts drehen lassen (erst größere Kreise und dann immer kleiner werdend) und dann noch mithilfe eines Leckerlies den Kopf auf die Brust und nach links und rechts drehen. Rückwärts und seitwärtsgehen mache ich auch immer. Auch im Fuß noch kleine Wendungen und sowas.

Mäntelchen ist im Winter bei mir eh immer mit dabei. Lässt du deinen Hunden beim aufwärmen den Mantel an oder ziehst du den vor dem aufwärmen aus?

Und wie gestaltest du das Cool Down? Interessiert mich sehr wäre super wenn du das noc etwas erläutern könntest :)

Ich finde das Aufwärmen auch extrem wichtig allein schon wenn man betrachtet, was der Hund für Leistungen bringt und was für enge Wendungen er beim Agi laufen muss.

Leider habe ich bisher nicht soviele Leute gesehen, die richtig vorher aufwärmen :(

EDIT: Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

der Mantel diente in den Pausen neben dem in Bewegung erhalten zum Warmhalten. Habe 2 Jack-Russell-Terrier mit wenig Unterwolle, deshalb auch!

Zum Cool-Down: ganz klar, den Hund nach dem Lauf auslaufen lassen, d.h. nicht nach einem Parcour oder Sequenz abrupt aufhören, anleinen und irgendwo hinsetzen. Der Adrenalinpegel ist noch enorm hoch ... ich habe entweder noch eine Runde RUHIG mit meinen Hunden gespielt und wie im Warm-Up den Hund im lockeren Trab auslaufen lassen.

Nach Beenden des kompletten Trainings bin ich immer gerne noch so 20 min. mit ihm spazierengegangen, war für uns beide gut, um uns wieder runterzuholen.

Verankere mal einfach in deinem Kopf: bis der Adrenalinpegel vom Hund nach dem Agi wieder in einem Normalzustand ist, dauert es bis zu 7 Tage ... da ist ein Cool-Down umso wichtiger.

Ja, du hast leider Recht ... ich habe auch immer wenige gesehen, die ihren Hund richtig aufgewärmt haben, na ja ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verankere mal einfach in deinem Kopf: bis der Adrenalinpegel vom Hund nach dem Agi wieder in einem Normalzustand ist, dauert es bis zu 7 Tage ... da ist ein Cool-Down umso wichtiger.

Boah !

Das hieße ja, dass Hunde, die einmal in der Woche zum Agi gehen, ständig unter einem erhöhten Adrenalinspiegel stehen.

Ich hörte von mehreren Stunden, aber nicht von Tagen, bis der Pegel wieder unten ist.

Und wenn das doch stimmt... kann ein ordentliches Cool-down das verhindern?

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hab ja auch nen Jacky mit null Unterwolle. Ich weiß wovon du sprichst ;)

Also bei meiner Hündin ist es mitm Agi irgendwie anders. Die freut sich zwar und hüpft rum aber dreht davor nie mega hoch im Vergleich zu den vielen Hunden die ich bisher gesehen habe. Wenn wir dann aber im Parcours sind gibt sie 110% und rennt wie angestochen und gibt sich total die Mühe...da dreht sie dann wirklich hoch...(aber alles ohne Bellen^^)

Danach ist sie sofort ruhig und würde sich am liebsten gemütlich wohin legen und schlafen ;) Die hat danach keinen Stress (zumindest habe ich bisher keine ihrer typischen Stressanzeichen nachm Agi bei ihr entdecken können), ist nicht hochgepuscht sondern sehr ruhig und einfach zufrieden mit sich und der Welt^^

Aber ich werde das mit dem Auslaufen danach machen das habe ich bisher noch nicht so gemacht. Aber klingt logisch für mich was du schreibst. Zeit genug hat man dafür ja und die sollte man sich auch nehmen.

In irgendeiner Ausgabe von der Agility Live war glaube ich auch mal ein Artikel zu Warm Up und Cool Down. Muss mal rausfinden in welchen Ausgaben das war und mir die nachbestellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.