Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lloreter

Grundloses Zittern der Vorderbeine

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein Hundi hat bereits seit einiger Zeit ein grundloses Zittern in den Vorderbeinen, mal rechts mal links.

Mit grundlos meine ich, das sie nicht irgendwie unter Spannung steht, also nicht in freudiger Erwartung auf ein Spiel, auf ein Leckerchen oder sonst irgendwas.

Sie selber scheint es nicht zu stören, so hat es zumindest den Anschein.

Kann mir da wohl jemand einen Tipp geben, wie so etwas zustande kommt, und was man dagegen unternehmen kann.

Zum Tierarzt war ich noch nicht, denn das ist immer extremer Stress für das Tierken.

Hoffe mir hier stattdessen etwas Rat, danke.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hast Du denn für einen Hund?

Wie alt ist der Hund?

Gibt es eine medizinische Vorgeschichte?

Und andererseits: wenn es so stressig ist für das Tier, dann ruf doch einfach bei Deinem Tierarzt an und schildere das, frag ihn. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ist ein kleiner Mischling, auf dem Foto nicht so gut zu erkennen, leider.

Wird jetzt 10 Jahre alt

Kastriertes Mädel, Totaloperation in jungen Jahren.

Ansonsten keine medizinische Vorgeschichte.

Impfungen jährlich gemacht.

Muss ich halt mal alleine zum Tierarzt und fragen. Zum Glück haben wir ja einen deutschen Tierarzt hier in der Nähe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm... Mein Jungspund hat das mit 2,5 Jahren auch.

Allerdings steht der Bursche nahezu permanent innerlich unter Spannung - auch ohne anderweitige sichtbare Anzeichen.

Auch wenn er für seine Verhältnisse total ruhig ist, zittert mind. ein Vorderbein 1

Sozusagen ein "ADHS-Hund"... Ganz klar zu vergleichen mit unserem Junior, der tatsächlich ADHS hat... ;)

Wenn Deine Kleine das allerdings erst jetzt hat und vorher nicht...

Hat sich bei Euch was verändert, was sie ggf. in Streß versetzen kann ? Der ist nicht immer äußerlich sichtbar sonst.

Ansonsten ganz klar Tierarzt fragen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kann auch nur raten, mal mit deinem Tierarzt zu sprechen.

Ob das was mit Schwäche oder evtl. Schmerzen zu tun haben kann, wäre so meine Überlegung. :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist mit dem Alter etwas mehr geworden.

Ich hatte doch schon mal einen Tierarzt drauf angesprochen, es war mir nur entfallen. Der hat´s als harmlos abgetan. Meine Frau hat sich wieder erinnert.

Werde dann aber mal einen anderen aufsuchen und untersuchen lassen.

Mal schauen, was dabei rumkommt.

Danke für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wird wohl ein (Alters)Tremor sein.

Dieser ist harmlos......ich würde damit aber trotzdem zum Tierarzt gehen um andere Sachen auszuschliessen.

Auch junge Hunde sind leider davon befallen :( hatte auf einer kleinen Austellung einen jungen Riesenschnauzerrüden gesehen der dies hatte und der Zuchtrichter den Besitzer darauf ansprach.

Ich würde dieses aber auch mal Tierärztlich abklären lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass es ein Tremor ist.

Da kann der Tierarzt gute Medis geben, damit es nicht weiter voranschreitet bzw.

auch besser wird.

Ich kenne einen Hund, wo Medis vom Tierarzt gute Erfolge brachten und der jetzt

bereits 14 Jahre ist. Der Tremor tritt nur noch ganz selten auf!

Tremor können nicht nur ältere Hunde bekommen, sondern auch junge.

Gute Besserung und ab zum Tierarzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Läufige Nase und Zittern

      Hallo ihr Lieben,  Ich habe vor drei Monate ein Hütehund aus dem Zwinger gerettet . Ich mach mir Sorgen ,die Nase tropft und ab und an zittert er. Muss ich mir Sorgen machen die ich mir ja sowieso mache?

      in Hundekrankheiten

    • Kopf zittern

      Ich bin total fertig mit den nerven es hat heute so gegen 23:40  Uhr angefangen des mein Hund mit sein Kopf zittert das ist echt schrecklich. Bin sofort in die nächste Tierklinik gefahren . Ist wohl ein weit verbreites Phänomen bei Doggen artige Hunde. Habe am Mittwoch weitere Termine zur Untersuchungen. Ich mach mir echt sorgen und es tut echt weh ihn so zusehen . ich kann nur hoffen das wir was de gegen finden. Ich bitte euch wenn ihr damit Erfahrungen habt mir mit zuteilen ob es bei euch besser geworden ist und wo durch. Er hatte heute schon 5 Anfälle. Habe auch Videos davon fals mir jemand zu den verhalten was sagen kann

      in Hundekrankheiten

    • Vorderbeine steif/verkrampft...

      Hallo liebe Community,    Wir haben vor zwei Wochen eine 11 Monate alte Mischlingshündin von einer Tierschutzorganisation übernommen. Nun haben wir folgendes beobachtet:  In diversen Situationen aber vor allem beim Spielen oder Rennen "versteifen" ihre Vorderbeine und sie kann sie nicht abbiegen. Es wirkt so als wären die Beine total verkrampft. Sie selbst zeigt aber keinerlei Schmerzsymptome. Wir haben Sie gründlich abgetastet - das macht ihr alles nichts. Wenn Sie liegt zucken ihre Vorderbeine auch - man sieht den Muskel richtig kontrahieren. Manchmal wenn sie steht knickt sie mit dem Vorderbein ein und das Bein zittert auch. Wir waren in diesem zwei Wochen seit dem wir sie haben bereits 2 mal beim Tierarzt (1x Grunduntersuchung 1x wegen Bindehautentzündung) und bevor wir jetzt ein drittes mal deswegen gehen wollten wir uns mal hier nach Rat umhören. Hat jemand damit Erfahrung?   Liebe Grüße   Thomas 

      in Gesundheit

    • Tremor/Zittern

      Hi, meine Hündin (10) hat seit einigen Wochen/Monaten einen Tremor/Zittern in den Beinen, scheint sie aber nicht zu stören, tritt auch nur im Stehen auf.   Ist das einfach altersbedingt oder kann da was Ernstes hinter stecken?   LG

      in Hundekrankheiten

    • Kurze Lähmung? in den Hinterbeinen und Zittern

      Meine Bekannte war gerade da mit ihrer Terrierdame Goldi. Als sie gingen hüpfte Goldi von der Eckbank, konnte dann nicht mehr auf die Hinterbeine stehen und zitterte stark. Dasselbe hatte sie vor ca 5 Wochen schon mal wurde dann aber nach  ein paar Minuten besser und sie lief dann wieder ganz normal! Was kann das sein?  

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.