Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
SabineG

Schon wieder ein eingefangener Hund :-(

Empfohlene Beiträge

Als ich heute vom Hundeplatz kam, stand eine Labihündin an einer vielbefahrenen Straße, übrigens parallel zu der Straße, an der ich neulich den verängstigten Hund aufgetan hatte.

Also - natürlich angehalten, Retrieverleine raus, Hund eingepackt. Eine Dreiviertelstunde brauchte ich, um durch Tipps und Hinweise aus der Nachbarschaft zu erfahren, wohin die Hündin gehört. Sie roch nicht besonders angenehm und da schwante mir eigentlich schon Übles...

Ich brachte sie nach Hause, ein schickes Haus fand ich vor, und darin zwei Kinder die ein Fenster öffneten als ich geklingelt hatte. Jawoll, die Hündin gehörte dorthin. Eins der Mädchen kam raus und sagte: "die ist sonst immer in der Halle" - in der Halle? Ich fing schon mal an, mich zu wundern...

Ok, das Mädchen ließ mich durch einen Hintereingang ins Haus (ich ging mit weil die Hündin ja noch meine Leine um hatte), wir durchquerten einen Büroraum und ich dachte hoffnungsvoll, dass hier vielleicht die Hündin ihren Platz hätte. Weit gefehlt!

Wir kamen dann in die "Halle", eine Art dunkle Scheune, und ich war absolut bestürzt, als ich den Platz der Hündin sah. Ein kleiner Verschlag unter der Treppe, seitlich abgetrennt durch eine Art Zwingergitter mit Tür. Im Verschlag, der vielleicht drei mal zwei Meter groß war, ein Napf und ein Korb mit einer alten Decke.

Ich sagte noch fassungslos "hier lebt sie??"

Um es abzukürzen: ich telefonierte anschließend mit meiner Tierärztin, sie wusste nur sehr wenig über die Familie. Ich hätte gern gewusst ob die Hündin regelmäßig Freilauf hat, ins Wohnhaus darf, etc... konnte meine TÄ mir leider nicht sagen.

Es hat mir im Herzen weh getan, die Hündin sogar noch eigenhändig in diesen Verschlag zu bringen. Seither kriege ich das Bild nicht aus dem Kopf. Mein Hund lebt hier warm und trocken, bekommt Streicheleinheiten, Leckerchen, Spiel und Spaß. Und diese arme Hündin sitzt da in ihrem dunklen Verschlag unter der Treppe einer Scheune.

Obwohl ich meine Telefonnummer hinterlassen habe, hat niemand angerufen und sich bedankt dass ich die Hündin zurückgebracht habe. Das sagt in meinen Augen ja auch schon eine Menge aus.

Ergo werde ich morgen beim Veterinäramt anrufen und es wird sich hoffentlich jemand hinbequemen um sich ein Bild zu machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ohhh wie schrecklich-.- Ich hätte sie sofort wieder mitgenommen...Aber das darf man ja in dem Fall nicht oder?

Ich finde es sehr gut das ddu dich darum kümmerst. Solchen Leuten gehört es verboten so ein Tier zu halten!!!! :( Bitte berichte, wenn du Neuigkeiten hast, damit ich beruhigt schlafen kann!

Ich kann übrigens seh r gut verstehen wie es dir gegangen sein muss in dem Moment :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, mitnehmen darf man nicht einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlimm, kann nachvollziehen wie schwer es dir gefallen ist sie da zu lassen.

Ich hoffe du kannst was erreichen über das Vet-Amt

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast gar nicht mit den Eltern gesprochen?

Würde mich interessieren, wie sie zu dem Hund stehen.

Hast du inzwischen Kontakt zum Vet.-Amt aufgenommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine alte Hündin kam aus genau so einer Haltung und Verschlag.

Da hat die Polizei den Hund rausgeholt und mir dann als PS übergeben. Na,ja als bekanntlicher PSV ist die Hündin natürlich niemals gegangen.

Aber worauf ich hinaus will, bei einer so extremen Haltung kann man wirklich gegen angehen und die Hündin da rausholen.

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe heute vormittag bei der Besitzerin angerufen, ich hätte gern mit ihr gesprochen und mir gewünscht, einen großen Irrtum aufzuklären und zu hören dass die Hündin nur in großen Ausnahmefällen in dieser dunklen Scheune im Verschlag sitzt (obwohl das auch schon schlimm genug wäre) ... dass sie ansonsten natürlich immer im Wohnhaus ist usw usw...

Aber allein der Geruch der Hündin vermittelte mir den Eindruck, dass es eben kein Irrtum war.

Erreicht habe ich heute vormittag dort niemanden. Und so habe ich beim Vetamt angerufen. Jemand wird sich das vor Ort ansehen, ich darf aber keine Auskunft darüber erhalten wie es weitergeht.... finde ich nun auch ziemlich unbefriedigend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och Mensch, auch das noch... :(

Wie soll man dann wissen, ob der Hündin geholfen wird?

Wie hilflos man sich doch immer fühlt, wenn man so etwas hört... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ganz ehrlich, ich finds auch Scheiße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein Mist... Arme Hündin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.