Jump to content
Hundeforum Der Hund
Pamper12

Crashkurs Katzen (outdoor)-Haltung

Empfohlene Beiträge

Hallo,

in Kürze ziehen 2 Mäusefänger ein, die 12 Wochen alt sind.

Ich brauche einen Crashkurs, weil ich noch nie Katzen gehalten habe.

Die Katzen sollen später als halbwilde KAtzen leben. In den ersten Wochen werden sie an ihr Zuhause gewöhnt. Reicht für die Zeit der Gewöhnung ein Raum von 4qm?

Katzentoilette offen oder als Box?

Einstreu egal, Hauptsache saugfähig?

Brauchen die beiden eine Art Hütte zum Schlafen, die dann später zum endgültigen Schlafplatz in der Holzscheune mit umzieht?

Unterlage? Decken aus Fleece oder eine Art Hundekissen oder Lammfell??

Brauchen die Kitten Spielzeug in der Zeit des Eingesperrtseins?

In dem vorgesehenen Raum sind die Wände mit Paneelen verkleidet. Muß ich befürchten, dass die hinterher in Fetzen hängen?

Futter dachte ich Happy Cat Junior und Real nature Nassfutter

Fressen 2 Kitten aus einem Napf?

Welche Impfungen müssen sein? Entwurmung? Sie kommen vom Hof.

Bedanke mich schon mal für die Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

was heißt, sie sollen als halbwilde Katzen leben?

Sie sollen dann ausschließlich im Stall und auf den Hof sein und Mäuse fangen? Bekommen sie dann später noch Katzenfutter oder sollen sie Selbsternährer sein?

Sind sie Menschen gewöhnt (steicheln, anfassen ....) oder sind sie von ihrer Mutter in einer Scheuen aufgezogen worden und hatten bislang kaum Kontakt zu Menschen?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pamper,

ich habe da sicher was falsch verstanden. Du willst die Katzen die erste Zeit einsperren? In einen 4 m² großen Raum?

Wozu soll das gut sein? Sie kommen von ihrer Mutter und ihren Geschwistern weg und werden in einen Raum gesperrt und lernen dort was?

Ich bin verwirrt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2 gesunde Katzen auf 4 qm einsperren?????

Das ist absolut tierschutzwidrig und Tierquälerei!

Mein Rat: Lass sie auf dem Hof......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Uff.... was genau meinst du denn mit halb wild? Also draußen, quasi als Hof Katzen und du fütterst nur?

Naja, grundsätzlich empfehle ich dir, dich bevor die beiden einziehen noch ein bisschen mit Katzenhaltung zu beschäftigen. Informiere dich ein bisschen und mach dich noch ein bisschen schlau. Halt dass was man so tut bevor man sich ein Tier holt. ;)

Sind die beiden bereits wilde Katzen? Ich persönlich fände es nicht so gut bereits zahme Katzen quasi auszuwildern. Wenn sie bereits an Menschen gewöhnt sind und Menschen mögen, halte ich persönlich nicht viel davon sie nur draußen zu halten. Wenn sie die Nähe zum Menschen suchen und wünschen meine ich.

12 Wochen sind sie alt. Haben sie denn bereits Freigang? Oder hatten sie das bisher noch nicht und sollen das bei dir kennen lernen?

Die Art der Katzentoiletten und des Einstreus ist auch ein bisschen davon abhängig was sie bisher gewöhnt sind? Ich persönlich würde Klumpstreu wählen, finde ich wesentlich praktischer zum Reinigen.

Eine gut isolierte Hütte würde ich ihnen in jedem Fall bieten. Auch wenn sie einen Holzschuppen zur Verfügung haben. Wie Wind und Wetterfest ist der Schuppen? Und jeder hat ja gerne einen warmen und trockenen Schlafplatz ;) Was du als Unterlage nimmst bleibt dir überlassen. Ich würde etwas warmes, kuscheliges UND Waschmaschinenfestes wählen.

Spielzeug solange sie eingesperrt sind unbedingt. Das sind junge Katzen, die einige Wochen zur Eingewöhnung in dem Mini Zimmer bleiben sollen. Gestalte die Zeit so Abwechslungsreich und schön wie Möglich. Wenn die beiden bisher NICHT Wild sind, wäre mir das ehrlich gesagt zu trostlos und ich würde sie ins Haus holen. Aber ich kenne die Katzen ja nicht.

Stell ihnen einen Kratzbaum rein, oder einen dicken Ast (einen woran die Katzen sich nicht verletzten können), irgendwas woran sie kratzen können, sonst ist deine Wand nicht sicher. ;)

Wenn die Katzen noch so jung sind fressen sie bestimmt aus einem Napf. Aber ich würde 2 nehmen. Wenn sie größer sind wirst du eh 2 brauchen.

Impfungen und Entwurmungen solltest du alles mit deinem Tierarzt besprechen.

Grundsätzlich werden sie warscheinlich die Tollwut Impfung und Impfungen gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen benötigen, sie müssen regelmäßig entwurmt und entfloht werden usw.

GANZ wichtig, du musst sie kastrieren lassen! In manchen Gemeinden ist das für Freigänger sogar PFLICHT! Katzen sind bereits mit wenigen Monaten (4-6 wenn ich es richtig im Kopf habe) geschlechtsreif!

4 qm? Oh.. das hab ich nicht richtig gelesen... Bitte nicht... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo Pamper,

ich habe da sicher was falsch verstanden. Du willst die Katzen die erste Zeit einsperren?

Wozu soll das gut sein?

Wenn man Freigänger-Katzen bei sich aufnimmt, sollte man sie in der ersten Zeit (als Richtwert ca 4-6 Wochen) in einem geschlossenen Raum halten. Damit sie sich an ihr neues zu Hause gewöhnen. Ansonsten passiert es sehr oft dass die Katze sich schon am ersten Tag aus dem Staub macht und nie mehr auftaucht, weil sie schlichtweg nicht weiß "wo sie wohnt" und keinerlei Bindung zum neuen zu Hause hat.

Aber 4 qm sind absolut zu wenig.. Das sollte ganz generell absolut nochmal überdacht werden. Ich hab echt Bauchschmerzen beim lesen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wenn die Katzen dann an den Raum gewöhnt sind ... was dann? Sie sollen doch draußen sein, wozu dann einen Eingewöhnung in diesem Raum?

Ich glaube, dass ist alles nicht ernst gemeint, sondern hier hat jemand einfach Langeweile und einen absonderlichen Humor.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sperrt Hofkatzen (die keinen Menschenkontakt hatten) für 1-3 Wochen konsequent ein, damit sie sich an ihr neues Zuhause gewöhnen. Wenn man das nicht macht, sind sie sofort wieder weg, weil sie sich nicht orientieren. Das ist keine Tierquälerei, sondern notwendig, da sie sonst Streuner werden.

Danach leben sie als Hofkatzen und werden auf dem Hof gefüttert. Sie haben ihren festen Schlafplatz. Die Katzen sind nicht sonderlich zutraulich, natürlich Mäusefänger.

Sie sind und werden keine Hauskatzen, was nicht heißt, dass man sich nicht darum kümmert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und Elenya: sie "kommen vom Hof"! sind also Eingesperrt sein in keinster Weise gewohnt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sperrt sie aber nicht auf popelige 4 qm!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.