Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
irmchen

Mein Welpe hat Kokzidien

Empfohlene Beiträge

Liebe Foris,

habe da mal eine Frage,mein Welpe mittlerweile 18 Wochen alt,hat Koksieden.

Sie wurden mit 13 Wochen festgestellt bei einer Kotprobe.Der Tierarzt wollte sie

mit Sulfunamid behandeln,erschien mir etwas zu früh,für den Welpen ,hatte mich

im Internet schlau gemacht.Nun nach 4 Wochen Kotprobewiederholung sind die Koksieden

vereinzelt noch vorhanden,vor 4 Wochen waren es vermehrte Koksieden.Hat jemand von

euch Erfahrung damit bzw.wer von euren Hunden ist auch damit konfrontiert.

LG

irmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du meinst Kokzidien oder? Kenne die nur bei Kleintieren. Da sterben die meisten dran. Von daher wundert es mich, dass man einen Hund dann nicht sofort behandelt. Die sind doch auch sehr ansteckend. Also eigentlich dürftest du doch jetzt nichtmal in die Welpenschule gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Was erwartest du von einem Darmparasiten, dass der sich "verwächst"?

Behandle deinen Hund, wie der Tierarzt empfohlen hat, und schon ist das Problem gelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich da absolut an.

Ist ja egal, ob das ein junger Hund ist - findest Du denn, dass die Erkrankung besser ist als das Medikament dagegen? ;)

Ich würde definitiv das Medikament verabreichen und zwar so, wie der Tierarzt das vorgibt, und rate Dir, nicht selbst daran zu basteln.

Besser, als wenn der Welpe dauerhaft geschädigt wird :o !

Viel Glück und schnelle Gesundung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaube mir: Die Kokzidien schaden dem Hund weitaus mehr und nachhaltiger als das Sulfonamid...

Kontakte zu anderen Hunde solltest Du bis auf Weiteres unterlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kokis sind auch übertragbar auf Menschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne es auch nur von Kleintieren. Eins von meinen Meerschweinchen hatte das (der rest der Truppe musste auch behandelt werden). Hatte 2 Monate gedauert, ständig Medis geben und das betroffene Schweinchen päppeln + Gehege desinfizieren - jeden Tag.

Hartnäckige Biester.

Was ich damit sagen will: Du solltest es auf jeden Fall behandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für eure Antworten.Aber da mein Welpe überhaupt keine Anzeichen einer Krankheit(Durchfall Erbrechen) zeigte,wollte ich abwarten,weil Die Kok.meisten nach 3-4 Wochen den

Darm wieder verlassen.Der Tierarzt meinte ich solle auch abwarten,nicht direkt mit Antibiotika behandeln,da auch das eigen Imunsystem arbeitet.Es sind ja auch schon weniger geworden.

Jetzt werde ich zumTA fahren und behandeln lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.