Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Susi und Balou

Auf was alles achten? (Russland)

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Huhu! :winken:

Wir wollen nächstes Jahr ein paar Tage in Russland einen Jagdurlaub machen, da möchte ich meinen Stinker gerne mitnehmen,

Auf was muss ich alles achten, kennt sich da wer aus?

Also ich weiß das ich eine Transportbox brauche, wo der Hund drin stehen, sich wenden und trinken kann, sowie einen gütligen und aktuellen Impfpass.

Brauche ich auch ein aktuelles Gesundheitszeugnis oder sowas?

Wie läuft das genau ab bei einer Flugreise mit dem Hund (groß), kann da wer kurz berichten?

Hmm was noch.. Weiß einer wie das mit den Versicherungen ist sollte da unverhoffts was passieren? Wahrscheinlich greift die im Ausland nicht oder..? :o

Soweit ich weiß kann man die öffentlichen Verkehrsmittel dort mit Hund nicht benutzen?!

Ist es wirklich empfehlenswert was zur Beruhigung zu geben?

Ich weiß nicht ob das wirklich so vortheilhaft sein soll wegen der Standfestigkeit, dem Trinken und nach der Landung.. :???

Wenn ich ne Frage vergessen habe melde ich mich nochmal, danke schonmal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf ich mal fragen, wie der Hund so drauf ist?

Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass selbst ein gefestigter Hund mit starkem Charakter eine so lange Flugzeit innerhalb von einigen Tagen mit dem ganzen Stress drumherum nicht eindach so wegsteckt :think:

Kann mich da zwar auch täuschen - aber ich persönlich würde das meinem Hund nicht antun :think:

Was wollt Ihr denn jagen?

Und in welche Gegend von Russland wollt Ihr? Wohin genau? Denn auch dort gibt es eventuell verschiedene Bestimmungen, ich würde dementsprechend beim Zollamt detailliert nachfragen und auch das dortige Amt anschreiben und genauestens erfragen, was nötig ist.

In einem solchen Fall lieber 10 Mal mehr nachfragen, bevor der Hund irgendwo feststeckt - oder gar nicht mitkommen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn man schon überlegt dem Hund Beruhigungsmittel zu geben würde ich mir überlegen ob es dann wirklich sinnvoll ist den Hund mitzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja werde das wohl so machen und dort mal hinschreiben, muss selbst nochmal nachfragen wo genau dass da sein soll.

In dem Link hört sich das alles so einfach mit der Einreise von Hunden an.. hmm..

Werde jetzt diesen Monat bei der Auffrischung der Impfung wohl mal prüfen lassen ob der Chip auch noch richtig sitzt, nicht dass er dort nicht auffindbar ist weil verrutscht :kaffee:

Sowas wie ein Gesundheitszeugnis braucht man scheinbar nicht?

Das Jagen überlasse ich den Männern, das ist nicht gerade meine Vorliebe.. was es da genau zum Jagen gibt weiß ich nicht, ich werde wohl eher mit meinem Stinker die Gegend dort durchforsten und Bilder statt Tiere schießen ;)

Also wenn man schon überlegt dem Hund Beruhigungsmittel zu geben würde ich mir überlegen ob es dann wirklich sinnvoll ist den Hund mitzunehmen.

Bitte richtig lesen was ich schreibe.. :kaffee:

Es war lediglich eine Frage ob es wirklich empfehlenswert sei und keine Aussage dass ich das vor hätte.. sonst würde ich bestimmt nicht auch meine Bedenken dazu anmerken.. :kaffee:

Darf ich mal fragen, wie der Hund so drauf ist?

Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass selbst ein gefestigter Hund mit starkem Charakter eine so lange Flugzeit innerhalb von einigen Tagen mit dem ganzen Stress drumherum nicht eindach so wegsteckt

Kann mich da zwar auch täuschen - aber ich persönlich würde das meinem Hund nicht antun

Ich weiß, dass es für meinen Hund stressiger wäre wenn ich ihn die 1,5 Wochen über in eine Pension stecken würde, da familiär keiner auf ihn aufpassen könnte.

Pensionaufenthalt haben wir schon hinter uns, daher weiß ich das.

Auch wenn er mal einen Tag bei meiner Mam ist.. liegt er bis ich wieder da bin nur vor der Tür rum wartet und döst vor sich hin.. und wenn es Stunden dauert.. da hilft kein streicheln nix.. und er liebt meine Mam abgöttisch.. da dies aber eh nicht ginge... ;)

Ich gehe davon aus, dass er die Flugzeit an sich so oder so verschlafen wird, das einzige was stressig wird ist das Laden und Entladen der Box von irgendwelchen fremden Personen die er nicht kennt.. aber danach ist er ja wieder bei mir.

Das sehe ich also gar nicht mal so eng wenn ich ehrlich bin und mach mir in der Sache relativ wenig Sorgen.

Lange Fahrten ist er ja auch gewohnt, zwar mit dem Auto hinten in der Box.. :Oo aber da verschläft er auch die meiste Zeit.

Welche Fluggesellschaften sind im Tiertransport denn "empfehlenswert" bzw von welchen würdet Ihr abraten (sei es aus eigenen Erfahrungen oder von Hören/Sagen)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du Übersetzungshilfe brauchst - ich bin zweisprachig aufgewachsen und nun rate mal, was die 2. Sprache ist ;)

Helfe gern, wenn nötig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einreisebstimmungen nach Rußland kann man sicher im Netz ergooglen.

Wie lange dauert der Flug? Der ist doch wohl eher kurz (im Vergleich zu Amerika-, Asien-...Flügen)

Hunde über (um und bei) 5 kg müssen bei allen Fluggesellschaften (rechtzeitig anmelden!!!!!) als "Gepäck" mitfliegen, d.h. in Transportbox im Frachtraum.

Die meisten Hunde werden die Zeit dort wohl verpennen und sich dann wundern, wo sie denn aufgewacht sind. Wenn man weiß, dass der Hund aus welchem Grund auch immer, mit Verunsicherung reagiert, würde ich lieber ein leichtes Sedativum geben als den Hund dem Stress auszusetzen.

Ich persönlich (bin Flugdingern aber generell seeehhhr skeptisch eingestellt, Flugangst) hätte Angst, dass der Hund als Gepäckstück verloren geht.... (das beruht aber mehr auf meine Paranoia diesbezüglich als auf irgendwelche Statistiken oder Wahrscheinlichkeiten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einen Hund aus Russland kaufen

      Hallo,  wir hätten gerne einen zweiten hund und aus verschiedenen gründen soll dieser wohl aus Russland kommen (ich will jetzt nicht direkt morgen einen hund kaufen, aber ich informiere mich gerne so früh wie möglich)   Nun Frage ich mich folgendes: hat schonmal jemand einen hund aus Russland geholt ? -Welche Impfungen muss der hund haben ? -Wie alt muss er mindestens sein? -muss man den Hund dann am flughafen anmelden ? (In DE oder RU) -wenn man den hund nicht selber aus RU holt sondern ihn erst in DE vom Flughafen holt, muss man dann da etwas beachten ?   Vielleicht kennt sich ja hier jemand aus.   (Ich hatte diese Frage schonmal in einem Forum gepostet und mir nützliche antworten auch als screenshot gespeichert, aber mein Handy hatte nen Totalschaden sodass ich nicht mehr darauf zugreifen kann. Und da das Thema sehr ausartet und in Anfeindungen gegen mich endete stelle ich diese Frage jetzt mal hier und hoffe das es hier sachlicher bleibt)

      in Der erste Hund

    • Hundeanhänger - worauf achten?

      Hallo Gemeinde,   Wir müssen unseren Hund vom Auto in einen Anhänger verlegen. Leider habe ich nicht so die Ahnung worauf ich achten muss. Ins Auge gefasst hätten wir mal diesen hier: Gerade gefunden #ebaykleinanzeigen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hundeanhaenger-sh3-von-der-firma-schmidt/680536547-276-5920   Leider weiß ich nicht ob dieser diese Isolierung drinnen hat.    Wäre er für den Sommer geeignet? Der hat am Deckel diesen Lüfter nicht, würde ich aber nachrüsten wenn's ist. Die dritte freie Box würden wir als zusätzlichen Stauraum verwenden.   Was meint ihr?    Viele Grüße 

      in Hundezubehör

    • Mit Hund nach Russland einreisen - was muss man beachten?

      Hallo zusammen! Weiß jemand ganz aktuell, unter welchen Voraussetzungen man seinen Hund mit nach Russland in den Urlaub nehmen darf?   Ich habe mich schon im Netz umgeschaut, aber da sind die Angaben unterschiedlich.   Was aber auf jeden Fall wegfällt, ist eine mehrwöchige Quarantäne. Oder gilt die noch?   Ich habe jetzt was von gültiger TW Impfung, nicht älter als ein Jahr gelesen sowie eine Untersuchung des Hundes durch den Amtstierarzt, die nicht älter als 8 Tage sein darf.     Freunde von uns überlegen sich, sich wieder nach langen hundelosen Jahren, einen solchen zuzulegen.   Sie sind mehrmals im Jahr in Russland bei der Familie der Frau zu Besuch.   Nun meinten sie immer wieder, sie wollen ihrem Hund keine Quarantäne zumuten und ihn immer zu Freunden geben (also z. B. zu uns) fänden sie jetzt auch nicht optimal.   Aber ich bin mir sicher, dass es diese Quarantäne nicht mehr gibt.   Wer weiß was aktuelles?      

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Energiearmes Futter - worauf muss ich achten?

      Ich bin mal wieder auf der Suche nach einem neuen Trockenfutter...und fange quasi wieder bei Null an und stehe mal wieder echt auf dem Schlauch.   Ich weiß, hier gibt es sicher einige Threads dazu, aber ich habe echt nicht die Muße hier hunderte von Seiten zu diesem Thema durchzuackern.   Zur Vorgeschichte: Finja hat ja so schön abgenommen und ich möchte auch gerne, daß sie dieses Gewicht hält. Wir haben uns ja schon lange abgemüht mit FdH u. ä., aber der Durchbruch kam erst, als Finja über längere Zeit Antibiotika nehmen mußte. Da sie das nicht so toll vertrug (hauptsächlich hatte sie mit Übelkeit und Sodbrennen zu tun), habe ich ihr in der Zeit das TF drastisch reduziert und ihr immer Reis dazu gekocht, in der Hoffnung, daß ihr das Futter nicht so schwer im Magen liegt. Das hat auch gut funktioniert und schöner Nebeneffekt, auf einmal purzelten auch die Pfunde. Also habe ich das jetzt auch so beibehalten, allerdings gibt es nicht immer Reis, sondern auch schon mal Nudeln oder Kartoffeln. Funktioniert aber immer noch.   Ich hatte also schwer das TF (Josera Optiness) als Kalorienbombe in Verdacht. Jetzt würde ich das gerne umstellen, möchte mal wieder von dem täglichen Kochtrip für den Hund runter. Sie bekommt zwar auch immer Reste von meinem Essen, heißt koche immer was mehr, wenn es Reis, Nudeln oder Kartoffeln gibt, aber ich koche nicht jeden Tag für mich, oft gibt es auch nur schnelle Junggesellenküche.   Auf meiner Suche werde ich jetzt wieder förmlich von Inhaltsstoffen und so erschlagen und ich weiß eigentlich gar nicht, worauf ich achten soll. Meine Idee war ein Seniorfutter. Finja ist echt eine faule Socke, sie braucht kein Powerfutter. Ich würde gerne bei Josera bleiben, weil sie es gut verträgt und ich es für ein gutes Futter im mittleren Preisbereich halte, aber ich bin auch offen für andere Sorten in der Preisklasse. Es muß nicht zwingend getreidefrei sein, ist das Optiness auch nicht (Mais, Reis sind glaube ich drin), wäre aber eine gern gesehene Option.  Mein Problem ist eigentlich, worauf muß ich bei Fett-, Proteingehalt und so achten. Ich habe jetzt bei Josera 2 Futter in die engere Wahl genommen, eins ein ausgewiesenes Seniorfutter, niedriger Fett- und Proteingehalt, aber mit Getreide und sehr billig (billiger als das was ich jetzt fütter). Ein anderes, getreidefrei, als Seniorfutter geeignet, hat aber einen deutlich höheren Fett- und Proteingehalt und deutlich teurer, daran soll es aber nicht scheitern, es liegt preislich noch im Rahmen.   Ich frage mich jetzt nur, wieso ist das teurere Futter trotzdem seniorgeeignet bei dem fast doppelt so hohen Fettanteil? Macht nicht das Fett die Kilos, sondern was anderes? Auf welche Werte muß ich da achten? Ich fühle mich mal gerade wieder ziemlich überfordert.

      in Hundefutter

    • Zahnsteinentfernung-Narkose- Auf was achten?

      Hallo,   meine Hausärztin muss bei ihrer Zwergpudel-Mischlingsdame ( 6Jahre, aus schlechter Haltung ) den Zahnstein entfernen lassen.   Da mein Hund 2014 die Narkose nicht überlebt hat ( auch Zahnsteinentfernung ), und ich bei meiner Ärztin deswegen in Behandlung bin hat sie natürlich ungemein Angst davor.   Leider lässt sich die Pudeldame nicht ins Maul fassen, sonst hätte man ja noch Möglichkeiten das ohne Narkose zu versuchen.   Über Tip´s wo drauf man achten soll, welche Art von Narkose die schonenste ist oder ob es Alternativen gibt würden wir uns sehr freuen.   LG Andrea

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.