Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Lotte1973

Jetzt muss ich euch mal fragen, wie wir weiterhin verfahren können, wegen Muskelaufbau

Empfohlene Beiträge

Ich schrieb ja über unsere Naomi, dass sie einige Probleme hat.

http://www.polar-chat.de/topic_88773.html

http://www.polar-chat.de/topic_88773_5.html

Sie bekommt ja jetzt Tabletten, wegen des Humpelns.

Naomi ist ja eine dünne Maus, die 8 Monate in einem schrecklichen, griechischen Tierheim lebte.

Sie hatte dort keinen Auslauf, aufgrund wenigen Wissens, ist sie letzte Woche mit unserem Dicken über die Felder gelaufen, die Quittung bekamen Naomi und wir ein paar Stunden später.

Jetzt sollen wir ja eine Woche lang max. 3x20 Minuten täglich mit ihr raus und nicht mehr, sie muss sich schonen.

Wenn sie wieder fit ist, wie bauen wir am besten ihre Muckis auf, so dass sie ungehindert über die Felder oder an der Ostsee "toben" kann?

Wir möchten nicht, dass es nochmal passiert, wenn es denn wirklich daran lag!?

Dass wir nächste Woche nicht gleich das Joggen mit ihr anfangen ist uns klar.

Habt ihr ein paar Tipps für mich?

LG Vera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab es mit Spaziergängen, die immer länger wurden und auch ab und zu mal, Bergauf laufen gemacht.

Wenn der Hund dann etwas mehr trainiert ist, kann man es auch steigern. Wald Agi und sowas, aber bitte noch nicht jetzt.

Schwimmen fällt ja leider flach. Aber die Muckis kommen mit der Zeit ganz allein. Geh es langsam an, das ist die Hauptsache.

Irgendwelche Zusätze würde ich erst einmal weg lassen. Auch Premiumfutter würde ich noch nicht füttern.

Wenn du alles ganz langsam in kleinen Schritten steigerst, dann hat sie nicht am nächsten Tag Muskelkater und du musst Pausieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Muck,

ich möchte so gerne mit den Wuffs am Strand spazieren gehen, das geht leider noch nicht. :(

Ich liebe das so, je schlechter das Wetter, desto weniger Menschen unterwegs.

Aber laufen im Sand kommt auch nach der Woche noch nicht gut an, nur mit dem Dicken los und die Kleine zu Hause lassen kommt nicht in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso nicht auf Sand?

Ich kenn es bei Probs mit den Zehenendgelenken, das man lieber die großen Steine meiden sollte.

Mit Sand kenn ich mich nun nicht so aus, den haben wir hier nicht ;)

Was mir einfällt. Ich hab Aysha, die Arthrose in den Zehenendgelenken hatte, Schuhe angezogen, damit konnte sie laufen als wär da gar nix. Wäre evtl. was für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Sand laufen ist doch schwieriger als auf "normalem" Boden. :???

Zumindest geht es meinem Mann so, wenn er Aua im Knie hat, dann tut ihm das Laufen im Sand weh...

aber das ist ja auch ein Mann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben zum Muskelaufbau nach der Op.. erst mal das Unterwasserlaufband bei einer Therapeutin in Anspruch genommen....

und dann die Laufzeiten/Spaziergänge, jeden Tag ein Stück erhöht.....

Immer schön langsam, also den Hund auch schnüffeln lassen .........

und jeden Tag ein paar Minuten mehr......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frag einfach mal den TA. Wenn es anstrengend ist, heißt es ja nicht, das man es nicht machen darf. Ich würde alles mit ihr machen was du mit dem anderen Hund auch machst, nur öfter eine Pause für sie einlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Dicke springt offline ins Wasser, rennt wie ein Irrer über´n Strand, das wäre für die Maus derzeit nichts.

Naja, am Montag sind wir wieder beim Tierarzt, solange bekommt sie die Tabs und Traumeel.

Dann werde ich ihn noch mal fragen, aber wir müssen es einfach langsamer angehen, als mit dem Dicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall. Aber du hast sie ja eh an der Leine oder? Dann würde ich den Dicken einfach fetzen lassen und sie an der Leine bei dir laufen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich lief sie offline durch die Gegend, zumindest da, wo es sicher ist.

Sie darf jetzt nur langsam gehen, aber man merkte vorhin, dass sie durch die Medis keine Schmerzen hatte und sie wollte los rennen, wir gehen im Moment getrennt mit den Hunden raus, weil sie sonst mit dem Dicke toben will.

Gar nicht so leicht, einen Hund zu bremsen, wenn er doch so gerne möchte.

Aber das kriegen wir hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.