Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Andrea2011

Meradog Junior 2 wird nicht vertragen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ich krieg manchmal echt ne Kriese mit meiner Mutter...

Aik bekommt MeraDog Junior II als Futter. Das ist ja nicht wirklich das Beste - und das Schlimmste daran, er verträgt es nicht.

Er hat jeden Tag Durchfall. Wenn wir laufen, macht er - vor lauter Drang - da wo er grad ist, auch wenn es mitten auf der Strasse ist, die wir grade überqueren wollen.... Er macht mehrfach, wenn wir Laufen..

Der Kot ist von ungewöhnlich gelber Farbe, das scheint "die Farbe" von dem Futter zu sein, ich sehe es an Paulas Kot, wenn sie genascht (oder was davon bekommen...) hat.

Der Hund hat Flitzekacke und "der Sack muss alle werden"... "Wird ihn schon nicht umbringen"...

Also ich fühl mich mit Durchfall nicht gut, und Aik sicher auch nicht. Auch wenn der Bauch stille ist, die Rosette brennt garantiert... Ab und an rutscht er auf dem Po, also brennts garantiert.

Ich hab schon gelabert, was das Zeug hält, auch übertrieben (dauerhafte Schädigung der Darmflora, wäre dann der worst case bei Dauerdurchfall), aber "so viel ist im Sack ja nun auch nicht mehr drin" (ist halb voll).

Gib mir mal einer "das" Argument gegen das Weiterfüttern von MeraDog Junior II....

Ich bin schon drauf und dran, was aus dem Regal in der Speisekammer "reinfallen" zu lassen und es wie einen Unfall aussehen zu lassen.... Aber wenn en Flasche Maggi darin ausläuft (Putzmittel etc. sind da keine), muss Aik es wahrscheinlich trotzdem fressen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn du den Sack einkassierst und stattdessen was hochwertigeres hinstellst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nimm den Sack und schmeiss ihn in Nachbars Mülltonne und stell anderes Futter hin.

Der gelbliche Kot könnte ein Farbstoff sein, aber auch ein Entzündungsanzeichen einer Darmentzündung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss eh Futter bestellen.

Die Idee ist so einfach, dass ich da nicht selbst hinter gekommen bin :wall:

Mal gucken, was der Markt so schönes zu bieten hat. Darf nur nicht so teuer sein... Meradog bezieht sie zu vergünstigten Preisen bei einem Vertreter... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mütter sind nicht immer einfach...

Ich hab auch so eine... :motz:

Wenn Diskutieren nix bringt, warum weiterreden und Argumente suchen?

Ich mein das nicht böse, aber es gibt Leute und Situationen, da ist Handeln bessser als Diskutieren... ;)

Also, Mera Dog in die Tonne und was Gutes her :D !!!

Dem Hund kann es nur guttun und das ist das Wichtigste!!!

Auf Dauer leiden sonst nicht nur Darm und Darmflora, sondern auch die Psyche..

Mütter müssen manchmal dadurch, dass ihre Töchter auch mal Recht haben :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pansen nicht vertragen?

      Hallo ihr Lieben, ich werde mit meiner kleinen gleich mal zum TA fahren. Heute nacht hat sie mich 2x geweckt, um 2h musste sie pinkeln, um 4h auch, da war ich nicht schnell genug und sie hat auf den teppich gemacht (ist jetzt monate und eigentlich komplett stubenrein), heute im 6:30 große begrüßung beim aufstehen im bett und sogar da gehen ein paar tröpfchen ins bett. Dazu hat sie heute nacht gesoffen wie ein loch. 2 näpfe leer. Sie hat etwas weichen stuhl, aber keinen richtigen durchfall. Gestern abend hat sie sich 3 stück getrockneten pansen stibitzt, meint ihr es könnte daran liegen? Ich kenne es zwar auch dass die hunde nach getrocknetem z.b. dörrfleisch mehr durst haben, aber so hab ich dass noch nie erlebt... husten hat sie jetzt auch (geht hier aber eh gerade um) deshalb wollte ich eh zum ta. We steht ja wieder vor der tür ☺

      in Hundekrankheiten

    • Rüden vertragen sich nicht mehr

      Hallo,   großes Problem, unsere Rüden vertragen sich nicht mehr. Bisher ging alles ohne Probleme, aber nun nicht mehr.   Ich habe 3 Rüden, wovon 2 kastriert sind und einer unkastriert. Die 2 kastrierten sind länger da, der eine 6 und der andere 4,5 Jahre. Der unkastrierte kam vor 1 Jahr aus dem Tierschutz neu dazu. Das erste Jahr klappte alles prima. Bis es plötzlich zwischen ihm und einem anderen krachte - so richtig mit Tierarzt und klammern. Seitdem geht es nur noch getrennt. Dies belastet uns natürlich sehr.   Heute habe ich nach 2 Monaten Trennung, durch ein Gitter - an den Gitter gibt es keine Probleme, versucht sie zu dritt wieder zusammen zu führen - mit dem Ergebnis das sich die beiden sofort wieder attackieren. Wer genau anfängt, ist schwer zu erkennen - ich würde sagen es sind beide. Ich die beiden getrennt, da fängt der unkastrierte an, mich anzugehen und zu schnappen. (Den kastrierten hatte ich zu dem Zeitpunkt auf dem Arm).   Meine Idee, beide bekommen jetzt einen Maulkorb verpasst und werden räumlich wieder zusammen gelassen, was meint ihr?   Woran könnte es liegen ? Was könnte man noch versuchen? Abgeben wöllte ich keinen!   Achja, zum Alter der Rivalen: kastriert - 5 Jahre / unkastriert - 2 Jahre   VG

      in Aggressionsverhalten

    • Welpen/Junior Futter bis wann??

      Bis wann sollte man einen Hund Welpen/Juniorfutter geben??? Also einer meinte mal zu mir bis zum 6 Lebensmonat, jemand anders bis zum 1.Lebensjahr Letztens habe ich bei der Hundeschule die auch ein kleine mini mini Hundenahrungsgeschäft haben Joys bekommt Trockenfutter Bewi Dog Vital-Komlex für Junior großer Rassen und Pedrigree oder Rinti Dosenfutter manchmal. Sie meinte wenns geht bis zum 9. Lebensmonat. Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt usw.

      in Junghunde

    • Mein Junior hat immer wiederkommende Darmbakterien

      Liebe Hundefreunde ! Ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen . Mein kleiner Emil war damals nach einer schweren Krebserkrankung über den Regenbogen gegangen und ich konnte im Chat einfach nicht mehr weiter schreiben. Nach vielen Tränen und Trauer habe ich mich für ein neues Hündchen entschieden. Harvey mein kleiner Sonnenschein ist jetzt 13 Monate alt macht mir jetzt doch Kopfzerbrechen. Im Juli bekam er nach jedem Fressen immer ganz starke Bauchschmerzen mit richtigen Krämpfen , wir haben sehr lange nach der Ursache gesucht und schließlich gefunden . Er hatte gasbildende Darmbakterien die das verursachten. Ciostridium Perfringen Er bekam Tabletten verschrieben die helfen sollten Metronidazol Nach 14 Tagen Kur war er immer noch positiv , es würde auch das Futter auf Allergiefutter umgestellt und es würde bei weiteren Tabletten langsam besser. Der nächste Test war auch negativ auf die Toxine . Leider hielt es nicht lange an und das Drama begann nach 8 Wochen von neuen. Der kleine quält sich immer 2Std, nach der Fütterung , dass ich es kaum mit ansehen kann. Er bekommt wieder dieses Medikament und ich denke es wird auch wieder besser. Er mag diese Kliniksägespäne eben gar nicht Fressen auch wenn ich sie etwas mischen darf frisst er kaum. Lange Vorgeschichte Puh ! Kennt sich einer von Euch mit dieser Übersiedlung der Darmbakterien aus ??? Gibt es Möglichkeiten außer mit diesen Tabletten dem Hund zusätzlich zu helfen ? Leider weiß auch der TA nicht wirklich wo mein Hund sie immer wieder aufnimmt ! Ich habe Angst das diese Geschichte irgendwann chronisch wird und der arme Kerl. ......will ich gar nicht zu Ende denken ... Es wäre toll , wenn Ihr mir alles schreibt was Ihr wisst ! Vielleicht könnt Ihr ihm helfen , er ist doch noch so klein und würde am liebsten immer nur spielen ohne Bauchschmerzen ! Danke

      in Hundekrankheiten

    • Gibt's tatsächlich Hunde, die kein Nassfutter vertragen?

      Die Antwort lautet: JA Hier ist das wohl zumindest so. Ich wollte meinem Hund was gutes tun und hab ihr Nassfutter gekauft. Aber sie verträgt es nicht. Ich hatte den Versuch im letzten Jahr schonmal gestartet, da war das Ergebnis ähnlich. Kennt ihr das auch?

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.