Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Zähne wackeln

Empfohlene Beiträge

Huhu,

bei meinem Hund fällt mir seit kurzem auf das irgendwas nicht stimmt mit seinen Zähnen.

Es fing an mit ca. 2 Jahren da fehlte urplötzlich der Zahn am seitlichen Gebiss (einer von den Prämolaren). Gut, da dachte ich mir vielleicht durch einen doofen "Unfall" den man nicht gemerkt hat.

Vor ca. einem halben Jahr(Rico ist mittlerweile 6 Jahre) waren wir beim Tierarzt um ihn impfen zu lassen. Wie immer wurde auch ins Maul geguckt. Der Zahn der neben der vorhandenen Lücke war hatte ganz leichtes rotes Zahnfleisch war also etwas entzündet. Sie gab mir Dentisept mit nachhause. Ich sollte es ein paar Tage auftragen. Gesagt getan. Doch dann der schock. Ich dachte ich gucke nicht richtig. Hängt der Zahn halb draußen bzw. nur noch am seidenen Faden.

Es hat sich durch das Zeug auch eine braune "Kruste" gebildet, die TÄ sagte es sei normal wenn das passiert also mit der Kruste.

Schwupp nach einer Stunde war der Zahn weg als ich nochmals nachschauen wollte. Er hatte definitiv keine schmerzen war nicht Maul empfindlich alles wie immer. Und mein Hund ist wirklich sehr sehr empfindlich der zeigt den kleinsten Schmerz an, eigentlich.

Also ab zum TA. Dieser sagte dazu jedoch nicht viel und meinte das es nicht an dem Dentisept liegt. Ich solle nix drauf machen sondern es so von sich aus heilen lassen. Das wars. :???

Hier mal ein Foto von dem Zahn:

400_6431313839323539.jpg

Man sieht auch den fehlenden Zahn daneben. Rico hat kein Zahnstein, nur an den Eckzähnen ganz leicht. Er kriegt Dosenfutter und jeden Tag was zum knabbern. Er frisst wie immer und kaut auch auf all seine Knochen die er kriegt wie immer rum. So als ich vorhin wie jeden Tag seine Zähnchen kontrolliert habe dachte ich ich spinne. Da wackelt genau der selbe Zahn nur auf der anderen Seite. Aber nur ganz leicht mit etwas Druck. Zahnfleisch ist nicht gerötet. Langsam mache ich mir sorgen.

Denn auch der Nachbar Zahn von dem oben auf dem Foto ist etwas weiter draußen und wackelt auch leicht. Aber halt nur wenn man etwas Druck ausübt.

Könnte das Parodontose sein? Er frisst immer noch normal ect. wie immer.

Alles wie immer, Rico ist ein Border Collie - Groenendael mix. Also kein kleiner Hund wo Zahnprobleme öfters mal auftreten :/.

Vielleicht kann mir ja hier jemand eine rat geben.

lg Mandy & Rico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde mir eine 2. Meinung holen. Am besten bei einem Zahnspezialisten oder in einer guten Klinik.

Gesund sehen die Zähne auf dem Bild jedenfalls nicht aus!

LG Diabhal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, aber ich finde, dass die Zähne überhaupt nicht gut aussehen.

Ob das Belag ist, oder Zahnstein mag ich nicht mutmaßen, aber wenn die Zähne von meiner so aussehen würden, dann wäre sie schon längst zum Tierarzt unterwegs.

10965689th.jpg

So sehen ihre aus und ich finde, so sollten Zähne aussehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

der obere Zahn ist draußen. Die Braune Kruste kam durch das Dentisept die war vorher nicht da.

Ricos Zähne sehen so aus wie die von deiner Hündin @MaramitJule

Oder meint ihr den unteren Zahn vom Unterkiefer? Das hat bestimmt das Licht und die Handykamera gemacht.

Hier 2 frische Front Fotos von gestern morgen kann ich versuchen eins von den "Seitenzähnen" zu machen. Damit man sieht das mein Hund keine schlechten Zähne hat ;) Denn darauf lege ich viel wert. Das jetzt anhand des Bildes fest zu machen das die Zähne meines Hundes schlecht sind ist bisschen doof. Wie gesagt Rico hat nur ganz leichten Zahnstein an den Eckzähnen bzw. leicht geblichen Belag wo meine Tierärztin gesagt hat das man das nicht wegmachen muss.

61402_453728508006267_1041936557_n.jpg

DSC_1947.JPG

Kennt denn jemand vielleicht einen Zahnspezialisten in Berlin? Eine 2. Meinung wollte ich mir so oder so dazuholen müssen eh bald wieder zum Tierarzt.

lg Mandy & Rico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huiuiuiuii, also der Hund hat alles, aber keine gesunden Zähne. Der "gesunde" Zahn ist schon massiv verfärbt.

So sehen die Zähne bei meinem aus. Alles andere würde mich sofort zum Tierarzt treiben.

K3xNN.jpg

sLLVr.jpg

Ok, die neuen Bilder sehen schon besser aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute der Zahn ist futsch und war weiß. VOR der Behandlung mit Dentisept!

Die Tierärztin hat mich ja gewarnt das es sein kann das durch das Dentisept der Zahnhals sich bräunlich verfärbt was aber normal sein soll und man diesen runterkratzen kann. Es ist KEIN Zahnstein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, wenn das dieser eine Zahn war, dann will ich nichts gesagt haben.

Der sah nicht gut aus.

Einen Zahntierarzt direkt kenne ich nicht, aber beim Googlen spuckte mir der PC den hier aus: http://www.tierarztpraxis-weber.de/

Seine Passion sollen Zähne sein, stammt zwar aus einem Katzenforum, aber das sollte ja nicht das Problem sein.

Alles Gute für den Wuff, dass er bald wieder kraftvoll zubeißen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja... die Zähne sind zu 2/3 im Knochen verankert.

Es muß also definitiv einen Grund haben das die raus fallen.

Ich würde schleunigst in eine auf Zähne spezialisierte TK aufsuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre definitiv auch mein Rat.

Frag Deinen Tierarzt nach jemandem, den er eventuell empfehlen kann.

Oder such nach einer Tierklinik in Deiner Nähe, öffne deren HP und schau mal, ob diese TK auch über einen zahnärztlichen Bereich verfügt.

Und lass nochmal gucken, Röntgenbilder anfertigen, was auch immer die brauchen - sicher ist sicher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir sieht das auf den Fotos so aus, als wäre da auch vom Zahnfleisch nicht ganz so viel übrig, wie sein sollte?

Vielleicht siehts auch nur auf dem Foto so aus...aber da musste ich an CORL denken...http://vetline.de/facharchiv/kleintiere/originalien/zaehne-corl-hund-katze-histopathologie.htm

Ansonsten evtl eine tiefliegende Entzündung im Kieferknochen, noch von dem anderen Zahn? Wurde mal ein Kieferröntgen gemacht? Normal kann das ja nicht sein, dass die Zähne ausfallen...oder halt Paradontitis, aber das müsste durch Geruch und Farbe doch schon aufgefallen sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ersthund knurrt und zeigt Zähne gegenüber den Welpen

      Hallo liebe Community, ich habe folgendes Problem und zwar hab ich mir letzte Woche einen 10 Wochen alten Hokkaido Inu Welpen geholt. Zuhause hab ich als Ersthund einen Fox Terrier Mischling der jetzt 6 Jahre alt ist. Wenn der kleine zum Großen geht, knurrt der große den kleinen an, aber auch kommt es vor dass der Große dann auch noch die Zähne zeigt. Doch wenn wir im Garten sind dann akzeptiert der Große ihn oft und dann wenn der kleine auf ihn zugeht bzw bisschen überdreht ist dann knurrt der große schon.  Ich weiß es ist sicher schon irgendwo hier ein Forum nur ich hab schon gesucht und finde einfach nichts.    Könnt ihr mir helfen wie ich die beiden ''zusammen'' bekommen bzw dass der große ihm akzeptiert?    Ich sag schon danke für eure Hilfe! 😊 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • ... bevor wir uns die Zähne ausbeissen...

      ... frag ich lieber mal nach. Liebe Hunde-Erfahrene Ranjana mags nicht kuschelig. Sie liebt es, auf dem kalten Steinboden ausgestreckt zu liegen, oder draussen den Bauch in den Schnee zu legen. Noch bequemer ist das glatte Ledersofa. Eigentlich hatte ich anfangs nichts dagegen, dass Ranjana auf unser Sofa geht. Das ist schön, mit dem Hund da zu kuscheln. Aber mit der Zeit hat sie angefangen, daran zu kratzen, wenn sie oben ist. Sie buddelt quasi. Deshalb wollte v.a. mein Mann, dass sie nicht mehr rauf geht. ABer die Kleine ist nicht einverstanden... in jedem einzelnen unbeobachteten Moment springt sie wieder rauf. Vor allem natürlich wenn die Kids oben sitzen, muss sie unbedingt dazu.

      Bevor ich jetzt fast schwarz werde dabei, sie konsequent immer und ständig vom Sofa zu schicken, frage ihc lieber mal nach... bringt das was? Ich bin seit mehreren Wochen dran ganz ohne Besserung, und von den Kindern habe ich gelernt, dass es Themen gibt, die man besser auch mal ruhen lässt, will man nicht dauernd im STreit leben will. WIe ist das bei Hunden? Macht die Konsequenz über Monate da Sinn oder denkt ihr, dass das eher nichts wird trotz Konsequenz? Dann würde ich es ihr nämlihc lieber erlauben statt jetzt dauernd einschreiten zu müssen, wenn es dann schlussendlich eh aussichtslos bleibt...    Ich wollte ja schon eine Decke fürs Sofa kaufen, um ihr damit eine Ecke einzurichten, aber genau das will sie ja nicht... sie mag ja das Glatte am Sofa, sie wird ihre Ecke also schön meiden. Um das ganze Sofa abzudecken ist es etwas gross und unförmig.   Ich bin gespannt auf Eure Ideen... und Erfahrungen. 

      in Hundewelpen

    • Zähne (?) im Hundefutter gefunden

      Hi, ich hole mir immer Knochen für meine Hunde und habe heute was Undefinierbares in der Knochenkiste gefunden. Sind das Zähne? Oder was ist das?         Irgendwelche Ideen von welchem Tier das ist oder was das konkret ist? Laut Händler sind Knochen vom Rind und Pferd in der Kiste.   LG

      in Plauderecke

    • Harte Dinge kauen für oder gegen gesunde Zähne?

      Ich habe das ehrlich gesagt  nie hinterfragt und bin erst darauf gebracht worden:  Wie kommen wir darauf, dass Hunde harte Kausachen FÜR die Zähne brauchen? Wieso herrscht landläufig die einhellige Meinung unter Hundebesitzern, dass Kauen den Zähnen gut tut?  Ist nicht das Gegenteil der Fall und die Zähne werden dadurch stark überstrapaziert?    

      in Gesundheit

    • Chicos Augen wackeln zwischendurch - Wieso??

      Hallöööchen, also hab das wieder einmal eine Frage: mein CHico ist nun schon 6 mon. alt und so eigentlich ein lieber. Mir ist aufgefallen, dass seine Augen manchmal wackeln, wenn er aufgeregt scheint und wenn er etwas stark fixiert. Ich habe ihn schon seit 3 mon. Anfangs war es sehr heftig mit dem Wackeln. Aber es hat sich bis heute schon verbessert. Ist das Normal???? Woher kommt es Ich weiss, dass es bei Babys am Anfang ja auch so ist, da die Sehnerven und sehnen noch nicht gefestigt sind. Aber beim Hund habe ich davon noch NIE was gelesen Habt ihr das auch bei euren Kleinen? und wenn ja, wie lange hält es an?

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.