Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
jutti1357

Fressen, wenn Frauchen Zuhause ist

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

- kennt ihr das auch?

Unsere beiden bekommen morgens nach der Frührunde von mir Trockenfutter und kanbbern dann meist auch etwas.

Gehe ich dann zur Arbeit - war's das - der Napf ist dann nachmittags, wenn ich wieder zu Hause fast im gleichen Zustand.

Auch nach der großen Vormittagsrunde mit meinem Mann bleibt's so stehen.

Bin ich dann zu Hause - gehn die Nasen wieder ran.

Nach der großen Spät-Nachmittag-Runde gibt's dann verschiedenes - meist nachdem wir nach der Runde gegessen haben.

Da wird dann auch gefuttert.

Gibt Frank den beiden über den Tag ein Rinderohr oder sowas zum Knabbert (Zähne putzen),

wird das von Balou auch gleich aufgeknappert, aber Tessa hökert den ganzen Tag damit rum,

bis ich wieder im Haus bin.

Balou darf natürlich nicht ran - das Teil wird mitgeschleppt und im Auge behalten.

Wenn ich zu Hause bin zeigt sie mir, was sie schönes hat und wenn ich denn sage, ja Klasse, na knabbert mal - ist doch für dich.

Dann fängt sie auch langsam an.

Wisst ihr WARUM? Habt ihr eine Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cujo macht das genauso.. der frisst nur wenn ich da bin. Er bekommt immer ein Leckerli bevor ich gehe, damit er in sein "Bettchen" (Korb) geht, aber das frisst er erst wenn ich wieder zurück komme.. Ich hab schon gedacht das er schnell isst wenn ich nachhause komme, weil er denkt das ich es essen könnte.. Ich bin ja eigentlich in der Rangordnung höher als er und könnte es ihm theoretisch wegfressen, oder so..

ich weiss es auch nicht.. würd mich aber auch mal interressieren was ihr so darüber denkt..

Lieben Gruss, Jasmin und Cujo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt wo ihr das ansprecht, muss ich euch zustimmen.

Rika rührt nichts an zu Hause, gebe ich ihr was zum knabbern (Ochsenziehmer oder so) frisst sie den erst wenn einer in der Wohnung ist.

Komisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Bär leidet auch an chronischer Appetitlosigkeit, wenn ich nicht zuhause bin. Fütter ihn schon gar nicht mehr, bevor ich gehe. Wird sonst wie Beton in seinem Napf...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenne ich auch.

Festo rührt nichts an solange ich weg bin.

Kaum stehe ich wieder in der Haustür gehts erstmal ans Fressen.

Ich habe das Füttern auch schon abgeschafft wenn ich gehe- macht ja keinen Sinn.

Gruß,

caro

PS: Aber wer kennt die Lösung wieso das so ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine trinken nicht einmal , wenn ich nicht da bin. Wenn ich komme wird dann erst einmal ausgiebig getrunken und gefuttert. Übrigens auch nicht, wenn Göga da ist. Die warten bis ich komme.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Völlig normal

Der Hund hat den ganzen Tag nichts anderes im Sinn als zu beweisen das er ein wertvolles Mitglied des Rudels ist.

Und wie kann er das besser demonstrieren als über Beute.

Also mit Beute warten heisst nichts anderes wie :Seht mal her was ich hier Tolles habe ,bin ich nicht Klasse?

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu! Bist du denn das Oberhaupt bei euch zuhause? Ich würde gern wissen obs vielleicht damit zusammen hängt. Bei uns ist das so, das ganz egal wer da ist, er nichts frisst bis ich zu hause bin. Bei uns Zuhause bin ich seine Rudelführerin.. wenn man das so nennen kann..

Gruss, Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber warum hat er es dann so eilig mit´m essen wenn ich nachhause komme? Als wenn ich ihm sein Futter weg essen würde..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also mit Beute warten heisst nichts anderes wie :Seht mal her was ich hier Tolles habe ,bin ich nicht Klasse?

Na dann - hat sie von meinem Mann z.B. ein Rinderohr "erbeutet" und muss mir das erstmal zeigen. Nur Balou - dieser Bub - dem scheint es da nicht so wichtig zu sein - außer mit dem anderen Fressen, da wartet er auch...

Frank ist zu Hause und Balou ist eher der Männerhund - naja.

Wenn ich mehrer Tage mal weg war, hat Tessa auch kaum was gefressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.