Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
cocosfrauchen

Aus Sympathie krank?

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

ich habe mal eine Frage an euch und zwar geht es um meinen Chihuahua Blaou.

Folgende Situation: mein Golden Retriever hat gestern zu viel Gras gefressen und hat daher grünen Durchfall und ist etwas schlapp. Bin natürlich sofort zum Tierarzt aber der hat Entwarnung gegeben und gesagt, dass es ihr morgen wieder besser geht. Seit wir vom Tierarzt wieder daheim sind ist mein Balou ganz anhänglich und lässt sie sogar mit in sein Bett (was er normalerweise nie macht) und weicht ihr kein stück von der Seite. sie hat keinen Appetit und trinkt nur (und natürlich die Sachen vom TA) , seitdem rührt auch mein Balou sein Fressen nicht mehr an, Nicht mal ein Leckerli. Er wirkt als stehe er total neben sich. Ich hatte auch ihn mit zum Tierarzt genommen (den er heiß und innig liebt) um ihn gleich mit durchchecken zu lassen weil ich erst angst hatte sie ist vllt ernsthaft krank und es ist evtl ansteckend aber ihm fehlt nichts. Jetzt habe ich im Internet gelesen dass Hunde auch aus Sympathie "krank" sein können. Stimmt das ? und wenn ja wie kann ich beiden ein bisschen last abnehmen bis es der kleinen Coco wieder besser geht.?

Vielen lieben dank schonmal für die Antworten

Liebe Grüße

Sabrina mit Coco und Balou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da ich sowas noch nicht erlebt habe,kann ich dazu nichts schreiben.

Wünsch aber das es deinen Hunden bald wieder besser geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weder den kranken noch den anderen Hund betuedeln, einfach normal sein (auch wenn's schwer fällt).

Hunde merken unsere Sorgen, unser Mitleid, wie eben unsere anderen Stimmungen auch. Und meist ist Mitleid überhaupt nicht dienlich.

Ansonsten, wenn's ab morgen wieder besser ist, dann fällt ja keiner der beiden um, wenn es heute nichts zu fressen gibt.

Ich hatte auch mal einen, der mit litt ... bis ich aufgehört habe, den jeweils kranken zu bemuttern. Aber ob's bei deinem auch so ist, kann ich Dir nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Krank, Einschläferung?

      Hallöchen, ich komme wegen einem traurigen Grund zu euch ins Forum. Leider denke ich über die Einschläferung meines Hundes nach. Dieses werde ich auch morgen mit dem Tierarzt besprechen ohne Hund. Aber zur Krankheitsgeschichte.   Es wurde dieses Jahr nasale Aspergillose bei meinem Puma festgestellt. Wir haben mit Tabletten 2-3 mal probiert, den Pilz so in den Griff zu bekommen. Leider kam er bei der letzten Behandlung mitten drin wieder. Der Pilz hat wohl schon sein

      in Hundekrankheiten

    • Kleine Bully Krank :(

      Hallo Leute,   ich habe eine Französische Bulldogge zurzeit 4 Monate´.   Seit letzter Woche Freitag haben ´wir das Problem das sie ganz ´schnell und kurz atmet. Schnupfen ihre Nase läuft andauernd sie hat kein Appetit habe alles mögliche an essen versucht und ab und zu husten /  würgen. Natürlich war ich mit ihr sofort beim Tierarzt und die meinten halt das es eine Infektion sein kann und hat 2 Spritzen bekommen und Antibiotika. Es wurde nicht besser also musst

      in Hundekrankheiten

    • Wenn das geliebte Tier alt und krank wird

      Ein Artikel in unserer Kirchenzeitung des Theologen und Tierethikers Christoph Ammann über Tod und Loslassen  bei Tieren  ---> Klick

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Altersschwäche oder doch krank? Woran erkenne ich das?

      Jede Altersphase eines Hundes hat ihren eigenen Charme - aber auch eigene Probleme.   Wenn Hunde älter werden, beobachten wir sie oft mit Argusaugen, jede Kleinigkeit wirft die Frage auf: Wird mein Hund nun alt, ist das normal - oder ist das ein Anzeichen für eine Krankheit? Was kann ich tun, was sollte ich tun?   Vielleicht können eure Erfahrungen dazu beitragen, dem ein oder anderen Hundehalter etwas von der Unsicherheit zu nehmen, die das fortschreitende Alter des eigenen

      in Hunde im Alter

    • Wenn der Hund plötzlich beisst.. Krank?

      Hallo zusammen,  Ich habe einen 2-jährigen Norfolk Terrier (Rüde, unkastriert) der seit einigen Wochen plötzlich beisst und aggressiv ist (anderen Hunden gegenüber, und auch mir gegenüber wenn ich die Situation entschärfen möchte).    Es hat sich in unserem Leben nichts geändert und daher frage ich mich, was der Auslöser sein könnte.  Beispiele : Wir waren bei meinen Eltern zu Besuch, mit ihrem unkastrierten Rüden ist er aufgewachsen. Meiner liegt auf dem Boden und ist e

      in Aggressionsverhalten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.