Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Lotte1973

Fahrrad fahren zum Muskelaufbau

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

gestern waren wir mit Naomi wieder beim Tierarzt,

ihre Schwellung ist weg, sie darf jetzt fleißig trainieren.

Sie hat ÜBERHAUPT KEINE MUSKELN!!!

Der Tierarzt meinte, wir sollten täglich mit ihr üben entweder sie 5 Minuten ohne Leine flitzen lassen, dann aber ohne Hundebegegnungen, d.h. wir müssten den Dicken für den Zeitpunkt an die Leine nehmen oder aber 10 Minuten pro Tag mir ihr Fahrrad fahren.

Wie mach ich das am gescheitesten, sie ist ja ein Schisser und springt bei Fahrradfahrern einen Meter beiseite. Wie kann ich das mit ihr üben?

Habt ihr Ideen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man fängt eig damit an, dass man den Hund an das Rad gewöhnt, bei Euch am Besten zu Zweit, einer hat den Hund der Andere schiebt das Rad... ihr braucht evtl viel Geduld.

Wenn das gut klappt dann wird der Hund am Rad geführt (auch nur schieben), wenn das dann klappt, dann mal rollern und irgendwann steigt man halt auf und guckt, wie der Hund reagiert.

Zum Muskelaufbau kann man auch Joggen (ist nicht so meins, aber soll sehr schonend sein)

Dann muss man sich überlegen, wie man den Hund am Rad führen will: manche halten die Leine in der Hand... nicht gut wenn der Hund mal ruckartig ausweicht

dann gibt es den Springer, der am Rad angebracht wird, mit Abstandshalter

und den Bauchgurt, den benutzen wir, aber auch da benötigt man ein wenig Übung und einen Hund, der die Kommandos für Richtungswechsel kennt und gut am Rad läuft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joggen? Ich? :???

Die einzige sportliche Leistung die mein Körper kennt, ist der Eisprung :D

Mit dem Fahrrad fahren könnte echt eine Herausforderung sein, Pinto hat es bis heute nicht verstanden, er läuft zwar nebenher, aber wenn etwas besonders gut riecht, dann springt er zur Seite, ohne Leine beim Fahrrad fahren klappt leider noch weniger.

Aber vermutlich sind wir zu blöde ihm das zu "erklären" Mal gucken, ab dem Wochenende werden wir anfangen zu üben, mit dem Rad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Hund würde ich erstmal walken.

Wenn die wirklich überhaupt keine Muskeln hat (klar hat sie welche aber nicht gut ausgebildet) dann würde ich drei mal täglich flotte Runden drehen.

Ansonsten humpelt sie bald wieder.

Fahrrad fahren hab ich bei allen Hunden einfach angefangen.

An die Leine, Leine in die Hand, Straße einmal hoch und wieder runter (1 km) und fertig. Jeden Tag, nach der Löserunde, wenn der Hund aufgewärmt ist. Strikt kein schnuppern, keine Mätzchen, nix. Langsamer Trab nach dem Motto: Augen zu und durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde jetzt noch nicht mit dem Radfahren anfangen. Wenn sie, wie du schreibst, nocht keine Muskeln hat, besteht die Gefahr der Überanstrengung.

Ich hab dir ja schon einige Tipps gegeben. Anfangs würde ich erstmal wirklich nur mit ihr Laufen, also Spazieren gehen. Dazu kannst du ja schonmal das Rad mitnehmen und schieben. Dann kann sie sich da langsam dran gewöhnen.

Bergauf laufen ist sehr gut. Oder auch mal Rückwärts gehen, da lernt sie wieder richtig zu Koordinieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muskelaufbau sollte auch dosiert geschehen...

ich schließe mich Diana an, wenn der Hund "garkeine" Musklen hat, dann erst mal längere Spaziergänge bevor es ans Fahrrad geht.

Stell dir vor, ein Mensch hat keine Muskeln, der fängt auch nicht gleich mit Joggen an, sondern mit längeren Gehenstrecken, dann Tempo erhöhen = Walken, und dann erst noch ne Steigerung wie Joggen.

Longieren ist gut, da kann man sehr kontrolliert den Hund mal rechts rum, mal links rum traben lassen.

Ein gemäßigter Trab bringt Ausdauer und Mukies :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

ich würde jetzt noch nicht mit dem Radfahren anfangen. Wenn sie, wie du schreibst, nocht keine Muskeln hat, besteht die Gefahr der Überanstrengung.

Ich hab dir ja schon einige Tipps gegeben. Anfangs würde ich erstmal wirklich nur mit ihr Laufen, also Spazieren gehen. Dazu kannst du ja schonmal das Rad mitnehmen und schieben. Dann kann sie sich da langsam dran gewöhnen.

Das hat uns der Tierarzt gestern empfohlen,

Fahrrad fahren oder Joggen wäre jetzt auch nicht wirklich meins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fahrradfahren ist ja auch eine feine Sache - perspektivisch gesehen. Aber erstmal würde ich etwas mehr Basisarbeit machen - will sagen, strammes Gehen 2-3mal am Tag mit dem Hund für weinige Minuten und das ein paar Tage lang durchziehen.

Wie sieht euer Gelände aus? Kann man da Trainingssequenzen einbauen oder ist das eher flach bei euch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich meine vor 4 Monaten bekam war sie fett und völlig unbemuskelt.

Ich habe mit Spaziergängen angefangen, diese nach und nach erweitert (weil sie anfangs nach 500 m bergauf schon fertig war :Oo ). Dann kam langsam das am Pferd laufen dazu.

Und zum Schluss das Fahrrad fahren. Hier habe ich auch mit einem km ca. begonnen und das in Mini Schritten ausgebaut. Für einen JRT ist es schon belastend finde ich am Fahrrad, weil ein lockerer Trab nicht möglich ist (zumindest kann ich nicht soooo langsam fahren).

Nun nach 4 Monaten besteht die Maus fast nur aus Muskeln und lacht sich scheckig über einen lockeren Spaziergang. Fahrrad fahren machen wir nun auch schon an die 15 km (allerdings mit Pausen). Und beim galoppieren am Pferd umrundet sie uns munter (wenn ich es zulasse).

Hat also nicht nur Gutes an sich mit dem auftrainieren :D .

Wir haben das stete auftrainieren übrigens wegen Patella gemacht, durch die Aufmuskelung bleibt die Kniescheibe nun immer besser am Platz.

Ich bin auch nach wie vor total begeißtert wie unglaublich schnell die Tiere aufmuskeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Fahrradfahren ist ja auch eine feine Sache - perspektivisch gesehen. Aber erstmal würde ich etwas mehr Basisarbeit machen - will sagen, strammes Gehen 2-3mal am Tag mit dem Hund für weinige Minuten und das ein paar Tage lang durchziehen.

Wie sieht euer Gelände aus? Kann man da Trainingssequenzen einbauen oder ist das eher flach bei euch?

Da wir im hohen Norden wohnen, ist hier alles platt! Flachlandtiroler halt :D

Aber wir haben eine schöne Strecke, wo wir mit dem Auto hinfahren können, zum Trainieren, auch longieren hört sich gut an.

Strammes gehen machen wir seit gestern, sie bekommt auch ein Zusatzpräperat zum Aufbau der Gelenke und Sehnen.

Naomi hat auch schon 2 kg zugenommen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.