Jump to content
Hundeforum Der Hund
SabineG

Alleine bleiben - Theorie

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Bei meinem Hund ist es tagesformabhängig. Ich musste sie leider schon mit 6 Wochen allein Zuhause lassen weil die Schule nicht für einen Hund aufhörte ;)

Ebby war 6 Wochen alt als du sie allein gelassen hast?

Oder erst 6 Wochen bei dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

4 Wochen als sie zu mir kam, 6 Wochen als ich nach den Ferien wieder zur Schule musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Meine theorie ist, das viel zu viel Tam Tam darum gemacht wird.. der Wildhund oder Wolf übt auch nicht.. der geht einfach... und so habe ich das auch gehalten .. ich habe NIE geübt.. ich geh aus dem Zimmer , mache die Türe zu , geh allein aufs Klo und geh aus dem HAus wann mir das passt und hatte nie stres oder kaputte sachen

Wenn du das mit dem Wolf vergleichst musst du aber auch bedenken, dass Wölfe ihre Welpen und Junghunde nicht allein lassen. Es bleibt immer ein erwachsenes Tier bei den Jungtieren wenn die Gruppe auf die Jagd geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wieso kam dein hund denn schon mit 4 wochen zu dir?? :??? welpen duerfen doch gar nicht so frueh abgegeben werden, werden sie in dem alter nicht noch gesaeugt?? der arme kleine. ist was mit dem muttertier passiert oder wie kam es dazu??

aber naja, offenbar hat ers ja ganz gut weggesteckt!

Ich glaube auch, dass wir Menschen zu viel TamTam machen ums Alleinbleiben. Es muss selbstverstaendlich sein und der Welpe lernt ja erst bei learning by doing, dass wir jedes mal wiederkommen.

Also meine 15 Wochen alte Maus bleibt sag- und klanglos 3 Std alleine Vermutlich wuerde sie es auch laenger machen, aber da hab ich dann ein Problem mit. Jetzt, wo sie noch so klein ist, sind 3 Std fuer mich das Maximum. Und laut Nachbarn jault sie nicht u zerstoeren tut sie auch nichts.

Ich hab anfangs etwas geuebt, aber wirklich nicht so ausgelassen. Musste natuerlich am ersten Tag duschen u auf Toilette bereits u da musste sie ja schon ein paar Minuten alleine bleiben. Ich glaube, wir haben sie schon ca 1 h in der ersten Woche allein gelassen. Dennoch bin ich einfach selbst dagegen einen so jungen Hund so lange allein zu lassen, schon allein, weil er ja noch gar nicht so ewig die Blase einhalten kann usw. aber ich glaub, ich kann echt zufrieden mit meiner Kleinen sein =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Ollie mit ins Bad genommen wenn ich duschen ging. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Meine theorie ist, das viel zu viel Tam Tam darum gemacht wird.. der Wildhund oder Wolf übt auch nicht.. der geht einfach... und so habe ich das auch gehalten .. ich habe NIE geübt.. ich geh aus dem Zimmer , mache die Türe zu , geh allein aufs Klo und geh aus dem HAus wann mir das passt und hatte nie stres oder kaputte sachen

Ich denke da ähnlich. Wobei ich nicht abstreiten möchte das einige Hunde mit dem Alleinbleiben Probleme haben. Ich denke aber das die Hundehalter vielfach den Grund falsch einschätzen.

Auch das das Alleine bleiben kann gar nicht früh genug geübt werden. Selbst das Muttertier verlässt ihre Jungen für kürzere Zeit.

Ein großer Aspekt der leider immer wieder vernachlässigt wird ist der: Das wenn der Welpe einzieht er im Mittelpunkt des Menschen steht um dann wenig später lernen zu müssen das dieses nicht der Fall ist, weil der Mensch auch noch arbeiten muss und anderweitig Zeit für Freunde und Verwandte braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei allen 4 Hunden, die wir bisher hatten, war das Alleine bleiben kein Problem.

Mein erster Hund kam als Welpe, die nachfolgenden 2 im Alter von 6 und 2 Jahren und der letzte im Alter von 5 Monaten.

Ein Zuchthund und 3 Tierheimhunde.

Wir haben das Alleine bleiben auch nicht aufgebaut. Klar sind wir anfangs auch nicht lange weggeblieben, meist in den Anfangswochen nur zum Einkaufen, also Zeiten von etwa einer halben - einer Stunde.

Die Hunde waren aber bis auf den ersten Hund auch immer zu Zweit und der jeweilig erwachsene Hund auch relaxed beim Alleinebleiben.

Gedanken habe ich mir sehr wahrscheinlich auch keine gemacht, weil ein Ruhepool vorhanden war und ich es als normal empfunden habe, dass ein Hund das kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wenn Theorie und Praxis auseinanderdriften.....

      Jeder Welpenbesitzer hat bevor der Hund da ist, meist bestimmte Vorstellungen. Ich auch.....häufig entsprechen diese aber nicht der Realtität....so wie bei uns.  Ich hatte bis gestern die Vorstellung, ich bekomme einen relativ großen (4-5 kg) Welpen, der vll ein bischen ängstlich ist, allerdings ( zumindest nach meiner Erfahrung mit Welpen großer Rassen relativ ruhig ist).  Tja....Klein Welpi ist das Gegenteil.   Er ist sehr klein und leicht ( mittlerweile bezweifele ich ernst

      in Hundewelpen

    • Mythos Dominanz- und Alpha-Theorie in Bezug auf Hundeerziehung

      Hallo, ich möchte hier mal die "alten Zöpfe" der Hundeerziehung vor dem Hintergrund der Alpha-Theorie und Rangordnung beleuchten. Der Hund sollte NIEMALS vor dem Menschen fressen. Der Alpha frißt zuerst. Ööhm...okay...hab auch schon gehört, ich solle wenigstens einen Keks essen bevor ich meinem Hund das Fressen gebe, um meine Alphastellung zu untermauern. Oder ich solle so tun, als ob ich etwas aus seinem Napf esse. Selbst, wenn ich keinen Hunger habe. Dann müsse der Hund eben warten. Daran w

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Theorie und Praxis Seminar mit Dr. Ádám Miklósi am 8./ 9. Oktober 2016

      Theorie und Praxis Seminar mit Dr. Ádám Miklósi am 8. und 9. Oktober 2016   „Aggression beim Hund – ein ethologischer Blick“   Veranstalter:
 canis-major Hundetraining und Verhaltensberatung Christine Holst Brüchhorststrasse 16 24641 Sievershütten   Termin:
 8. und 9. Oktober 2016   Veranstaltungsort:
 Erlebniswald Trappenkamp Tannenhof 1 24635 Daldorf   Zielgruppe: Menschen mit Hund, Hundetrainer/innen, Tierärzte, Züchter, Tierschutzorganisationen u.v.m.   Seminarbeschre

      in Seminare & Termine

    • Theorie und Praxis Seminar mit Dr. Udo Gansloßer am 11./12. Juni 2016

      Theorie und Praxis Seminar mit PD Dr. Udo Gansloßer am 11. und 12. Juni 2016   „Angst, Furcht, Panik und Co. – auf die Unterscheidung kommt es an“   Veranstalter:
 canis-major Hundetraining und Verhaltensberatung Christine Holst Brüchhorststrasse 16 24641 Sievershütten   Termin:
 11. und 12. Juni 2016   Veranstaltungsort:
 Erlebniswald Trappenkamp Tannenhof 1 24635 Daldorf   Zielgruppe:
 Menschen mit Hund, Hundetrainer/innen, Tierärzte, Homöopathen, Züchter, Tierschutzorganisat

      in Seminare & Termine

    • Theorie und Praxis Seminar mit Sabine Padberg am 28. und 29. Mai 2016

      Theorie und Praxis Seminar mit Sabine Padberg am 28. und 29. Mai 2016   „Mensch und Hund auf einer Welle – für eine bessere Verbindung“   Veranstalter:
 canis-major Hundetraining und Verhaltensberatung Christine Holst Brüchhorststrasse 16 24641 Sievershütten   Termin:
28. und 29. Mai 2016   Veranstaltungsort:
Erlebniswald Trappenkamp Tannenhof 1 24635 Daldorf   Zielgruppe: Menschen mit Hund, die sich eine bessere Verbindung wünschen und bereit sind neue Wege zu gehen.   Semi

      in Seminare & Termine

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.