Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
miamiri

Trainingsmaßnahmen in der Rettunghundestaffel, wie trainiert ihr

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mich würde mal brennend interessieren, wie ihr bei euch in der Rettungshundestaffel trainiert.

Ich bin ja seit kurzem selber in der Staffel und mir macht die Ausbildung zum Mantrailer mit unserem Schnuff sehr viel Spass... da ich auch Kontakt mit 2 Staffeln habe, kam da natürlich das Thema auf "wie jeder so trainiert"

ich weiß zb das manche Hundebesitzer ihren Hund wenn sie nicht folgen oder rumkaspern auf den Rücken legen und solange den Hund festhalten, bis er sich sozusagen unterwürft !

Freue mich schon auf die Antworten von euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

:think:

Isch weiß nu nicht genau was Du jetzt meinst.

Wenn jemand sowas mit seinem Hund macht, hat das ja nicht unbedingt was mit RH-Training zu tun.

Hm.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich weiß zb das manche Hundebesitzer ihren Hund wenn sie nicht folgen oder rumkaspern auf den Rücken legen und solange den Hund festhalten, bis er sich sozusagen unterwürft !

1. hat das GARNIX mit der Rettungshundearbeit zu tun bzw. hat da NICHTS zu suchen

und

2. finde ICH sowas völlig unnötig, da der Hund sich nicht freiwillig unterwirft, so wie es in einem Rudel üblich ist, sondern vom HH unterworfen wird!

:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Frage auch nicht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Renate,

:) ich hatte es jetzt ein wenig netter formuliert. Stimme Dir voll zu.

@ Miamiri,

Also, entweder präzieser formulieren und/oder erstmal in alten Freds nachlesen, z.B.

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Renate,

:) ich hatte es jetzt ein wenig netter formuliert. Stimme Dir voll zu.

Ich dachte, das wäre nett! :D

Kurz und knapp, MEINE Meinung! ;)

Was Jeder in der privaten Hundeerziehung macht, ist seine Sache, aber beim Rettungshundetraining einen Hund auf den Rücken legen, nur weil er nicht hört oder rumkaspert, ist, zumindest für MICH, ein NO GO!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir haben uns ja auch ganz zu Beginn mal über Rettungshundearbeit informiert, war aber schnell klar, dass die Chrystal da nicht sehr begabt ist dafür. Zumindest die Unterordnungskurse des Vereins kenn ich aber und die beschriebenen Methoden incl. wirklich sehr stärker Leinenrucks und den Hund am Halsband in die Luft heben sind fast bei jedem Training vorgekommen. Aber wie immer im Leben, es gibt solche und solche Vereine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Chrystal:

Ich kann jetzt nicht ganz folgen. Redest du von Rettungshundearbeit oder von Vereinen, die irgendeinen Kasperkram sportlich machen? Das von dir beschriebene kenne ich von keiner RH-Staffel, egal wem sie angehört. Und auch "Kurse" gibt es da nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo,

mich würde mal brennend interessieren, wie ihr bei euch in der Rettungshundestaffel trainiert.

Ich bin ja seit kurzem selber in der Staffel und mir macht die Ausbildung zum Mantrailer mit unserem Schnuff sehr viel Spass... da ich auch Kontakt mit 2 Staffeln habe, kam da natürlich das Thema auf "wie jeder so trainiert"

ich weiß zb das manche Hundebesitzer ihren Hund wenn sie nicht folgen oder rumkaspern auf den Rücken legen und solange den Hund festhalten, bis er sich sozusagen unterwürft !

Freue mich schon auf die Antworten von euch!

Ich weiss nicht, an was oder wen du da geraten bist. Qualifiziert hört es sich jedenfalls nicht an. Rettungshundearbeit wird überwiegend auf Motivation aufgebaut. Natürlich gehört ein straffer Gehorsam dazu, aber wenn eure Hunde "rumkaspern", haben eure Hunde keinen trieblichen Anreiz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gerhard, Straffer Gehorsam, böses Wort;-) man sollte sein Hund unter Kontrolle haben! Auch sollte die Ausbildung die Rettungsarbeit sein. Rumkasperlen oder spielen, machen unsere Hunde nicht! Sie kennen nur in dem moment ihre Arbeit. Alles andere zählt nicht! Es ist wie du schreibst es ist die Motivation die es macht, das Spiel bekommt er als Belohnung beim Opfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.