Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Crispis

"Wilde 5 Minuten"

Empfohlene Beiträge

Meine Nala ist jetzt fast 15 Wochen alt und wir haben wirklich viel Spass zusammen. Sie ist ein toller Welpe :klatsch:

Nun aber mein "Problem": Manchmal hat sie eine Phase, die ich ihre "wilden 5 Minuten" nenne. Da ist sie soooo aufgedreht, man kriegt sie gar nicht beruhigt.

Meistens hat sie die Phase morgens und abends und im besten Fall schnappt sie sich ihr Baellchen und rennt damit zwei Runden ueber die Dachterasse.

Im schlimmsten - und Normalfall- faengt sie an mir in die Hose und Socken zu beissen. Normalerweise weiss sie natuerlich, dass sie es nicht darf u wenn sie beim Spiel mal zu hart zu packt und ich laut NEIN sage ist es auch gut und sie laesst von mir ab. Aber in dieser Phase ist sie nicht zu baendigen.

Ich kann NEIN sagen, Schnauze zu halten, wegstossen, Klaps geben....egal was.....sie fuehlt sich nur noch mehr aufgefordert zum Spiel. Meine Beine sind schon ganz blau weil sie manchmal nun mal auch die Haut erwischht, wenn sie an der Hose zieht :??? Dabei knurrt sie auch wie wild u wenn ich sie wegstosse oder aehnliches wird sie noch aufgedrehter. Das Knurren und beissen ist fuer sie ein Spiel, das ist klar zu sehen. Ich kann sie dann aber einfach nicht beruhigen. Was kann ich noch tun?!

Man sagt auch oft ignorieren u weggehen, aber sie haengt ja wie gesagt an meinem Hosenbein, da ist ignorieren schwierig :D

Ansonsten dauert diese "Phase" ein paar Minuten. Vllt muss ich sie ca 5 bis 6mal massregeln bis sie von mir ablaesst u sich was anderes sucht, ihr Spiezeug, die Kaustange....im schlimmstenfall einen Schuh ;)

Hab in der Phase auch schon oefters mal ihr Zerrtau geholt, damit sie daran zerrt u dann mit ihr gespielt. Aber ich will natuerlich auch nicht, dass sie sich merkt, dass sie mich durch so ein Verhalten zum Spielen zwingen kann. Wenn ich dann ihr Spielzeug hole laesst sie naemlich von mir ab u spielt mit Begisterung mit. Sie braucht in dieser Phase dann einfach Beschaeftigung.

Was sind denn eure Tipps? was kann ich noch machen?

Liebe Gruesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Hund machen lassen und nicht versuchen, dagegen an zu maßregeln Im Zweifel weg gehen.

Hunde brauchen das, um von Spannung zu Entspannung zu wechseln.

Ich finde nicht, dass man als Mensch da in irgendeiner Weise mit machen muss oder sich in das "Spiel" aktiv einbringen sollte.

Wie Du ja siehst hilft es eh nicht, bzw. die Gefahr ist groß, dass man den Hund noch mehr putscht und die ganze Aktion länger als nötig dauert.

Eher würde ich überlegen, ob der Tag vielleicht zu aufregend war, der Hund zu viel gesehen/gemacht hat, zu viel action hatte oder überfordert ist, weshalb er noch mal aufdrehen muss, um zur Ruhe zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich halte das für ein ganz normales Welpenverhalten und würde es so handhaben:

-entweder hast du grad Lust mit ihr mitzuspielen, dann mach das, aber nutze natürlich lieber ein Spielzeug als deine Hose...

-oder du hast grad keinen Bock (keine Zeit), dann gib ihr kurz zum "Abreagieren" ein Kauspielzeug und geh weg, wenn ihr das nicht reicht und sie dich weiter bedrängt, würde ich sie maßregeln (natürlich angemessen, deshalb mache ich dazu keine konkreten Vorschläge)

Wichtig wäre mir, dass ich mich nicht auf Teufel komm raus verbiegen würde, nur weil XY sagt man solle jetzt so oder so reagieren - weißt du was ich meine? ;) Im Hunderudel würden die Alttiere sicherlich auch "nach Laune" darauf reagieren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mach dich nicht verrückt^^

Die dollen 5 Minuten sind ganz normal, und das Zerrseil ist ja schon ne gute Sache um sie zu beschäftigen. Mach dir auch keinen Kopf, wenn du mal auf ihre Spielaufforderung eingehst, das heißt garnix.

Wenn du Lust hast, mach mit, wenn nicht, dann nicht. Dann gehste halt weg und gut is :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Die Phase hab ich grad hinter mir und sie war auch so :D

Und sie geht auch wieder vorbei...nur die blauen Flecken hab ich noch... :kaffee:

Ich hab bei Holly gemerkt, dass es ganz extrem war, wenn am Tag viel passiert ist und ihren Tagesplan etwas runtergeschraubt.

Damit wurde es etwas besser, passierte aber trotzdem.

Heute denke ich mir, dass die getestet hat wie weit sie wirklich gehen kann und was Mama alles so ausm Hut zaubert, um sich durchzusetzten :D

Hab keine feste Strategien gehabt, denn was heute funktionierte funktionierte morgen nicht mehr und damit hat die mich oft in den Wahnsinn getrieben, aber ich hab letztlich die Oberhand gewonnen.

Es hat auch von einen Tag auf den anderen aufgehört, sie bekommt jetzt auch ihre 5 Minuten 3mal am Tag, aber macht das mit ihrem Spielzeug aus :klatsch:

Nicht aufgeben, wenn der Zwerg an der Hose hängt und wieder ein blauer Fleck mehr da ist...

Das ist irgendwie normal bei denen..und hört auf ;)

Hab tagelang Stiefel unter der Hose zu Hause getragen, dann konnte ich das Geknautsche besser aushalten, bis Madame wieder ihr Gehirn eingeschaltet hat.. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

uiii, da bin ich aber beruhigt, dass es offenbar was ganz normales ist u irgendwann schluss ist mit blauen Flecken u Schmerzen ;) Die Idee mit den Stiefeln unter der Hose ist ziemlich gut :) Werde sie ggfs auch mal ausprobieren!

@kamiko: dein Hund ist wirklich extrem schoen! ein husky-mix? wie alt ist sie jetzt? Eine echte Schoenheit!

Danke fuer die vielen Tipps und Ratschlaege ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Ollie hat in diesen wilden fünf Minuten die "Festhaltetherapie" sehr gut gewirkt. Sie hatte diese Phasen manchmal nach einem aufregenden Tag, ich habe sie dann auf den Arm genommen und sozusagen ruhiggestreichelt. Sie lag auf dem Rücken in meinen Armen und ist nach kurzer Zeit eingeschlafen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stiefel unter der Jeans, notfalls dicke Socken noch an..

Unter der Hose gehen die Stiefel nicht kaputt :D

Danke für das Kompliment :kuss:

Holly ist jetzt 18 Wochen alt, ihre Mama Husky, Papa Collie...

Guck mal bei Wurfgeschwister Husky-Collie-Mix aus Kempen, da ist der ganze Wurf drin ;)

Und nicht aufgeben, die Phase hat bei mir so ca.12 Tage gedauert...

Ätzend, aber ich habs überlebt :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: ÄNNI, 2 Jahre, Mix - eine wilde Hummel

      Die am 24.08.2014 geborene Mischlingshündin Änni ist wahrlich eine wilde Hummel. Nur im Umgang mit Kindern beweis sie wunderbare Instinkte und verhält sich vorsichtiger. Ein großer Zweibeiner wird gerne mal mit stürmischen aber liebevoll gemeinten Begrüßungen überschüttet. Mit den meisten Rüden versteht sich Änni gut, nur Katzen gehören nicht zu ihrem Freundeskreis. Tierarztbesuche mag Änni gar nicht, daran sollten ihre neuen Zweibeiner auf jeden Fall noch mit ihr Arbeiten. Aber es ist nicht etwa so, dass Änni dann ängstlich ist. Die mittelgroße Mischlingshündin weiß eben, was sie möchte und was nicht. Auch bei Änni muss man eventuell mit Jagdtrieb rechnen... Bei Katzen versucht sie ihn jedenfalls voll auszuleben.
          Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de   Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: Clärchen, 4 Monate, Mix - eine wilde, aktive und lebenslustige Hummel

      Mischling Clärchen, geb. am 27.12.2016, ist ohne ihre Hundetruppe noch anfangs etwas unsicher. Ist sie aufgetaut, so zeigt sie ihre wilde, aktive und lebenslustige Seite. Clärchen sucht ein sportliches Zuhause, in welchem man sich gut um ihre anstehende Erziehung kümmern kann :-)   Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de   Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Kommunikationsprobleme in 3 Minuten entschlüsselt

      Darauf sollte man hin und wieder verlinken, deshalb stelle ich dieses Video ein.    Vera F. Birkenbihl hat es genial erklärt.    

      in Verbesserungsvorschläge

    • Fassungslos! Hund verstirbt plötzlich innerhalb von Minuten :-(

      Wir sind so unendlich traurig,
      am Sonntag dem 8.05.2016 wurde uns das Liebste genommen.

      Wir mein Mann und Ich sind mit unseren 2 Hunden ( Mara labrador Mischling 11 Monate ) und unserem Jacko ( geschätzt 8 Jahre) Jack Russel ,kurzbeinig und Tricolour spazieren gegangen.
      Auf unserem Weg entlang des Waldes haben Wir immer wieder einige kleine Ufer Stellen, wo unser Jacko immer gerne eine Runde geschwommen ist.

      Irgendwann kommt man auf einen grossen Hundestrand zu !

      Kurze Vorgeschichte : Jacko habe ich 2011 aus dem Tierheim adoptiert, er wurde von seinen vorherigen Besitzern entsorgt, indem Sie ihn im Wald an einem Baum im Winter , kurz nach Weihnachten 2011, angebunden zurück liessen. Ich war in diesem Tierheim ehrenamtlich tätig und Jack kam dann zu uns! Es war Liebe auf den ersten Blick und ich nahm ihn nach ein paar Tagen als Pflege mit zu uns nach Hause - da blieb er natürlich ! Er und Ich - wir gehörten einfach zusammen.
      Er brachte von Stunde an soviel Freude in mein Leben ,er machte mir jedoch Sorgen weil wir beim Arzt nach zahlreichen Untersuchungen festellen mussten , das er so ziemlich allergisch auf alle möglichen Nahrungsmittel reagiert . Das haben wir dann allerdings mit einer Futtersorte gut in den Griff bekommen.
      Wir haben uns dann vor 2 Jahren entschlossen, ihn einmal ordentlich durch zu röntgen. Der Arzt stellte dann fest, dass er ein viel zu grosses Herz hatte. Er meinte, dass er damit nicht sehr alt werden würde.
      Ich habe dann immer sehr darauf geachtet das er viele Ruhepausen hat und sich beim Spielen nicht zu sehr verausgabt. Ich habe Ihn immer gehütet und beschützt wie einen Goldschatz.
      Dann begann allerdings ein Kreislauf, der gegen uns lief.
      Da er geschont wurde, mussten wir bei der Ernährung extrem aufpassen , dass er nicht zu dick wird.
      Trotz allem wurde er (obwohl sehr geringe Portionen) dicker .
      Minimal - aber jedes Gramm mehr erhöhte für ihn das Risko für sein Herz.
      Man muss sich vorstellen, Jacko war ein Racker ,ein Sportler - ihn ans Bett zu Ketten war ein Graus für ihn.

      Am Sonntag haben wir ihn dann mit zu diesem Hundestrand genommen.
      Er ist sofort ins Wasser gestürmt und war der Glücklichste Hund, den ich je gesehen habe.
      Natürlich haben wir auf ihn acht gegeben und ihn immer wieder zur Pause gezwungen.


      Dann kam er aus dem Wasser legte sich zur Seite , ich rannte sofort zu ihm, ich nahm ihn sofort auf den Arm und brachte ihn in den Schatten ,sein Blick starr , keine Reaktion sein Puls schwach , die Zunge zur Seite.
      Ein Schock, den man niemandem wünscht.
      Ganz viele Hundebsitzer kamen sofort auf uns zu gerannt und baten uns Ihre Hilfe an.
      Viele haben versucht, ihre Tierärzte zu erreichen, während mein Mann und ein Helfer mit der Herzdruckmassage begonnen hatten.
      Der Mann hatte bereits vor 2 Tagen einen Hund wiederbelebt, dem genau das gleiche passiert ist. Leider ohne Erfolg :-( . Ich telefonierte, um ein Taxi zu erreichen , da wir uns im Wald befanden hatte natürlich niemand ein Auto und wir mussten doch so schnell zu einem Arzt. Der Taxi Fahrer meinte, ich solle doch bitte die 112 anrufen. Das tat ich und die meinte, Sie käme wegen soetwas nicht!
      Jackomo hat in dem Moment alles richtig gemacht er hat das Bewusstsein nicht einmal wieder erlangt und somit ging alles sehr schnell (zu schnell) -  so dass ich zumindest die Gewissheit habe , das er sich überhaupt nicht qälen musste.
      Es war ein Drama..... mit einem Mal wird es still.....Er ist während seiner Liebsten Beschäftigung einfach friedlich eingeschlafen.
      Ich muss auch nochmal sagen, dass eine Frau mit einem Fahrrad OHNE HUND zu uns kam und meinte, ich rufe sofort meinen Mann an, der holt Sie mit dem Auto ab!
      So etwas Liebes in diesem Moment ....So konnten wir mit unserem Kleinem Jacko nach Hause fahren und ganz in Ruhe nocheinmal Abschied nehmen.

      Es ist wie ein Trance Zustand , Wir können es immer noch nicht fassen....Es ist schrecklich ohne Ihn.Man will Ihn einfach nur wieder in den Arm nehmen und abriechen. Und jeden Tag der mehr vergeht, realisiert man, dass man Ihn zumindest in diesem Leben nicht mehr wieder sieht.

      Ich weiss, dass er als er ging, glücklich war und das ist ein schönes Gefühl neben all der Trauer.

      Jacko - wir werden Dich niemals vergessen und wir wissen, Du wirst immer bei uns sein, auch wenn wir Dich nicht sehen so spüren wir Dich doch!
      Danke für die wunderschönen Jahre für all die Tröstenden Kuscheleinheiten ; danke, dass Du immer da warst wenn andere es nicht waren! Danke, dass Du unser Freund warst.
      Wir lieben Dich von hier bis unendlich und zurück.
      Deine Eltern und Geschwister! LIEBE

      in Kummerkasten

    • Das 2 Minuten Video einer Berliner Hundeschule

      Tut mir leid, wenn ich im falschen Unterforum poste- dann darf gerne verschoben werden.   Ich möchte hier einen Artikel posten, in dem es um ein ca 2 Minuten Video einer Berliner Hundeschule geht, das gestern und auch heute noch die Gemüter erhitzt. Mich würden ganz ehrlich eure Meinungen interessieren.   Und ich frage mich, welcher Hundehalter eigentlich so mit seinem Tier trainieren kann, ohne mindestens ein ungutes Gefühl in der Magengegend. :/     http://www.planethund.com/hundeecke/taeglich-gruesst-shitstorm-hundeliebe-menschenhass-2103.html

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.