Jump to content
Hundeforum Der Hund
thil

Herdenschutzhund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo an alle Forumsmitglieder,

Wir haben eine 19 Monate alte Kangalhündin. Leider ist Sie sehr aggressiv gegenüber anderen Hunden. Hundeschule etc. zeigte keinen Erfolg. Wir stehen jetzt vor dem Problem das wir sie nicht mehr halten können. Das Tierheim nimmt sie aber auch nicht. Andere Vermittlungsuche hatten bisher auch keinen Erfolg. Was könnten wir noch tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso wollt ihr den Hund genau abgeben?? Was habt ihr alles probiert? Wie lange habt ihr trainiert, um jetzt schon sagen zu können, dass es keinen Erfolg gibt? Habt ihr nur an einer Methode geübt oder viele ausprobiert und das nur über kurze Zeiträume?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum könnt ihr sie nich tmehr halten? Habt ihr noch einen Hund in der Familie?

Wir hatten einen Kangal-Mix der anfangs auch nicht mit anderen Hunden kompatibel war, später nur nicht mit anderen Rüden. Euer Hund ist ein Junghund, da ist einiges an Erziehungsarbeit zu leisten.

Wie lange habt ihr den Hund? Wie lange habt ihr Hundeschule gemacht? Wie wäre es mit einem Trainer, der sich mit HSH auskennt? In "normalen" Hundeschulen in der Gegend haben wir auch keine Hilfe gefunden. HSH haben ihre eigene Art, da sollte man jemanden um Rat fragen, der Erfahrung mit diesen Hunden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da es einige Bissverletzungen gab, haben auch die Nachbarn etwas gegn den Hund. Auf der Behörde wurde wir auch schon angezeigt. Es hat dann einfach keinen Sinn mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Dein Hund gebissen hat, dann solltest Du sie mit einem Maulkorb sichern und so mit ihr arbeiten.

Wenn wir mit Freunden Gassi gegangen sind, die Rüden hatten hat meiner einen Maulkorb drauf bekommen und ist an der Leine geblieben. War eine gute Übung.

Erzähl doch mal ein wenig mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gebissen hat der der Hund einen anderen Hund oder einen Menschen?! Den Tipp mit dem Maulkorb finde ich gut. Und ich würde mir in so einem Fall einen kompetenten Trainer suchen der sich damit auskennt und mit dem Hund und euch arbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Musste es ein Kangal sein?

Wo wohnst du denn?

Ich wüsste jemanden, der schon 2 Kangalrüden resozialisiert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Maulkorb machen wir schon. Dabei habe ich aber den Eindruck das sie noch aggressier

ist. In der Nachbarschaft hat eine Familie neun Katzen die waren von Anfang an gegen unseren Hund. Nachdem einige kleine Hunde nun gebissen wurden haben sich diese Hundebesitzer an die Gemeinde gewandt und unseren Hund als gefährlich geschildert. Da wird es wohl auch noch Ärger geben.

Lg Thil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wir einen Kangal bekamen war eher Zufall. Wir kannten die Züchter und als wir uns einen Hund zulegen wollten hatten diese gerade Welpen. Eigentlich ist sie total sanft, lebt bei uns im Haus folgt da auch, alle Kinder können mit ihr spielen, aber kleine Hunde und Katzen machen sie aggressiv und zwar so dass man sie fast nicht an der Leine halten kann. Mit großen Hund spielt sie auch ohne Probleme. Kommt dann aber ein kleiner Hund rennt sie dort hin und es gibt Ärger.

_______

Lg Thil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wann hat denn die Aggression gegen kleine Hunde angefangen?Katzen sind ja eher nicht ungewönlich..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.