Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Lotte1973

Was war das denn? Pinto pöbelte

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen ihr Lieben,

einen starken Kaffee in die Runde stell.

Gestern Abend ist mein Mann mit beiden Fellnasen unterwegs gewesen, die Hunde liefen prima an der Leine, dicht an dicht, gingen wir eine glatte EINS. :klatsch:

Pinto ist ein sehr verträglicher, kastrierter Rüde, pöbelte nie, etc.

Als mein Mann mit den Beiden unterwegs war, kurz vor unserem Zuhause kam ihnen ein Rüde entgegen, Pinto fing an zu knurren und zu bellen :??? er ging so dermaßen in die Leine, das mein Mann Schwierigkeiten hatte, ihn an der Leine zu halten.

Auch der andere Rüde verhielt sich sofort so, mein Mann meinte, wenn Pinto ohne Leine gewesen wäre, dann wäre er auf den Rüden losgegangen.

Mein Mann hat das Verhalten von Pinto berichtigt, worauf Pinto sich sofort hingesetzt hat und "nur noch" knurrte.

Der andere Hund und sein Besitzer hatten größere Schwierigkeiten, die Situation zu beenden, der Hund pöbelte was das Zeug hielt und ließ sich nur sehr schwer vom HH mitziehen.

Wenn Pinto einem anderen Hund (ein Pöbler) nicht geheuer ist, dann erstarrt er zur Salzsäule und geht in Zeitlupe an ihm vorbei.

Kann es sein, dass Pinto den Hund so komisch fand und die Kleine vor diesem schützen wollte?

Über folgende Aussage muss ich selber lachen, aber DAS HAT ER NOCH NIE GEMACHT! :D

Bin mal gespannt, wie ihr die Situation seht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich denke ähnlich.

Benny ist auch mit fast jedem verträglich.

Ist Loli dabei wird diese je nachdem was für ein Hund auf uns zu läuft "verteidigt". Wenn Loli unsicher reagiert, geht Benny "nach vorne" :kaffee: .

Man kann ihn aber gut mit Alternativverhalten umlenken :)

Aber manchmal trifft man auch einfach auf Hunde, die sich von Anfang an unsympathisch sind.

Keiner kann alle leiden *gg*.

Vielleicht hat der andere Hund, deinen Rüden auch extrem fixiert, sowas kann auch dieses Verhalten auslösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen!

Wie alt ist Pinto denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wer genau ist jetzt "die Kleine"? ;)

Wie alt ist Pinto?

Wie lange leben deine beiden Hunde schon zusammen und wie ist da sonst so die Rollenverteilung?

Bei uns ist es so, dass meine Hündin um einiges älter ist als mein Rüde. (Fly ist ca. 7 bis 8 Jahre alt und Minos 3).

Minos war 5 Monate alt, als er zu uns und Fly kam.

Sie hat nie gepöbelt, bis auf bei einem Hund, der sie mal gejagd hat und das trägt sie ihm bis heute nach.

Heute haben wir aber folgenden Sachverhalt. Kommt uns ein Rüde entgegen, den Fly nicht "koscher" findet, dann meldet sie das auch an. Hier glaube ich tatsächlich, dass sie Minos beschützen will bzw. klar stellen will, dass man ihn nicht anzugehen hat.

Das passiert auch nicht bei jedem uns entgegen kommenden Rüden, sondern nur bei einem Bruchteil. Hat dann auch wohl viel mit der Körpersprache des entgegen kommenden Hundes zutun, ob er fixiert, generell die Tendenz hat nach vorne zu gehen oder was auch immer.

Minos lässt sich davon aber nicht anstecken, sondern bleibt ruhig und Madame bekommt dann auch "Ärger", denn auch wenn sie Recht hat, ich möchte das regeln. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also, Pinto ist jetzt gute 2 Jahre alt, er lebt seit März 11 bei uns, wurde im April 12 kastriert.

Naomi knapp 2 Jahre ist unsere Pflegehündin (ach ne, wir haben ja als Pflegestelle versagt :D

Naomi ist seit fast 3 Wochen bei uns, ziemlich abgemagert und ziemlich unfit, zumindest was die Muskeln betrifft, wir trainieren mit ihr ganz fleißig, damit sie Muskeln bekommt.

Sie ist ein bisschen ängstlich, wenn andere Hunde auf sie zugestürmt kommen, so einen Fall hatten wir gestern, da war sie an der Leine und ein ungeleinter kam angeschossen... Wir konnten sie aber nicht mehr ableinen, da sie ihre kurze Rennrunde schon hatte und sie nicht mit anderen Hunden rennen soll.

Sie hatte vor ein paar Tagen gehumpelt...

Edit: die Rollenverteilung ist noch nicht ganz klar, im Moment wechselt es einfach, aber ich denke, dass Naomi hier das Zepter in die Hand nehmen wird, so sind sie halt die Frauen, *pst* nicht den Männern verraten!

Pinto hat wohl so schon reagiert, da war der Hund ca. 30 Meter weg und es war ziemlich finster, mein Mann hatte den Hund und den Halter noch gar nicht gesehen.

Ich weiß nicht einmal, welcher Hund das ist, obwohl ich hier in der Gegend alle kenne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jerko fing auch erst in diesem Alter an, sich "lautstark" gegenüger anderen Rüden zu äußern. Er pöbelt also...seit er ca. 2 Jahre alt ist.

Dazu kommt vielleicht auch noch die Hündin, die sich langsam bei euch einlebt.

In jedem Fall würde ich das weiterhin unterbinden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja, das werden wir mit Sicherheit weiterhin unterbinden, wenn andere HH das tolerieren, wir mit Sicherheit nicht, wenn einer pöbelt, dann bin ich das :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja...darüber diskutieren Jerko und ich auch häufiger noch :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann es sein, dass Pinto Naomi beschützen wollte, weil die zwei verstehen sich wirklich super, vom ersten Tag an!?

Als gestern der Hund auf Naomi angeschossen kam, war Pinto offline und er ist sofort zu Naomi gerannt, die ja an der Leine war, mein Mann hat sich schützend vor sie gestellt, bis die Halter ihren Rüden von Naomi wegnahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vera, nach deinem 1. Post wollte ich dir schreiben: Hark's ab - wenn er das sonst nie machte, haben da wohl die ganzen äußeren Bedingungen eine Rolle gespielt und Pinto hatte den anderen Hund "gelesen" und entsprechend reagiert.

Dein 2. Post macht mich aber doch nachdenklich...

... weil dir passieren kann, was bei Isy mit Benny schon der Fall ist: Benny verteidigt Loli.

DAS ist weder Benny's noch Pinto's Aufgabe!

Insofern hat dein Mann also gut reagiert - achtet darauf, dass Pinto sich raushält und Naomi durch euch Sicherheit bekommt - dann wird Pinto auch weiterhin ein verträglicher Rüde bleiben.

Es ist wirklich gut möglich, dass die Gesamtsituation (Signale des anderen Hund-Halter-Gespanns plus Dunkelheit, plus was-weiß-ich-noch...) UND die Anwesenheit von Naomi zu Pinto's Verhalten geführt hat, aber: wehret den Anfängen ;)

EDIT: Vera,

...wenn einer pöbelt, dann bin ich das...

komm, wir machen einen "Club der Pöblerinnen" auf =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.