Jump to content
Hundeforum Der Hund
shensihund

Bauer statt Tierheim??

Empfohlene Beiträge

Hallo

Vor 4 Monaten und heute bin ich Hundehaltern begegnet die Ihren Hund abgegeben haben aus zeitlichen Gründen. Und als ich gefragt habe wo der Hund denn nun sei, haben mir schon mehrere gesagt die Hunde wurden zum Bauern gebracht weil er es da besser haben würde.

Was mich bei der Geschichte wundert, das es sich bei beiden Hunden um Rassehunde mit Papieren handelt.

Habt ihr auch schon ähnliches gehört?

Grüße Shensihund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was findest du daran so ungewöhnlich, dass ein Hund wegen Zeitmangel abgegeben wird? Meinst du, dass kommt nur bei Hunden ohne Papiere vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versteh ich jetzt nicht. Ist doch schön wenn die Hunde nicht ins TH müssen sondern zu einem Bauern kommen oder ?

Oder meinst du weil die nicht zum Züchter gebracht wurden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Mir kommt es suspekt vor, normalerweise wenn ich mich von meinen Hund trennen müßte würde ich es versuchen mit einer Privatvermittlung und dann ins Tierheim, mich persönlich würde es freuen wenn das Tier eine Change bekommt.

Was mich aber wundert ist das ich von diesen Hundehaltern nie den Eindruck hatte das der Hund störend ist.

Würde mich gerne generell umhören zu den Thema.

Grüße Shensihund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber was ist am Bauern den so schlimm ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich jetzt eher iritiert ist das ich bei deinem "Geschreibsel" nicht ganz versteh, ob es sich nun um einen oder zwei Hunde handelt :)

Was spricht aber gegen eine Abgabe auf einen Bauernhof. Was für eine Rasse ist es denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, dass ich das jetzt so sagen muss, ich finde deine Fragen immer sehr, sehr komisch.

Du weißt nicht, was besser ist, einen Hund aus dem Tierheim oder aus einer Pflegestelle zu nehmen, eigentlich hältst du gar nichts vom Tierschutz (zumindest ist es mein Empfinden)

Jetzt findest du es komisch, dass Menschen ihre Hunde zum Bauern bringen anstatt in ein Tierheim.

Das wundert mich doch sehr. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre auch interessant zu wissen um welche Hunderasse es sich dabei gehandelt hat.

Des Weiteren um was für einen "Bauern" es sich den dabei gehandelt hat.

Komisch finde ich es im übrigen nicht, wieso auch. Ein Bauer ist ja schliesslich auch ein Mensch der Hunde halten darf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich versteh das schon und finde es schrecklich

Ich würde hier aber keinem Bauern einen Hund geben - die meisten dürfen nicht ins Haus..denn alle leben an der Kette oder im Zwinger - wir haben einen gesehen- Meterhoch Drck und Kot- der HUnd war noch nie draussen.. ein andere hat 2 Bernersennen vorne am Hof 2 an der Kette - 20 m auseinander- ohne das die 2 mal kontakt zueinander haben ..hinterm Haus einer im Zwinger ...

das ist zumindest hier so

darum ahb ich Jahrelang Katzen nur vom Bauer geholt weil sie auch hier noch gegn die Wand fliegen - wenn zu vieol- Futter /impfen- Fremdwörter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: FOC, 4 Jahre, Epagneul Breton - hatte bisher nicht viel Glück im Leben

      FOC: Epagneul Breton, Rüde, geb.: Dezember 2013, Gewicht: 25 kg, Höhe: 56 cm   FOC wurde ursprünglich im Tierheim geboren, nachdem seine Mutter tragend abgegeben wurde. Nur drei Tage später gebar sie dort ihre Welpen, die auch bald ein Zuhause fanden. Nun aber kam FOC zurück. Seine Familie ist in eine Wohnung gezogen, in der keine Hunde erlaubt sind. Und scheinbar hatte er es dort auch nicht wirklich gut. Zunächst zeigte sich der hübsche Rüde ängstlich, bellte alle Menschen a

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: VILLY, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - ein bildschöner Kerl

      VILLY: Schäferhund-Mix-Rüde , Geb.: September 2017 , Gewicht: 38 kg , Höhe: 67 cm   VILLY ist der Sohn von AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat. Sie erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und blieb. Der Mann verschenkte alle Welpen, nur VILLY und seine Mutter behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte. VILLY kan

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.