Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Juline

Targetarbeit im Agility

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen zusammen,

ich hab hier ein Zitat aus dem anderen Thread (Wo sind die Agility-Turnier-Sportler?), ich mach ein extra Thema auf, um das andere nicht mit OT vollzumüllen.

Originalbeitrag...die Targetarbeit, die ich auch am liebsten in ruhiger Umgebung ohne Ablenkung mache, bis der Hund begriffen hat, dass er das Target aktiv anlaufen und berühren soll.

Darf ich fragen, wie das bei euch in der Praxis aussieht, die Targetarbeit im Agi?

(ich meine natürlich nicht nur Gabyg, sondern alle, die damit arbeiten)

Wir haben eine Geste + verbales Signal, die dem Hund während des Parcourlaufes bedeutet: komm mal kurz zu mir bzw. zu meiner Hand, um ihn dann weiterzuschicken.

Aufgebaut ganz simpel mit einem Keks.

Ist das vergleichbar?

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, es ist eigentlich nicht das "an die Hand kommen", sondern damit kannst Du später einen Hund gezielt zum Target schicken, und das aus allen Richtungen. Der Aufbau ist im Video von Tobi Wüst sehr gut erklärt:

Ich hab es bei meiner Kleinen auch geclickert, also jedes Mal, wenn sie das Target berührt hat (mit der Nase oder einem Vorderfuß), Click und Bestätigung. Momentan klappt das nun auch schon auf einige Entfernung, ich kann sie also von mir wegschicken.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ok Gaby danke!

War dann ein Missverständnis, ich dachte an ein Handtarget, nicht an das Bodentarget.

Mit dem haben wir auch gearbeitet (leider nicht so gründlich wie im Video!), aber das ist so ewig her, dass ich gar nicht mehr daran gedacht habe.

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Taget braucht man beim Agi an den roten Zonen.

Sprich am Ende der Wippe, am Ende des Stegs uns am Ende der A Wand.

Dort sind Zonen eingezeichnet die manche Hunde übersprühen wenn sie zu schnell sind.

Was man aber nicht darf.

Daher bremst man dort den Hund aus und übt eben mit einem Taget.

Sprich der Hund rennt über die Awand und rennt nicht weiter sonder muss halt verstehen das er unten stehen muss und bekommt beim Training ein leckersten auf das Taget.

Später wird das Taget dann abgebaut und man arbeitet nur noch mit nem Wort "Touch" zum Beispiel. Das wasman vorher nimmt damit der Hund das taget berührt.

Irgendwann soll der Hund am besten so einfach kurz anhalten an den roten Zonen.

Aufgebaut hab ich das zuhause.

Mit Klicker geht's schnell.

Taget hin legen.

Ein Klicker Hund versucht dann sofort damit was anzufangen.

Sunny berührt dann den Taget (bei uns ein Stück Plexiglas) mit der Nase. Klick leckersten und "Touch"

Das kann man dann ausweiten und irgendwann den Hund sogar zum Taget schicken.

Und beim Agi bin ich bis jetzt so weit das ich ihm Lauf dann Touch sage und sie weiß das sie am Ende anhalten muss.

Bis jetzt gibt's da noch leckersten von Helfern die dort stehen. Bald aber nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann das Bodentarget auch zum Vorschicken lernen verwenden. Das machen wir gern. Funktioniert richtig gut! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es taugt auch für den richtigen Tunneleingang ;) . Bei den Zonen setze ich es später ein, da ich diese von hinten aufbaue und erst mal Wert drauf lege, dass der Hund dort gerne bleibt. Sobald sie anfängt, runter zu laufen, liegt das Target da. Allerdings benutze ich es vorerst nicht an der Wippe, da der Hund es erst ab dem Kipppunkt sieht und dann evtl. zu triebig wird. Mal schauen. Noch ist sie ja ein Baby.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu... habe Sam so auch die Kontaktzonen im Agi beigebracht und verwende es jetzt im Obi auch... für die Box zum Beispiel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

hallo, erzähle mal, was du im AGI mit Target Übungen willst, vielleicht kann ich auch noch was lernen... hier noch einmal ein Video von meiner Micki 5 Monate, wie sie Target lernt.

Ich habe es bei Obedience reingestellt.. Mittlerweise, geht sie aber nicht mehr mit der Nase hin, sondern sie stellt sich drauf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine 10-jährige kennt das auch mit Target. Ich nutze meine Hand dafür (habe ich immer dabei;) ). Ich stelle mich dann hinter das Hindernis, sie überwindet es, klatscht sie meine Hand ab und bekommt ein Leckerchen. Wenn sie das Hindernis dann kennt brache ich ihr nur noch die Richtung weisen und sie nimmt es allein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.