Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Wolfsblutjule

Lucky hat roten Urin

Empfohlene Beiträge

Hallo,

komme erst jetzt dazu hier was zu schreiben über meinen Luckyschatz vor lauter Sorge und Spätdienst! :(

Anfang letzter Woche habe ich einige Blutflecken in Dusche und Badewanne entdeckt. Bei 3 Katzen gar nicht so einfach, den Richtigen mit zum Tierarzt zu schleifen. :Oo Aber bei Lucky war die Chance am größten, da er schon häufiger Probleme beim Pippi machen hat! :kaffee: Aber es war noch nie so schlimm gewesen, er hat kläglich gemautscht und immer wieder ist er im KaKlo verschwunden und hat paar Tropfen abgedrückt!!! :( Er tat mir sooo leid!!!

Also ab zum Tierarzt! Nach Urinuntersuchung kam dann raus:

- Blut 3+, kein Wunder, war ja mehr Urin im Blut als andersherum!!!

- Nitrit 3+

- Leukos 3+

- Eiweiß 3+

ALLES 3+!!!

Bei der Blutuntersuchung kam zum Glück nix Negatives bei heraus, den Nieren geht es gut, wenigstens etwas, da das meine größte Sorge war!!! :)

Sie haben ihm Antibiotikum gespritzt und mir einige Tabletten mitgegeben, die er glücklicherweise ganz gut schluckt! ;)

Laut Tierarzt soll er jetzt besser Diätschonkost bekommen, Urinary gegen Struvitsteine, da die Gefahr für Steine sehr hoch bei ihm ist!!! :( Glücklicherweise scheint es ihm ganz gut zu schmecken.

Nur heißt es ab letzter Woche GETRENNTE RAUBTIERFÜTTERUNG!!! :kaffee:

Jetzt nach fast einer Woche habe ich den Urin noch einmal getestet!

Farbe ist wieder gelb

ABER: IMMER NOCH ALLES 3+, nur Nitrit nur noch 1+!!!

UND nun??? Warum schlägt das AB nicht an???

Alles Sch...itti im Moment!!! :(

Dazu gabs gratis auch noch Flöhe!!! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, ihr schreit aber auch echt hier, zur Zeit.

Warum das AB nicht anschlägt, kann ich nur vermuten.

Es ist vielleicht das falsche AB, was sagt der Tierarzt dazu?

Ich drück euch die Daumen, das bald alles wieder gut ist :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hiho :)

Zunächst erstmal gute Besserung für Euch! Das hört sich ja alles nach einer richtig dollen Blasenentzündung an.

Ich würde ihn noch ein paar Tage geben. Sowas kann bis zu 3 Wochen dauern, bis alles wieder ganz normal ist. Hast Du noch Antibiotikum?

Das der Urin nimmer verfärbt ist, ist zumindest schon mal ein gutes Zeichen. Wie ist das mit dem Pipi machen inzwischen? Autscht er immer noch dabei und ist die Menge immer noch so gering?

Und wie ist sein Trinkverhalten? Normal oder eher schlecht? Ist er aktiv oder eher matt und lustlos?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch! ;)

Der Urin ist wieder gelb, er trinkt etwas mehr und er pippiniert auch wieder besser. Gestern habe ich es richtig "plätschern" gehört! ;) Zumindest kurz!

Trinkverhalten ist normal, matt war er eigentlich generell nicht gewesen, hat nur sehr viel gemautscht, ist sehr unterhaltsam.

AB haben wir noch bis einschließlich Donnerstag.

Bis heute Morgen dachte ich auch, dass wir auf dem Weg nach oben sind. Gestern Abend Katerchen im Badezimmer eingesperrt, damit ich seinen Urin sammeln kann, und natürlich NUR seinen!!! ;) Heute Teststäbchen in Urin gehalten, und immer noch alles POSITIV!!! Damit hätte ich nicht gerechnet!!! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja das dauert.... So ein Blaseninfekt kann sich wie gesagt ziehen. Wenn es am Mittwoch noch nicht besser ist würde ich mir am Donnerstag nochmal Antibiotika holen.

Lieber ein paar Tage länger eingenommen als ein Rückfall zu bekommen weil es nicht ganz ausgeheilt ist...

Drücke Euch die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir, ja Blaseninfekte dauern länger, das stimmt.

Hatte für morgen einen Termin, aber habe ihn verschoben auf Freitag, ist sinnvoller. Dann kann er dann AB nochmal gespritzt bekommen und eventl. braucht er ja wirklich noch AB-Verlängerung. Bis einschließlich Donnerstag habe ich noch! ;)

Zur Zeit bleibt er auch überwiegend freiwillig drinnen, er geht nur mal kurz raus. Ist auch momentan besser so!

Ich hoffe auch sehr, dass es jetzt mit der Struvitsteindiät besser wird. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

auch wir haben eine Katze, die zu Blasenentzündungen und Struvitsteinen neigt(e).

Sowas dauert,mach Dir keine Sorgen wenn jetzt noch nicht alles wieder im grünen Bereich ist.

Unsere Hermine bekommt seit einigen Jahren nun auch das Urinary Futter, sie mag es,

verträgt es gut und hatte seitdem keine Probleme mehr.

Seit 2-3 Monaten wird sie nun teilgebarft, das schmeckt Ihr und führt ebenfalls nicht

zu Steinen.....ausserdem nimmt sie automatisch mehr Flüssigkeit auf, was gerade

bei Katzen mit Blasenproblemen sehr wichtig ist.

Beim Barfen fällt dann auch die Trennung der Katzen während der Fütterung weg....

Aber wie gesagt: auch nur mit dem Urinary Futter wird es Deiner Katze sicher dauerhaft

gut gehen.

Nur interessehalber: handelt es sich um eine Langhaarkatze? Man sagt, dass bei

Langhaarkatzen Struvitsteine häufiger auftreten als bei kurzhaarigen...warum auch

immer. Hermine ist bereits unsere 2.langhaarige Katze, die Steine bekam.

Deinem Schatz wünsch ich gute Besserung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Conny, danke dir, das ist schon mal sehr tröstend, deine Erfahrungen mit dem Urinaryfutter! :D Dann kann ich ja wieder Hoffnung für den Süßen haben!!!

Aber nein, er ist Kurzhaartiger, also alles Drei sind gewöhnliche EKH-Tiger.Aber man sagt ja auch kastrierte Kater sind empfindlicher als unkastrierte Kater. Aber da alle drei Freigänger sind, mussten sie natürlich kastriert werden!!! Das Mädel wie auch beide Jungs! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachtrag:

zu dem Urinary Futter kann ich Dir noch folgenden Tipp geben:

wahrscheinlich fütterst Du jetzt das Urinary von Royal Canin?

Sei vorsihtig mit der Umstellung auf eine preisgünstigere Marke ....wir haben da

mehrere durch.....bei einer Futtermarke kamen die Steine wieder, eine andere

war zwar von der Zusammensetzung fast identisch mit RC,hatte aber soviel

Fettanteil, dass unsere erste "Steine-Katze" aufging wie ein Hefekloss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist eigentlich ein Schall von der Blase gemacht worden? Sind Blasensteine oder Gries ausgeschlossen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Viel Durst, viel Urin, Unsicher?!

      Hallo,   ich weiß wir sind alle keine Ärzte und es kann mir hier Niemand sagen, was und ob mit Maya etwas nicht stimmt. Dennoch möchte ich mein Problem kurz darstellen und vielleicht hat ja Jemand einen Verdacht oder ich bin vollkommen umsonst unruhig!   Es geht um meinen Hund, Maya (1 Jahr und 5 Monate alt). Sie ist nicht kastriert, ein kleiner Dackelmix und wiegt etwa 8 Kilo. Maya ist eher Kategorie ruhiger Hund...aber in Moment schläft sie wirklich sehr viel. Z.b am Morgen, geht Sie Morgens nur kurz die erste Runde um 7 Uhr für 10 Minuten raus, dann legen wir uns noch mal hin und wenn ich aufstehe, so gegen 9 Uhr...schläft sie weiter bis 13-14 Uhr und dann muss ich sie quasi zwingen aufzustehen und die Gassirunde zu laufen. Das war früher schon anders...aber da hab ich mir noch nicht so die Gedanken gemacht. Gedanken mache ich mir darüber, dass Sie derzeit häufiger trinkt und sehr oft pinkeln muss und dann wirklich viel Urin absetzt und nicht nur ein paar Tropfen. 2x ist es jetzt auch vorgekommen, dass sie nach einem Spaziergang 1-2 Stunden später wieder muss und dann vor die Haustür gepinkelt hat.   Sie ist noch nie eine gute Esserin gewesen, aber derzeit kann man sie bestenfalls mit Käse zum essen animieren. Ich habe am Donnerstag einen Termin beim TA...aber bis dahin schweben mir nun alle Möglichen Krankheiten durch den Kopf..von Krebs bis Nierenschwäche oder Blasenentzündung. Sollte ich eine Urinprobe mit zum Arzt nehmen?   Ein anderes Problem das ich noch habe ist, dass Maya einfach nicht spazieren mag. Viele Hundehalter beschweren sich, dass ihr Hund zieht..meiner auch..aber ich muss sie ziehen, dass sie überhaupt läuft. Die meiste Zeit möchte Sie im Grunde nur kurz pinkeln und bestenfalls auf dem Asphalt sitzen und die Umgebung beobachten. Mich macht das traurig, weil ich das auch nicht normal für einen so jungen Hund halte...sollte ich das eventuell auch mal ansprechen? Im Haus selbst ist sie aber agil...sie spielt gern, apportiert und macht auch sonst keinen kranken Eindruck, sofern Sie mal wach ist....   Maya ist mein erster Hund und ich habe wenig Erfahrungen und mache mir ständig Sorgen, ob etwas nicht stimmt...entschuldigt also bitte die vielen Fragen :)

      in Gesundheit

    • Kann keinen Koht und Urin absetzen

      Mein kleiner Schitzu hat seit Gestern einen harten Bauch und kann nicht Kothen und Urinieren

      in Hundekrankheiten

    • Vorschläge? Reiniger, Urin. Was hilft wirklich?

      Brauche einen Reiniger für die Wohnung damit der Hinterbliebene Geruch nicht zum drüberpinkeln animiert.  Bis jetzt habe ich die Vorschläge Essig und Pfefferminz Öl.  Was sagt ihr dazu? Oder kennt ihr bessere Reiniger? 

      in Plauderecke

    • Tierheim Aixopluc: BIG LUCKY, 2 Jahre, Mastin Espanol - ein sanfter Riese

      BIG LUCKY: Mastin Espanol, Rüde, geb.: 11/2015 , Gewicht: 55 kg , Höhe: 85 cm     BIG LUCKY haben wir aus einer Tötungsstation in Südspanien gerettet. Wie er dort hin kam, wissen wir nicht, aber er trug seinen Namen da schon. Als er bei uns ankam, war er sehr schüchtern und kannte keine Leine. Inzwischen hat er diese kennengelernt und zeigt sich als glücklicher, lebensfroher Hund. In seinem großen Körper schlägt ein kleines Hasenherz, denn vor manchen Dingen hat der sanfte Riese einfach gehörigen Respekt. So zeigt er sich zum Beispiel unsicher, wenn er das Büro des Tierheims betreten soll. Aber mit ein wenig Übung lernt er sicher schnell, dass ihm nichts passiert. BIG LUCKY ist ein absolutes Seelchen. Er liebt alle Menschen und ist immer durchweg freundlich. Er ist sehr sanft, ruhig und liebevoll. Er benötigt eine Familie, die sehr gerne mit ihm knuddeln möchte. Bewegung steht bei BIG LUCKY nicht gerade an erster Stelle. Er genießt kleine, gemütliche, Runden in der Natur. Zu groß sollen sie aber nicht sein, denn er wird schnell müde. Mit anderen Hunden und auch Katzen kommt er sehr gut zurecht und könnte daher auch in ein Zuhause mit Artgenossen oder Stubentigern ziehen. BIG LUCKY ist ein Traumhund, der sicher schon bald seine neue Familie völlig um seine Pfoten gewickelt hat.   BIG LUCKY ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.               Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Schleimigesblut im Urin bei Hündin

      Hallo und guten Tag   Es geht um meine Hündin ist jetzt 11 1/2 monate alt und unkastriert. Sie hatte ihre erste Läufigkeit vor 2 wochen. Sie ist ganz normal viel Spielen, Fressen auch normal (barfen), und das Trinkverhalten auch unverändert. Seit nun ca 1 woche hat sie beim Wasserlassen am Schluss 3-4 tropfen Blut im Urin. War dann gestern beim TA und es wurde eine Urinprobe gemacht und festgestellt das der ph-wert zu hoch ist 7-8, aber keine Kristalle. Habe dann Uricad Paste und Metacam bekommen. Und jetzt habe ich beim Gassi gehen gesehen das sie blutigen schleim im Urin hatte. Muss morgen nochmal eine Probe vorbei bringen für Laborauswertung.  Jetzt die Frage muss ich mir ernsthaft Sorgen machen um mein Mädchen. Oder ist es normal das sich da was löst durch die Paste bzw durch das mehr pipi machen? Ich danke euch jetzt schon mal für eure Hilfe 

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.