Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Geschockt von meiner Hündin

Empfohlene Beiträge

dem Beitrag von Nicky/Loonee kann ich nur zustimmen.

Jenny, Du weisst, dass Jasper auch erst seit knapp 10 Monaten bei mir ist.

Er kam zu uns (mit geschätzten 3-5 Jahren) als Angsthund, hat wild um sich geschnappt,

sobald jemand ihm mit der Leine zu nah kam, wollte in der ersten Zeit das Haus gar nicht

verlassen und hat "alles" drin erledigt.

Er hatte lange Jahre die Hölle auf Erden, jedenfalls verhielt er sich so, ganz genau, weiss

ich nicht, was ihm alles passiert ist.

Muss ich aber auch nicht, denn es ändert nichts!

Auch ich habe am Anfang (und ertappe mich teilweise heute noch dabei :Oo ) seine Vergangenheit

als Entschuldigung für eigentlich alles, was nicht richtig lief vorgeschoben.

damit musst Du aufhören, denn es bringt Dich nicht weiter...nichtmal ein kleines Stück!

Wir haben immer noch Baustellen, einige wurden abgebaut, andere kamen dazu.....aber das

ist doch normal, hier ist doch kaum jemand unterwegs, der keinerlei Baustellen mit seinen

Hunden hat, egal welche Vorgeschichte sie haben.

Wichtig ist, dass Du jetzt mal aus der Opferrolle rauskommst und die Schuld nicht nur bei anderen

suchst.

Du hast hier um Rat gefragt und hast viele gute Antworten bekommen (die miesen blende einfach

mal aus)

Ändern wird sich aber nix, wenn Du immer nur "ja,aber...." sagst.

Hier wollen Dir viele helfen, aber die Tipps umsetzen kannst nur Du allein, Du musst

jetzt Initiative zeigen.

Wenn Du meinst, Du kannst das nicht allein: wie wäre es bei Bremen.de eine Suchanzeige

aufzugeben (die sind kostenlos) und ganz direkt nach jemandem zu suchen, der Dir

(unentgeltlich) ein wenig mit Ebby hilft? Der mit Euch mal spazieren geht und sich anschaut,

was da schief läuft. Schildere einfach Deine Situation in der Anzeige, es gibt sicher

jemanden, der seine Erfahrung weitergeben mag.

Du weisst, ich würde zu Dir kommen, wenn ich könnte, aber meine familiäre Situation

lässt das im Moment einfach nicht zu... :(

Du weisst, dass ich Dich mag und Dir nix Böses will, also bitte sieh meinen Beitrag so wie

er gemeint ist: als liebevollen Schubs (oder als Tritt in den Hintern je nachdem was Dir lieber

ist :D ), damit Du endlich mal loslegst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

UNd ähm um den Hund auszulasten, warum bist Du sooo lange am PC, die Antworten nimmst Dir ja eh kaum zu Herzen, viele gute Tipss und Anregungen hast schon bekommen, aber es kommen nur Ausreden und Herrauswinden.

In der Zeit in der Du am PC hockst, geh raus, tobe mit ihr, arbeite mir ihr, spiele mit ihr usw.

LG Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jenny,

du hast hier wirklich schon so einige Tipps bekommen, aber ich glaube, dass du diese nicht als solche siehst.

Es gibt aber keine Zauberformel, die man nur aussprechen muss und alles ist wieder in Ordnung.

Vor dir liegt m.M. nach noch ein langer schwieriger Weg.

Dein Hund musste in letzter Zeit ja einiges durchmachen, wenn ich mich recht erinnere.......

Du auch, aber du bist ein Mensch!

Und du bist frustriert - dein Hund ist dein Spiegel.

Erst wenn du soweit bist, dass du mit dir im Reinen bist, wird das auch wieder mit Ebby klappen.

Vorher hat glaub ich, alles nicht so wirklich Sinn. Ich habe das Gefühl, dass sie dir nicht vertraut. Das Vertrauen wieder herzustellen wäre der erste Schritt.

Was sagt Cesar Millan immer. Was braucht der Hund?

Bewegung - Disziplin - Zuneigung

Und genau in der Reihenfolge.

Ich hoffe, dass du dein Leben in den Griff bekommst - und denk´dran: Ebby will dich nicht vorsätzlich ärgern, oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie bist du denn eigentlich zu Ebby gekommen?

Fangen wir mal vorn mit Ursachenforschung an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...nach einer Zeit hat sie dann angefangen zu jaulen und meinen Freund geweckt der auf dem Sofa pennte wachgemacht. Dieser schreit mich Postwendend an ich soll den Köter aus dem Zimmer holen , der würde das Haus wachmachen , ich ihm gesagt ich muss mich erstmal anziehen , gehe ins bad und höre nur wie er die tür aufreißt und KORB! Brüllt, Ebbys aufs Sofa und hingestrullt und hat sie richtig von ihm gezwiebelt bekommen. Sie hat sich dann komplett vollgepinkelt , bin immernoch geschockt...

habe sie dann genommen und in der dusche abgeduscht dabei hat sie sich vollgeka... mein freund im wohnzimmer am toben 'das vieh muss weg'

ich hab ihn so noch nie erlebt, zwar hat er heute seine arbeit verloren aber er muss es doch nicht an uns auslassen?

die arme Ebby liegt nun unterm Bett und hat riesen angst, i..

Bei solchen Aktionen wundert es mich aber nicht das sie so unsicher ist, auch wenn sich der Vorfall anfang des Jahres zugetragen hat.

Hat sich den die Situation mit dem Menschen den du als deinen Freund bezeichnest, mittlerweile geändert oder tickt er immer noch mal gerne aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, bei solchen Aktionen wundert mich auch nix. Der Hund beschwichtigt da schon volles Rohr und bekommt dafür noch eine gezwiebelt. Dass das Vertrauen da in ganz weite Ferne rückt, ist ziemlich normal.

Wow.. Weiß grad ehrlich nicht, was ich sagen soll.

Hoffentlich is der Typ nicht immer so drauf. Hätte mein Freund sich sowas getraut, hätt ich den postwendend vor die Tür gesetzt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

UNd ähm um den Hund auszulasten, warum bist Du sooo lange am PC, die Antworten nimmst Dir ja eh kaum zu Herzen, viele gute Tipss und Anregungen hast schon bekommen, aber es kommen nur Ausreden und Herrauswinden.

In der Zeit in der Du am PC hockst, geh raus, tobe mit ihr, arbeite mir ihr, spiele mit ihr usw.

LG Bine

Ja vor allem, da ich so lange am Pc bin das das Thema sogar schonmal dicht gemacht wurde weil ich nicht da war. Solche unterstellungen kotzen an.

Ich geb mir und Ebby bis Sommer Zeit, entweder es klappt zwischen uns beiden oder der Hund kommt weg.

Wo ich sie her hab? Von einem alten Herren dessen Hündin gedeckt wurde und als die Welpen dreck machten wurden sie weggegeben oder umgebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich geb mir und Ebby bis Sommer Zeit, entweder es klappt zwischen uns beiden oder der Hund kommt weg.

und wie sieht Euer Trainingsplan bis dahin aus? Ohne Plan macht es keinen Sinn das Unvermeidbare weiter hinauszuzögern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, Chrystal sagts so schön.

Und das Thema ist ja auch dafür da.

Also Jenny, wie wärs, wenn du hier mal aufschreibst, was du von die und Ebby bis zum Sommer erwartest. Einfach, damit mal ein wenig Struktur reinkommt.

Schreib auf, welche Baustellen ihr habt und wo ihr hinwollt.

Dann können alle anderen mal ganz konkrete Tips geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futter gibts nurnoch draußen und nur wenn sie sofort hört. Und mal schauen , momentan hab ich ja keinen Stress mehr und jeder Tag hier ist mehr oder weniger gleich. Mal sehen wenn sie sich dran gewöhnt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

    • Kastrationsbedingte Inkontinenz bei Hündin - Behandlungsmöglichkeiten?

      Hallo ihr Lieben, wir brauchen mal ein bisschen Unterstützung in Form von Erfahrungswerten. Mein Minchen hat eine kastrationsbedingte Inkontinenz, die je älter sie wird, immer mehr zunimmt. Waren es zu Beginn nur Tröpfchen, die sie während des Schlafens verlor, ist es jetzt jeden Morgen ein großer nasser Fleck. Hinzu kommt, dass sie auf viele Medikamente mit einer Unverträglichkeit reagiert. Als sie einzog, wurde von meinem Tierarzt Canephidrin verschrieben. Folge davon war eine starke Unruhe

      in Hundekrankheiten

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Agression: Einst ängstliche Hündin wird übermütig

      Hallo zusammen,   wir (mein Partner(lernbereiter Hundeanfänger) und ich (der 4. Hund in meinem Leben)) haben Ende Dezember 2018 einen Straßenhund von einer Organisation aufgenommen.   Kurz zu ihr: Piña wurde uns als einjährige Hündin abgegeben, wobei der Tierarzt sie später eher auf etwa 4 Jahre geschätzt hat anhand der Zähne. Sie hat in der Organisation Welpen aufgezogen und wurde dann kastriert. Sie war etwa 6 Monate dort. Sie ist vom Wesen zunächst zurückhaltend, taut aber

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.