Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hundemama89

Hundehaltung im Zwinger

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr,

ich möchte jetzt keine Diskussion aufflammen lassen zum Thema Hund im Zwinger ja oder nein, ich möchte lediglich ein paar Infos von euch haben.

Also ich würde gerne meine beiden jungen Schäferhunde an den Zwinger gewöhnen, aber nicht immer und auch nicht über Nacht, sondern nur wenn wir eh nicht da sind und das ist nicht lange höchstens 3-4 Stunden (über den Tag verteilt), momentan sind sie immer in einem Raum (20 qm) wenn wir nicht da sind und das möchten wir im neuen Haus nicht mehr.

Wie sieht dort die Rechtslage aus?

Wie groß muss der/ müssen die Zwinger sein wenn wir beide Hunde (1x 63 cm, 1x 75 cm) über 3-4 Stunden dort halten wollen?

Wie kann ich die Hunde dort dran gewöhnen?

Wo bekomme ich Zwinger in der entsprechenden Größe her?

Danke für eure hilfe

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwingergröße mindestens 8qm plus die Stellfläche einer isolierten Hundehütte. Mehr ist jederzeit möglich. Bei Überdachung auf die Anordnung der örtlichen Baubehörde achten.

Der Zwinger sollte überdacht sein, vorzugsweise auf der Wetterseite geschlossen sein.

Der Standort ist wichtig, damit im Sommer nicht zu viel Sonne rein kommt und bei schlechter Witterung das "Wetter" draußen bleibt.

Kein Betonboden, Schotter, Kies - eher Holzboden, Rindenmulch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wuerde getrennte Zwinger empfehlen. Wenn Ihr nicht da seid und die Hunde bekommen sich in die Wolle, kann der schwächere nicht ausweichen. Allerdings ist das in der Wohnung ja auch so. Blickkontakt fuer die getrennten Hunde wäre dabei vorgeschrieben.

Ansonsten unbedingt auch die Blickrichtung des Zwingers bedenken, ihr müsst (wie oben erwähnt) ja nach der Wetter Situation schauen. Sollte der Zwinger dadurch so stehen, dass die Hunde viel Bewegung sehen (Passanten, Autos, Katzen) würde ich etwa 2 m davor eine Hecke pflanzen (und zwar gleich in einer gewissen Höhe).

Wenn die Hunde bisher im Haus sind, würde ich auch den Zwinger "einrichten", nen alten Sessel rein oder ähnliches, dann haben sie schon mal ein positives Gefühl. Dann immer im Zwinger füttern, ggf ein paar Nächte mit drin schlafen oder einfach mal die eine oder andere Pause darin verbringen, so dass der Zwinger als Ruheort empfunden wird. Aber eigentlich macht's für den Hund keinen Unterschied, wenn er das alleine sein gewohnt ist.

Klassischer Zwinger-Hersteller ist die Firma Bromet, findest du im Netz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

von Bromet hatten wir mal ne Hundebox die war super :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bromet Zwinger mit Auslauf 3+2m

zwinger 3+2m

auslauf 3+2m gitter keine drei monate alt

weiteres unter 0177.7416266

Wie wäre es damit? Wird im DSH-Forum angeboten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wie sieht dort die Rechtslage aus?

Wie groß muss der/ müssen die Zwinger sein wenn wir beide Hunde (1x 63 cm, 1x 75 cm) über 3-4 Stunden dort halten wollen?

Über die rechtlichen Voraussetzungen kannst Du Dich hier (§ 6) informieren:

http://www.gesetze-im-internet.de/tierschhuv/index.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

am besten wäre ein Zwinger mit riesen Auslauf Wiese davor..... damit sie auch spielen und rennen können- trenne würde ich sie nicht, es sind Rudeltiere..

verstehe aber nicht warum sie im neuen Huas nicht auch entweder im Haus bleiben dürfen, oder auch ein Zimmer haben können .. sind ja keine Monster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

verstehe aber nicht warum sie im neuen Huas nicht auch entweder im Haus bleiben dürfen, oder auch ein Zimmer haben können .. sind ja keine Monster

mußt Du ja auch nicht verstehen... nicht Dein Haus, nicht Deine Hunde.....

Aber 8qm wäre für mich (auch für kurze Zeit!) das absolute Minimum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag
Originalbeitrag

verstehe aber nicht warum sie im neuen Huas nicht auch entweder im Haus bleiben dürfen, oder auch ein Zimmer haben können .. sind ja keine Monster

mußt Du ja auch nicht verstehen... nicht Dein Haus, nicht Deine Hunde.....

Aber 8qm wäre für mich (auch für kurze Zeit!) das absolute Minimum!

hatte auch nicht dich gefragt .. also kannst deinen Senf für Dich behalten .. nicht dein Thread nicht deine Antwort die interessant ist !!

ähnelt etwas was ich gelesen habe die Tage ..wohnung renoviert jetzt darf der hund nicht mehr ins Haus :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

am besten wäre ein Zwinger mit riesen Auslauf Wiese davor..... damit sie auch spielen und rennen können- trenne würde ich sie nicht, es sind Rudeltiere..

verstehe aber nicht warum sie im neuen Huas nicht auch entweder im Haus bleiben dürfen, oder auch ein Zimmer haben können .. sind ja keine Monster

Ein Außenzwinger ist für Hunde sicherlich angenehmer als ein kleines Zimmer. Frische Luft, Gerüche, Geräusche etc. und selbst wenn es nicht so wäre, jeder darf doch bitte für sich selber entscheiden warum und wieso.

Viel Platz bedeutet auch gleichzeitig viel Verantwortung für die jeweiligen Hunde, kann also auch manchmal "zu viel" für sie sein (Thema riesen Wiese zum Auslauf). Zumal - wir reden hier von ein paar Stunden und nicht von jeden Tag 20 Std. lang Zwinger.

Zum Thema trennen, das kann nur der Halter selber beurteilen ob dies sinnvoll ist oder nicht. Logisch gesehen macht es natürlich Sinn, persönlich fehlt mir die Erfahrung dazu um dies beurteilen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verzweifelt weil wahrscheinlich doch ein zwinger her muss

      Hallo ihr lieben  Ich bin neu hier und gleich ein Anliegen. Wir haben uns für einen Labrador entschieden (Rocky, fast 7 monate) er wohnt jetzt 3 monate bei uns. Wir haben uns von anfang an gegen zwinger entschieden. Obwohl ich auf einen Bauernhof gewohnt habe und es eig nichr anderd kenne das hunde in Abwesenheit im zwinger sind. Also sollte er normal in den garten gehen und wenn wir da sind darf er mit rein. Bei schönen wetter bleibt  er auch noch länger drausen klar gehen wir auch gassi aber das ist ja jetzt nicht  das thema .... unser zaun ist genau an der straße .jeder der hier vorbei geht spricht ihn an ... er freut sich da natürlich .... montag kam ich heim.... und da lag weisgott ein riesen stock im garten der nicht von uns ist weil wir kein baum im garten stehen haben ... manche leute denken echt die können das einfach so machen... meine angst ist eben lass ihb irgendwann mal tot im garten liegen weil irgendjemand gift über in zaun wirft ...was dann dann gebe ich mir die schuld🤔... nun rätseln wir jetzt ob wir eine abgrenzung machen das er nicht bis vorn ran kommt... oder eine laufleine wo er sich nur auf da wiese bewegen kann ... er kann ja nix dafür.. habe auch ein schlechtes gewissen ihn deswegen eig zu bestrafen nur weil doe leute net wissen das man hubde inruhe lässt die im grundstück rumrennen😡 was würdet ihr tut  Sorry wegen den langen text

      in Der erste Hund

    • Hundehaltung

      hallo,
      meine Eltern und ich wollen uns ein Hund anschaffen.
      In unsrem Mietvertrag steht darin das die Erlaubnis eines großen Tieres dem Vermieter vorbehalten ist.
      Auf anfrage beim Vermieter begründete er das er keine Hunde mag und angst vor Hunden hat.
      Wohnen in einem Mehrfamilienhaus , aber in dem nur wir leben und keine Wohnungen mehr vermietet werden (Vermieter hat eine Werkstatt im WG des Hauses).
      meine frage:
      Kann ich mir ein Hund holen und kann der Vermieter unser Mietverhältnis kündigen?  Liebe grüße Lion

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hundehaltung + Eigentumswohnung

      Hallo zusammen,    ich habe mir überlegt eine Eigentumswohnung zu kaufen und diese an eine Freundin zu vermieten die zwei große (aber ruhige) Hunde hat.   Kennt sich jemand damit aus ob die anderen Wohnungseigentümer innerhalb des Hauses auf die Hundehaltung in "meiner" Wohnung Einfluss nehmen können?    Gruß Silke 

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hundehaltung im Keller

      Hallo Community, und zwar holen wir uns bald einen Hund. Er ist ein Weißer Schweizer Schäferhund und ist 2 Monate alt. Meine Familie ist dagegen dass ich ihn in der Wohnung halte (da ich einen 1 Jahre alten Bruder habe) und wollen dass ich ihn in unserem Hobbyraum(es gibt auf Fenster) im Keller halte. Meine Frage ist : findet ihr das artgerecht ? Ich werde die erste Monate dort schlafen damit er Kontakt zu mir hat. Wenn ich morgens in der Schule bin, ist mein Vater morgens für ihn da und kann mal vorbeischauen.  

      in Der erste Hund

    • "Zu tierliebe" Vermieter und Hundehaltung

      Hallo ihr lieben, Ich bin neu hier im Forum und brauche euren Rat. Ab August arbeite ich auf Teilzeitbasis 6 Stunden täglich und möchte mir damit einhergehend einen Hund zulegen. Zuerst war alles toll, meine Vermieter freuen sich, dass ich einen Hund möchte. Schließlich haben sie auch einen und wohnen direkt unter mir. Nun aber das Problem: sie möchten nicht, dass mein Hund dann 7 Stunden alleine ist. Das ginge doch nicht. Da täte Ihnen der Hund leid.... und ihr kleiner muss ja auch alle paar Stunden raus (Terrier, 13 Jahre alt)...   Wie um Himmels Willen soll ich das bewältigen? Weniger arbeiten geht nicht, weil zu wenig Geld übrig bleibt... in der Pause kann ich unmöglich heimfahren, weils zu lange dauert... Ich bin gerade so durch mit den Nerven weil das wie ein Schlag ins Gesicht war... zuersr ein Ja, dann aber nur mit Bedingungen. Könnt ihr mir da vielleicht einen Rat geben?   Liebe Grüße 

      in Der erste Hund


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.