Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nemax71

Hundeschlitten Rennen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich bräuchte mal eure Hilfe. Es geht um ein Hundeschlitten Rennen. Wo wäre ich besser aufgehoben, als im Polarforum, dachte ich mir. Es geht genau um ein Rennen von Fjällräven. Wer die meisten Stimmen hat wird genommen. Zu sehen ist ein kurzes Bewerbungsvideo von mir und meinem Hund.

Bitte votet für mich. Dauert keine Minute!

Auf diesen Link könnt ihr jeden Tag einmal klicken. Bitte helft mir dabei.

http://4-seasons.de/magazinartikel/fjaellraeven-polar-4-s…

Einfach auf "Für dieses Video stimmen"drücken.

Ich sag euch schon einmal vielen Dank für eure Mühe.

Viele Grüße Thorsten

Fjällräven Polar: 4-Seasons macht Dich zum Musher! | 4-Seasons.de - Das Portal für Globetrotter

4-seasons.de

Das Fjällräven Polar kann man nur als Highlight des Outdoorkalenders beschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Link geht nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auf der Windhundwiese oder rennen,rennen,rennen

      Vielleicht haben die anderen Windhundverfallenen ja auch Lust ein paar Flitzefotos zu zeigen, würde mich freuen. Ich fang mal an.  

      in Windhunde

    • Hinter Katzen her rennen abgewöhnen

      Hallo zusammen,   ich habe seit 1,5 Wochen die Zwergpudelwelpin Delphi und 8 Katzen (3, 6, 9, 2 x 11, 12, 14, 16 Jahre alt).   Die Katzen haben kaum Angst vor dem Hündchen, wenn sie denn nicht hinter ihnen her rennt. Anfangs traute sie sich das auch nicht. Inzwischen schon. Das will ich besonders bei der sehr alten Katze auf keinen Fall. Ich weiß aber nicht genau, wie ich das abstellen soll.   Delphi mag die Katzen. Die Katzen wollen sie nicht zu nah an sich haben. Wenn sie zu nah ist, rennen sie weg. Delphi denkt dann, die wollen rennen spielen und rennt hinterher. Kater Leidi (3) springt einfach irgendwo hoch und guckt von oben oder rennt durch die Katzenklappe und kommt wieder rein, wenn Delphi nicht mehr guckt. Katze Luzie (6) wird inzwischen sehr böse. Ich befürchte, dass Delphi demnächst eins ordentlich um die Ohren kriegt, wenn sie nicht aufhört. Das möchte ich tunlichst nicht haben, weil ich nicht weiß, ob Luzie sie mit Krallen hauen würde.   Die alten Katzen sind noch vorsichtiger und kommen nur dann ins Wohnzimmer, wenn Delphi schläft, so dass sie hinter denen noch nicht hergerannt ist. Wenn ich abends im Bett liege, Hund links von mir, kommen schon diverse Katzen rechts oer unten ins Bett. Dann guckt Delphi nur und dann geht das schon sehr gut.   Ich habe fürs Haus eine Schleppleine, um Delphi zu stoppen. Meistens merke ich es zu spät oder die Leine ist nicht dran. Die Leine ist mit 5 m zu lang, weil Delphi sich damit andauern um den Kratzbaum oder Stuhlbeine windet oder mit der Leine spielt und sich einwickelt. Die TÄ'in meinte, ich soll sie auf etwa 2 m abschneiden. Das könnte funktionieren, wenn ich die Leine dann noch erwische. Abgeschnitten ist sie jetzt. Mal sehen.   Für den Garten wollte ich eine Schleppleine kaufen, die sich nicht mit Wasser vollsaugen kann. Dazu bin ich leider heute nicht gekommen, weil das Hundi wegen der Impung mit war und unterwegs nicht Pipi machen wollte, so dass wir deswegen nach hause mussten. Wir fahren morgen wieder los.   Wenn Delphi Luzie im Haus auf die Nerven geht und die Katzen brummt und faucht, weise ich Delphi energisch, aber nicht schreiend mit "Lass' die Katze" darauf hin, dass ich das nicht will und lobe, wenn sie weiter weg geht.   Kann ich sonst noch was tun?   LG, Susanne    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gehen, laufen, rennen....was ist (un) gesund?

      Hallo alle, Mein 13 Wochen alter Bolonkawelpe stellt sich als Rennmaus heraus. Ich finde es natürlich klasse, wieviel Spass sie am ennen hat, andererseits bin ich mir bewusst, dass man auch hier, wie überall Fehler machen kann. Die zarten kleinen Gelenke sollen auch nicht überbeansprucht werden. Die Züchterin meinte, 3 mal am Tag eine halbe Stunde gehen sei perfekt. Sie sagte nichts von flitzen! Im Moment lasse ich sie etwas flitzen, viell. insgesamt so 4, 5 Minuten, nicht am Stück, sondern immer mit langsam gehen dazwischen. Ansonsten normales gassigehen. Was sagt ihr?

      in Hundewelpen

    • Hinter 2- und 4-Räder rennen wollen

      Nun zeigt Emma neue Leidenschaften Sie schreckt zwar vor Radfahrern, Motorrädern und Autos zurück, aber will dann hinterher rennen. Super Idee.... Kennt ihr das? Wenn ja: Wie seid ihr vorgegangen, um das abzugewöhnen? Dann noch eine Frage: Ich habe gelesen, dass pubertierende Hunde ängstlicher sein können, also in dieser "Flegelzeit". Emma findet viele Dinge unheimlich. Es ist nicht so, dass sie panisch reagiert. Wenn ich ihr zeige, dass das Ding nicht gefährlich ist, ist es auch wieder gut. Gestern bellte sie beispielsweise, weil sich der Schwimmreifen im Pool bewegte. Heute fand sie eine Blüte, die im Teich schwamm, unheimlich. Legt sich das wieder von selbst? Dann hat sie vor manchen Männern Angst. Ich kann nicht sagen, welcher Typ Mann es ist. Da ich nicht möchte, dass sich das irgendwann mal in Angstbeißen wandelt: Habt ihr da auch einen Tipp?

      in Junghunde

    • Hunde hinter dem Auto rennen lassen?!?

      Hallo und Guten Morgen Habe schon lange nichts mehr geschrieben,aber ich muss mir mal meinen Frust von der Seele schreiben.Gerade eben war ich mit unseren (seit 2 Wochen) 3 Hunden spazieren,als ich danach Brötchen holen fahren wollte ist mir ein Auto auf dem Feldweg aufgefallen das immer wieder gewendet hat.Bei näherem hinsehen hab ich gesehen dass ein Hund hinter dem Auto her rennt Ach ich bekomm bei sowas total den Hass auf jemanden der das macht.Bin zu dem jenigen hingefahren und habe ihn gefragt was das soll,wenn er jemanden braucht wo mit seinem Hund geht dann soll er mir bescheid sagen ich geh mit ihm mir blutet bei dem Anblick einfach das Herz und meine Tränen sind geflossen als ich ihm das sagte. Seine tolle Antwort war: "Ach machen Sie sich da keine Gedanken,der macht das schon seit er klein ist,er ist das gewöhnt.Und so schnell rennen wie der Hund kann ich ja nicht" Der Hund tat mir sooooo leid Kann man da denn nichts machen!? Was hält ihr davon?Gibt es vielleicht auch unter Euch so welche die das tun?Wenn ja,warum!? Liebe Grüße Melanie

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.