Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
ForPenny

Jack Russell Welpe hört nicht mit dem Beißen auf!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wir haben Sie seit ca. 2 Wochen einen Jack Russel Welpen und er beißt uns ständig!

Er knabbert nicht nur mal zwischendurch, sondern beißt sich auch schon richtig fest!

Sie beißt nicht nur beim spielen, sondern auch wenn sie gestreichelt wird.

Trotz "Nein", "Aus" und auch mal zurückkneifen,genügend Spielzeug etc. hört sie nicht auf, sondern springt uns mittlerweile auch ins Gesicht um in die Nase oder in die Lippen zu beißen.

Habt ihr noch einen besonderen Tipp? Oder habt ihr da Erfahrungen mit, dass es vielleicht irgendwann aufhört!?

Wir wollen ihr das so schnell wie möglich austreiben!

Lieben Gruß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

kannst du mir sagen, wie alt dein JRT ist? Rüde/Hündin? Was heißt "beißt sich richtig fest" ... schüttelt er an euch (wie eine Beute)? Beißt er/sie sich fest und lässt nicht mehr los?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

seit erst zwei Wochen habt ihr den Welpen, wie alt ist er nun?

Innerhalb von zwei Wochen lernt kein Welpe die Beißhemmung.

Das dauert einfach.

Geduld und Konsequenz!

Zurückkneifen ist kontraproduktiv, vergesst das einfach.

Welpen erkunden alles mit dem Maul und den Zähnen, Milchzähne sind spitz und ungnädig zur Menschenhaut.

Wichtig ist, dass der Welpe nicht durch Spielen so aufgedreht wird.

Je aufgedrehter ein so junger Hund ist, umso mehr setzt er die Zähne ein.

"Bietet" euer Gesicht nicht an, haltet den kleinen Wusel nach Möglichkeit am Boden.

Wird er zu wild, schnappt ,kaspert herum und die Zähne kommen zum Einsatz, wird das Spiel, genauso wie Streicheleinheiten, sofort abgebrochen, es wird nicht zurückgekniffen und "unkontrolliert" nein und aus gerufen.

Wegdrehen und gehen, keines Bilckes würdigen.

Das muss er erst mal lernen, dass das Spiel aufhört, wenn er zu rüpelhaft wird.

Wenn ihr ihn kneift, "aus" und "nein" ruft, heizt es den Kleinen noch mehr an.

Unabhängig davon, versteht er eure Sprache noch nicht.

Woher weiß er, was "nein" und "aus" bedeuten soll?

Das kann er nicht wissen.

Jedes Wort muss konditioniert werden, Hunde lernen und begreifen erst nach vielen Wiederholungen.

Wie sieht der Tagesablauf des Hundes aus?

Wie oft und wie lange geht ihr mit ihm heraus?

Wie oft und wie lange spielt ihr mit ihm?

Viele Grüße

CodoDerDritte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du hast deinen Hund ja zu früh bekommen nicht wahr? (mit 6 Wochen rumm..)

Im Grunde ist das, was dein Hund macht normal..Beißhemmung muss erlernt werden.

Aber bei Welpen die länger bei der Mutter und zusammenbleiben konnten, macht sich auch mitunter soetwas bemerktbar.

Bei den immer rauer werdenen Spielen mit den Geschwistern und der Mutter bekämen sie da auch schon ab und zu gesagt wann sie zu weit gehen.

Zurückzwicken bringt da meist wenig..das stachelt häufig nurnoch mehr an.

Nein oder Au! und Spiel abbrechen - wenn sie das nicht akzeptiert eine kurze Auszeit an der Leine oder in ner Box.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo nochmal,

wir haben eine Hündin und sie ist in der 7ten Woche, wir haben sie sehr sehr jung bekommen!

Wir erwarten natürlich(!) auch nicht, dass sie das alles sofort versteht,um Gottes Willen, wir wollen nur so früh wie möglich damit anfangen ihr das auszutreiben oder das es jetzt auch weniger wird.

Also mehr reine Vorsorge.

Denn es wurde die letzen paar Tage etwas schlimmer. Sie wird frech! Will sie dann nur Ihre Grenzen austesten?

Wir gehen alle 2 Stunden mit ihr raus und auch zwischendurch auch nach langem schlafen, fressen oder spielen in der Wohnung!

Sie beißt sich richtig fest und zerrt auch ja!

Wir haben alles mögliche an Spielzeug immer bereitliegen, sodass wir ihr was anderes als unsere Hand anbieten können, wenn sie spielen will.

Manchmal beißt sie aber trotz Spielzeug was man ihr vorhält in die Hand!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise würde der Welpe erst in einer Woche einziehen und dann wäre sie genauso!

Das ist normales Welpenverhalten, erschwerdend kommt hinzu, dass sie ihre Geschwister und Mutter noch gebraucht hätte, durch sie lernen Welpen u.a. auch die Beißhemmung.

Es ist nichts Besorgniserregendes, nur müsst ihr ruhiger vorgehen, nicht laut werden und nicht zurückkneifen.

Je mehr ihr agiert, desto mehr dreht die Kleine auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bedanke ich mich schon mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

ich kann Codo da nur zustimmen!

Beißhemmung muss ein Welpe erst lernen.

Viel Ruhe muss einkehren (kein unkontrolliertes "nein" "aus" etc.), gemischt mit Souveränität und Konsequenz.

Wir haben 3 JRT hier zu Hause, alle mussten das lernen und wir haben immer konsequent das Spiel "wortlos" abgebrochen, sind gegangen. Je mehr Wiederholungen es da gibt, umso schneller lernt der Welpe.

Wie oben schon geschrieben, sieht der Hund in einem "zurückzwicken" usw. nur noch mehr Anstachelei so nach dem Motto "Hey cool, die spielt auch so mit mir!"

Ich würde spielen im Haus gänzlich weglassen. Haus heißt "Ruhe", schlafen, relaxen, fressen, trinken!

Draußen arbeiten wir gemeinsam, unternehmen was, spielen!

Ich würde ihr keine Alternative anbieten, wenn sie eure Hand erwischt ... das wäre für mich schon wieder reingehen ins Thema "ablenken" und es könnte sich u.U. eine Verhaltenskette einschleichen: Ich beiße in die Hand und als Belohnung erhalte ich ein anderes tolles Spielzeug"

Der Welpe soll ja lernen, dass Menschenhaut empfindlich ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir wohnt seit anfang Oktober eine mittlerweile 15 Wochen alte JackRussell Dame.

Ich habe sie mit 9 Wochen bekommen. Die ersten zwei Wochen hat sie auch bevorzugt in Hand und Fuß gezwickt. Doch sobald sie ignoriert wurde ists ihr langweilig geworden und dann spielt sie lieber mit ihrem Zeugs. Das wird schon. Ihr müßt einfach ein bißchen Gelassenheit mitbringen und nicht zu viel Bücher lesen. Lieber mehr mit Bauchgefühl handeln.

Wünsch Euch genauso viel Spaß mit Eurer Kleinen wie ich ihn habe. Und genießt die Zeit in vollen Zügen. So schnell kann man gar net schauen und sie sind erwachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr dürft euch von ihr einfach nicht aus der ruhe bringen lassen, denn sie spürt eure stimmungen, also wenn ihr innerlich angespannt oder sauer seit wegen ihrem verhalten dann kann sie das spüren und sie noch mehr puschen.

Also wenn sie bei euch auf dem schoß sitzt und zu frech wird, sprich euch anfängt zu zwicken oder gar im gesicht, ohne kommentar runter auf den boden setzten und nicht beachten und dann auch konsequent nicht berühren, nicht ansehen oder ansprechen.

Manchmal ist weniger zu sagen mehr vorallem bei Hunden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.