Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Enzyklopädie der Rassehunde. Eure Meinung

Empfohlene Beiträge

Was sagt Ihr? sollte man das haben? ist das veraltet .. ??

eine Freundin löst Ihre Sammlung auf darunter auch diese 2..nun könnten wir sie gegen einiges wirklich wertvolles eintauschen .. unteranderem einen Fernseher/ DVD Player.. da wir umziehen brauchen wir Platz

n

nun frag ich mich. macht das Sinn- kan man die wenn man nicht zufrieden ist evtl. weiter verkaufen , oder bekommt man die nicht los? müssten unteranderem ein neues Bett kaufen

aber 350 € find ich heftig

http://www.amazon.de/Enzyklop%C3%A4die-Rassehunde-Geschichte-Zuchtziele-Verwendung/dp/3440082350/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1353672921&sr=8-2

hilfeeeeeeeeeee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:o Wieso sind die so teuer? Ich hab die vor Jahren geschenkt bekommen...aber für 99€ :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OT: Das ist nicht selten, wenn ein Buch nicht mehr im Handel ist und sei es nur vorrübergehend. "Haustiere impfen mit Verstand" ist ein schönes Beispiel dafür, obwohl der Preis nicht ganz so exorbitant gestiegen ist wie in diesem Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Bücher auch und gucke da immer mal wieder rein. Ist ein sehr aufwändiges Werk mit tollen Bildern.

Ursprungspreis war mal für beide Bände 199 EUR, glaube ich. Da das Buch vergriffen ist und scheinbar nicht mehr aufgelegt wird, werden die so teuer gehandelt. Wenn man die noch ein bisschen liegen lässt, steigen die vielleicht noch im Wert, sofern sie nicht wieder verlegt werden irgendwann.

Ich habe meine bei einer Ausstellung zum Schnäppchenpreis von 50 EUR bekommen. 350 hätte ich allerdings nicht bezahlt, so toll die Bücher auch sind.

Ich kenne aber viele Leute, die dieses Buch haben wollen und dementsprechend wird man wahrscheinlich immer mal Käufer finden, die auch bereit sind, 350 EUR zu bezahlen.

Kannst ja mal gucken, wie die sich im Netz verkaufen oder ob das immer die gleichen sind, die da zum Verkauf angeboten werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willst du das Buch einfach haben, oder meinst du, es sei eine gute Geldanlage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Willst du das Buch einfach haben, oder meinst du, es sei eine gute Geldanlage?

vorerst einfach haben .abgeben kann man soie ja immer wenn man mal knapp bei Kasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

das Prinzip Angebot und Nachfrage.

Gebrauchte Bücher steigen oft immens im Preis an, sobald sie neu nicht mehr zu

bekommen sind, es aber noch eine entsprechende Nachfrage gibt.

Ich suche seit Jahren nach einem Bildband (ohne Hunde ;) ), der mal neu €20

gekostet hat und jetzt für um die €200 gehandelt wird. :Oo

350 würd ich aber für diese Enzekolpädie nie bezahlen, das wärs mir dann doch

nicht wert, genausowenig wie ich 200 für "meinen" Bildband zahle...da such ich lieber

weiter und warte ab, ob ich den mal auf dem Flohmarkt zufällig finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Was sagt Ihr? sollte man das haben? ist das veraltet .. ??

aber 350 € find ich heftig

ist sehr heftig!

vor ein paar Jahren verkaufte die Amazon für 100 EUro, ich habe meine Bände für 60 EUro bekommen ( Ebay)

Das höchst ANgebot was ich mitbekommen haben lag in diesem Jahr bei 700 EUro!

700

Ansonsten: es gibt nichts besseres auf dem MArkt, gewiss einiges ist überholt, das ist aber nicht der Rede wert.

was nicht heranreicht ist Kynos-Atlas Hunderassen der Welt (Wilcox/Walkowicz) AUs dem Amerikanischen übersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

krass 700 € wahnsinn . naja dan kann ich sie vom Wert aber noch runterhandel und und stell sie mal in Schrank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wusste gar nicht, dass meine Mutter mir so teure Geschenke macht :D:D:D

Ich habe das nie überprüft was das kostet....

:kaffee:

Ich rufe sie mal an und schimpfe sie ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie ist Eure Meinung zum Buch "Das andere Ende der Leine"?

      http://www.amazon.de/Das-andere-Ende-Leine-bestimmt/dp/3492253253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1263373933&sr=1-1

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Erbkrankheiten Rassehunde/keine spezielle Rasse

      Was für ein süßer Knopf!    Bei meinen Hunden bin ich auch immer gespannt gewesen wie ein Flitzebogen, wie sie sich entwickeln und was sie mal für ein Hund sind, wenn sie erwachsen sind   In deinem Fall würde ich mir aber weniger "Charaktervorstellungen" machen, als mir überlegen, wann welche Untersuchungen auf bekannte Erbkrankheiten bei den beteiligten Rassen sinnvoller Weise anstehen. Augenuntersuchungen sind z. B. beim Golden Retriever Pflicht für eine Zuchtzulassung, damit diese sich nicht unbemerkt weiter verbreiten.   Zur DCM-Prädisposition beim Dobermann kann dir sicher @gebemeinensenfdazu detailliertere Auskünfte geben - auch, in welchen Abständen diese Untersuchungen gemacht werden sollten um frühzeitige Maßnahmen einzuleiten   Aber auch CES beim Schäferhund ist eine genetische Veranlagung, die als typische "Schäferhundkrankheit" bezeichnet wird.   Bei guter Aufzucht und entsprechendem weiteren Handling halte ich die Gefahr für Leinen- und Maulkorbzwang eher für sehr gering - das ist zumeist ein Ergebnis von Vorerfahrungen des Hundes, eine phänotypische und nicht genetische Entwicklung.   Die familiäre Aufzucht kann da sehr hilfreich sein, um nicht schon im Welpenalter die Weichen für eine solche Entwicklung zu stellen. Von daher finde ich eure Überlegungen für die bisherige Aufzucht schon mal gut    

      in Gesundheit

    • Welpenvermehrerzucht einer Deutschen in Ungarn aufgelöst - 139 Rassehunde beschlagnahmt

      Vor drei Tagen  wurden aus einer Vermehrerzucht in Ungarn 139 Rassehunde beschlagnahmt. Viele weitere Hunde wurden dort tot gefunden. Die Hunde lebten in ihrem Kot in Kaninchenställen und brachten dort auch teilweise ihre Welpen zur Welt. Die Vermehrerzucht gehörte einer 60 Jahre alten Deutschen.   Es zeigt mal wieder, dass man genau hinsehen muss, woher der Welpe, den man kaufen möchte, kommt.         Weitere Bilder und Videos: https://mindenamikutya.hu/horrortenyeszet-zalaban/        

      in Hundewelpen

    • HTS - Eure Meinung

      Hi, mich würde mal interessieren was ihr von HTS haltet.  Arbeitet jemand von euch so? Wenn ja, warum? Was hat sich seitdem verändert?  Wenn nein, warum?  War schon mal jemand auf einem Seminar?    Ich freue mich auf eure Antwort.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund eingeschläfert. Brauche Rat und Meinung.

      Guten Tag,   mein Hund (15 Jahre alt) wurde am 5.4 eingeschläfert, weil er nichts mehr fressen wollte, unkontrolliert urinierte und seine hinteren Beine beim gehen so aussahen, als würden sie steif sein.  Die Tierärztin sagte es „könnte“ ein Rückenmarkstumor sein. Auf Schmerzmittel (Kortison) reagierte er nicht. Die Behandlung hätte laut Tierärztin Effekt zeigen müssen, tat es aber nicht. Sie konnte ihn das erste mal berühren, ohne das er sich wehrte. Selbst den Einstich der Nadel spührte er nicht. Er sah aus, als würde er von uns gehen wollen, so ganz ohne Widerstand.  Es ging alles so wahnsinnig schnell. Am 2.4 war alles in Ordnung und plötzlich traten am nächsten Morgen die ersten Symptome auf. Einen Tag später musste er eingeschläfert werden.    Zu meiner Frage: Kann das wirklich alles so schnell passieren? Es waren nur drei Tage! Sie sagte mir, es gebe keinen Weg den Hund zu heilen und er quäle sich nur, auch aufgrund des hohen Alters. Ich weiß nicht, ob meine Entscheidung richtig oder falsch war und würde gerne andere Meinungen dazu hören. Es zerfrisst mich innerlich. Ich denke mir, hätte es auch eine Zerrung sein können oder ein eingeklemmter Nerv? Habe ich ihn töten lassen? Hätte er sich erholen können? Hatte er nur ein Problem mit der Blase?

      Hat da jemand ähnliche Erfahrungen mit?

      in Regenbogenbrücke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.