Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nadine & Jassy

Stiefvater hat einen Welpen und keine Ahnung von Erziehung

Empfohlene Beiträge

Ich hab ein riesiges Problem mit meinen Stiefvater... Wir liegen schon seit ewigen Zeiten voll im Streit, und vor ca. nem Monat hat er mich dann wieder mal rausgeworfen (was dann eh nix geändert hat). Am nächsten Tag is er mit nem 4 Monaten alten schwarzen Schäfer nach Hause gekommen. Ein Polizist hat erm gefragt ob erm will, da er ihn und seinen Geschwister von i-einer Frau gerettet hat, die ihn unter schrecklichen Bedinungen gehalten hat. Er is ur lieb, aufgedreht, zugänglich und wirklich sehr lernfähig. Er versteht sich auch super mit meiner Jassy (solang er ihr Futter ihn ruh lässt ;)). Aber er darf nur in Vorraum und in Garten, Zu fremden Hunden hat er auch nur Kontakt wenn ich den Nachbarshund in unseren Garten hol. Am nächsten Tag bin ich dann wieder nach Wien zu meiner Oma. Am nächsten Wochenende hab ich gesehen dass mein Stiefvater den Hank (so heißt der Welpe) runterdrückt, damit er halt am Platz liegt. Ich bin natürlich gleich ur geschockt gewesen und hab dann wie mein Stiefvater weg war mit Hank Platz geübt auf meine Weise. (Leckerli vor die Nase halten und runterziehen und etc...). Hat super funktioniert und nach zehn Minuten hat er sich schon ohne Leckerli förmlich hingeworfen aufs Handzeichen. Ich hab dass meiner Mutter gesagt, aber sie hat nicht mal zugehört -.-... Hab dann meinen Stiefvater ein Trainingsbuch vor die Nase gehalten und ihm (im Guten und wirklich ganz nett) gesagt, dass da halt super Tipps drin sind wie man einem Hund positiv erzieht. Aber er hat mir weder zugehört noch das Buch angesehn, sonder meine Mutter hat nur ne verächtliche Bemerkung gemacht. Obwohl beide ganz genau wissen was ich draufhab, da ich eine Tiertrainerschule besuche (und schon 2 Jahre lang Unterricht in Trainingslehre hab, auch Praktisch) und meine Hündin super erzogen und total lieb ist, obwohl sie aus Rumänien von der Straße ist und viel schlimmes durchmachen hat müssen. (Ihr Schwanz ist ca zu 2/3 abgeschnitten worden und sie hat ein paar Narben am Kopf, am Rücken und auf den Beinen. Ich hab sogar ihre Männerangst großteils wegbekommen. Hat nur noch Angst von meinem Stiefvater und manchen von seinen Freunden.) Mittlerweile kann der Kleine immer noch nix außer das was ich ihm am We beibringe, zieht an der Leine wie irre, ist nicht stubenrein und ist total unterfordert. Erhat keinen Kontakt zu anderen Hunden, außer wenn ich am We mit Jassy heimkomm. Ich überleg schon ob ich die Tierrettung und das Jugendheim anrufen soll... (Er hat mich früher geschlagen und meinen Bruder immer noch)... Aber dass geht nicht da meine Mutter, meine Geschwister und ich von ihm finanziel abhängig sind... Ich hab auch außerdem nie gesehen das er den Hund schlagt, sondern nur meine 5-jährige Schwester.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in grad etwas verwirrt..

du bist jedes Wochenende bei deiner Mutter/Stiefvater und erziehst den Welpen, obwohl er dich vor einem Monat rausgeworfen hat? Er schlägt dich/deine Geschwister, deine Mutter schaut zu und es interessiert sie nicht? Du bist von ihm auch finanziell abhängig, obwohl er nicht wirklich was mit dir zu tun haben möchte? Gehst du noch zur Schule? Mich verwirrt das alles? Du beurteilst die Hundehaltung wegen kurzer Momentaufnahmen am Wochenende?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah - ich dachte schon, ich wäre die Einzige, die da nicht so ganz durchgestiegen ist - danke Junie!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Polizist gab deinem stiefvater einfach den Hund???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde da mal jemanden einschalten,wenn deine schwester geschlagen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin auch etwas verwirrt, wuerde aber auch sagen, dass du dich auf jeden Fall als allererstes ans Jugendamt wenden solltest wegen dem Verhalten deines Stiefvaters den juengeren Geschwistern ggue.....finanzielle Abhaengigkeit hin oder her, aber sowas geht doch nicht!

Ich glaube die Art und Weise wie er da den Hund erzieht ist erst einmal zweitrangig, wobei ich jetzt auch nur verstanden habe, dass du nicht damit einverstanden bist, wie er ihm Platz beigebracht hat, da er anstatt mit Leckerlis zu arbeiten ihn runter gedrueckt hat?

Bin verwirrt :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, Leute... Ich war da so sauer auf meinen Stiefvater, dass ich einfach geschrieben hab was ich grad gedacht hab... und das ist immer verwirrend ^^...

Also ich bin 17, geh noch auf die Schule, aber jetzt gerade Arbeiten weil ich Praktikum mach... Dadurch wohn ich jetzt seit einigen Wochen bei meiner Oma weils näher zur Arbeit ist, aber sonst wohn ich schon zaus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin zwar auch sehr tierlieb, aber du machst dir mehr Gedanken um den Welpe als um deine 5 jährige Schwester, die geschlagen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich auch sehr seltsam..... Armer Welpe... und noch ärmere Schwester :no:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Stiefvater schlägt nich meine kleine Schwester, dass is seine Prinzessin, sondern meinen Bruder und früher mich (bis ich ihm mal mit Jugendamt und Anzeige gedroht hab). Seitdem wirft er mich jedes 2te mal raus wenn ich zaus bin, worauf ich dann meine Sachen pack, meine Mutter kommt und mit mir streitet, mein Stiefvater wegfährt und sich i-wo ansauft und ich dann i-wann weinend einschlaf... Am nächsten Tag tun alle so als wäre nix gewesen-.-...

Dann zum Polizisten... wir wohnen in ner ziemlich kleinen Gemeinde und jeder kennt sich zumindest vom hören... und i-wer hat dem Polizisten gesagt, dass wir schon Jassy (Belgischer Schäfer- Kangal-Mix wahrscheinlich) haben und so kam der kleine dann zu uns...

und das mit Platz war nur n Bsp... mein stiefvater hat früher unseren Alten (Münsterländer-Spaniel-Mix) mit ner Eisenstange verdroschen wie ich noch kleiner war... und meine Hündin mit nem Schuh, weil sie im Garten nen Karton zerrissen hat, worauf ich ausgezuckt bin, er gmeint hat dass ich mir die Prügel abholen soll und ich dann einfach mit Jassy gegangen bin, bis mich meine Mutter i-wo aufgelesen hat...

Aber lange Geschichte... Eig will ich nur wissen was ich machen kann, bevor er anfängt den Kleinen zu schlagen (wenn ers nicht schon tut)... und das ist ca sobald Hank nicht mehr klein und knuffig is, sondern seine 30 kilo wiegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auslandtierschutz: Kastrationspflicht Welpen

      Vor einigen Tagen kam mir zu Ohren, dass die Tierschutzorganisation XYZ einen Wurf Galgowelpen vermittelt. Da bei uns das Thema Zweithund noch immer aktuell ist, habe ich mich heute - nach langer/hitziger Diskussion mit meinem Partner - bei dieser Organisation gemeldet.   Das Gespräch verlief nicht wirklich konstruktiv... Die Dame am anderen Ende der Leitung wirkte sehr kurz angebunden auf mich. An sich kein Problem; jeder hat mal einen schlechten Tag. Jedenfalls erwähnt

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Erwachsener Pflegehund mit 14 Wochen alten Welpen zusammen betreuen?

      Hallo Ihr Lieben, seit knapp 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin einer 14 Wochen alten Welpenmaus. Ein kleiner zarter Mix aus Mops, Jack Russell und ein Schuss Dackel.  Ich betreue ca. 4 mal im Jahr für 1- 3 Wochen am Stück ein Hundeferienkind. Es ist ein ausgewachsener kräftiger French Bulldogg Rüde, unkastriert. Er ist Hundeverträglich und kennt es zumindest in seinem zu Hause ab und an mal mit einer Hündin zu sein. Mein Mann ist eher dagegen das wir den Rüden weiter betreuen- er sieh

      in Hundewelpen

    • Beinbruch(?) beim Welpen

      Ich bin derzeit in einem Dorf in einem Entwicklungsland - kein Tierarzt weit und breit. Ein hindewelpe hier humpelt plötzlich sehr stark an einem fordern bein.   beim anfassen der Pfote sowie bewegen der Gelenke macht er keine negative Reaktion.   ich habe jetzt mal notdürftig nach besten Wissen und Gewissen eine Schiene mit verband und Stock (seitlich am bein??) gemacht. Macht das Sinn? Bessere Vorschläge?

      in Hundekrankheiten

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche au

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kong-Ideen für Welpen/Junghunde/Sensibelchen

      Unser Doggenwelpe (18 Wochen) hat "verordnete Ruhezeit", während die anderen beiden unterwegs sind. Ich würde sie gerne mit einem Kong beschäftigen, bin aber etwas verunsichert über mögliche Füllungen. Wir haben sie gerade, mit ach-und-krach, erfolgreich auf kaltgepresstes Futter umgestellt, aber das ganze war nicht unproblematisch...😬 Ich würde gerne die nächste Dünnschiss-Episode vermeiden...

      in Hundefutter


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.