Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sam

Müssen Hunde immer beschäftigt werden?

Empfohlene Beiträge

Habe mal eine Frage - wenn ich immer lese was mit Hunden unternommen wird, habe ich oft ein schlechtes Gewissen und frage micht, ob man Hunde nicht einfach Hunde sein lassen kann.

Sind sie unglücklicher, wenn man sie nicht ständig bespasst?

Meine Drei gehen morgens 1,5 - 2 Stunden spazieren, einfach nur spazieren - je nachdem wieviel Hunde unterwegs sind, an der langen Flexileine oder sie laufen frei, sie schnüffeln, sie laufen, sie gucken.

Dann mache ich sie sauber - sie duschen (Pfoten und Bauch), sie werden trockengerubbelt und gebürstet, dann gibt es Fressen und dann nichts mehr. Sie können ins Haus, den Garten bewachen oder schlafen.

Nachmittags gehts noch mal los - mit Fahrrad oder zu Fuß - nochmal 1 - 2 Stunden und dann das gleiche wie vormittags.

Am Abend wird dann noch geknuddelt.

Meint ihr meinen Hunden fehlt etwas, wenn sie einfach nur Hund sein dürfen?

LG Sam mit Ella, Brandy und Sam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, das kommt ganz auf den Hund an.

Manch einer braucht mehr, manch einer weniger. Wenn deine nicht mehr fordern, wirds ihnen wohl langen. Sei froh um solche ruhigen Hunde.

Ich bespaße meinen auch net den ganzen Tag.

Morgens gehts nur auf ne Mini-Pipi Runde, dann schläft er bis Mittags weiter.

Dann gehn wir noch ne kurze Pipi-Runde

Nachmittags gehts dann auf die große Runde irgendwo aufs Feld. Da wurd viel geübt, gespielt u.s.w. oder er ist einfach mal nur Hund.

Dann wird wieder geschlafen und abends gehn wir dann nochmal 30-45 Minuten raus, Lösen, Spielen und Üben...

Zuhause ist, bis auf Momente, in denen ich was üben will, IMMER Ruhe angesagt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Habe mal eine Frage - wenn ich immer lese was mit Hunden unternommen wird, habe ich oft ein schlechtes Gewissen und frage micht, ob man Hunde nicht einfach Hunde sein lassen kann.

Sind sie unglücklicher, wenn man sie nicht ständig bespasst?

Meine Drei gehen morgens 1,5 - 2 Stunden spazieren, einfach nur spazieren - je nachdem wieviel Hunde unterwegs sind, an der langen Flexileine oder sie laufen frei, sie schnüffeln, sie laufen, sie gucken.

Dann mache ich sie sauber - sie duschen (Pfoten und Bauch), sie werden trockengerubbelt und gebürstet, dann gibt es Fressen und dann nichts mehr. Sie können ins Haus, den Garten bewachen oder schlafen.

Nachmittags gehts noch mal los - mit Fahrrad oder zu Fuß - nochmal 1 - 2 Stunden und dann das gleiche wie vormittags.

Am Abend wird dann noch geknuddelt.

Meint ihr meinen Hunden fehlt etwas, wenn sie einfach nur Hund sein dürfen?

LG Sam mit Ella, Brandy und Sam

also ich mache mit meinen 2 American Bulldogs auch nicht mehr.. mittags gibt noch ne zwischen Runde wo mal der Beutel apportiert wird oder der Reizangel nach gejagt.. am WE haben wir mal angefangen Agilty zu machen geht ja jetzt auch nicht .. tja meine machen also auch nicht mehr .. und das hab ich mit allen Hunden so gehalten , Schäferhund, Rottweilermix oder BUlldoggen.. die haben sich zum toben

@ Amai.. also ne KURZE Pipi Runde find ich dann aber doch zu wenig .. schliesslich soll der Hund ja dann schon erschöpft sein und schlafen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Auch bei uns gibt es Tage,wo Goku und Amy nicht viel machen(wobei Ich auch ein Schlechtes Gewissen habe :no: )

Wie du schon geschrieben hast,Morgens geht's 1-1,5 Std ab in Feld und Wiesen,wenn's die 2 packt,dann flitzen sie was das Zeug hält,hinter einander her,und ansonsten ist der Dummy dabei. Danach geht's Heim,sauber machen,Fressen und danach sollten sie "eigentlich" auf ihren Platz(was nicht immer so klappt :) ) Und am Nachmittag geht es noch mal spazieren,auch so 1-1-5 Std. Ich habe manchmal nicht die Zeit,die zwei Nasen noch "extrem" Zuhause zu bespassen(das mache ich dann wenn wir Spazieren gehen)

Ich bin der Meinung,das ein Hund auch mal Hund sein darf :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenns nach meinem Hund ginge, würden wir morgens garnicht gehen, der pennt bis 12, wenn ich ihn lasse. Daher reicht das vollkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wenns nach meinem Hund ginge, würden wir morgens garnicht gehen, der pennt bis 12, wenn ich ihn lasse. Daher reicht das vollkommen.

Ja daran merkt man das nicht alle Hunde gleich sind :)

Goku würde wohl auch bis 10 pennen,wenn er könnte,nur Madame Amy lässt ihn nicht :)

Nur Action Action Action im Kopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine stehen auf wenn ich weill :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachmittags geht bei uns auch Action los. Auf der großen Tour gibts kein Halten. Aber morgens und mittags brauch ich dem mit großartiger Arbeit nicht zu kommen.

Da gehts fürs Nötigste vor die Tür und ehe ich mich versehe, rennt der schon wieder in Richtung Haustür, ab ins warme Bettchen. Jetzt im Winter noch extremer, da isses im draußen zu ungemütlich...

Ich seh auch keinen Bedarf, da was dran zu ändern mit ihm. Mir passt das super im den Kram und ihm gehts blendent dabei. Hauptsache wir machen nachmittags high live und das richtig lang und anstrengend, bis die Zunge aufm Boden schleift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
..., ob man Hunde nicht einfach Hunde sein lassen kann.

Sind sie unglücklicher, wenn man sie nicht ständig bespasst?

...

Ich denke, das kommt auf den Hund an. Die Rasse, aber auch den Charakter. Wenn du z.B. einen 'Wach- und Hofhund' wie einen Berner Sennenhund hast kann das voll in Ordnung sein was du machst.

Mit einem Border aus einer Arbeitslinie würdest du dagegen wahrscheinlich ziemlich Probleme bekommen. Deine Hunde dürfen Haus und Garten bewachen - damit tun sie ja was.

Ich kenne dagegen Borders die brauchen neben dem normalen Spaziergang noch Kopfarbeit und sind nur ausgeglichen wenn sie noch mind. eine Stunde 'geclickert' wurden.

Ich würde mir an deiner Stelle nicht so viel Gedanken machen. Wenn deine Hunde keine größeren Macken haben, nicht aggressiv oder bockig sind, kommen wenn man sie ruft und zu Hause ruhig und freundlich sind ist alle ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sie müssen nicht 7x24 bespaßt werden. Es wurde ja schon geschrieben - wenn der Hund ausgeglichen ist, ist alles in Butter.

Selbst als Jacki gesund war und richtig laufen durfte, haben wir es nicht mit Bespaßung u.ä. übertrieben, weil ich eben keinen Hund haben will, der permanent einfordert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie beschäftigt ihr euren Hund sinnvoll bei Schmuddel/Unwetter?

      Hallo zusammen! Meine Aria ist ein Setter- Mix und nicht "kleinzukriegen". Wenn das Wetter furchtbar ist und draussen spielen keinen Spass macht, würde mich interessieren, was euch so einfällt an schönen, unterhaltsamen , spannenden Spielen in der Wohnung?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Wie beschäftigt ihr eure Terrier?

      Hallo,
      welchen Sport macht ihr mit euren Terriern und welche Rassen sind sie?

      Interessiert mich, da Terrier ja großteilig für Bauarbeit und die Jagd auf Raubzeug gezüchtet wurden und man keinen Sport pauschal in Erwägung ziehen kann wie Dummy bei den Retrievern oder Trailen bei den Laufhunden z.B.

      Ich danke vorab für eure Antwort.

      in Terrier

    • Ich brauche Eure Hilfe: Wie beschäftigt man einen Malamute im Tierheim?

      Hallo, ich betreue im Tierheim Hunde die schwer zu vermitteln sind! Ich versuche mit ihnen zu arbeiten und soweit wieder herzustellen um, zu lieben und verständnisvollen Menschen vermittelt zu werden. Leider nicht so einfach bei den Erfahrungen die Hund aber auch Mensch gemacht haben! So, mein Hilferuf an die Fachleute oder Liebhaber der Rasse Malamute. Ich will oder möchte versuchen einem Malamute im Tierheim das zu geben, was so ein toller Hund auch braucht! Ich hatte noch keinen Malamute und ich weiß nicht wie ich vorgehen muss! Er trägt Maulkorb und was so unsicher macht ist sein, wie soll ich das beschreiben, Knurrlaute etc., aber ich habe mal gehört das die Rasse auch so kommunizert! Wenn er sich den Maulkorb abstreift und ich will ihn wieder drauf machen, macht er diese Geräusche, aber kein typischen Knurren wie z.B. beim Schäferhund! Wie kann ich den armen Kerl auslasten! Besitzer sind noch in weiter Ferne! Gebt mir Tipps, Anregungen (natürlich mit viel Arbeit verbunden) aber helft mir ihm das Leben im TH zu verbessern! Liebe Grüße Milva

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Wie beschäftigt man gelangweilte Kinder am besten?

      Man lässt sie die Hunde bespaßen

      in Hundefotos & Videos

    • Wie beschäftigt ihr eure Podencos?

      Hallo, mittlerweile sehe ich immer mehr Podencos und Mixe dieser Zugehörigkeit, vor allem aus den Tierschutzorgas. Habe eine Dame kennengelernt, die 2 dieser wunderschönen Exemplare führt. Diese Beiden hatten EXTREMEN Jagdtrieb. Nun habe ich mich gefragt, welche Möglichkeiten der Auslastung es grundsätzlich gibt und welche ihr Euren Hunden davon anbietet? ( Hasenzugmaschine, Futterbeuteltraining, evtl. Longieren .... ???? ) Laufen sie bei Euch an der ( Schlepp- ) Leine oder sind sie frei und abrufbar. LG Britta

      in Spitze & Hunde vom Urtyp


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.