Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
vanucci

Hund macht komische Geräusche

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hatte vor kurzem angefangen meinen Hund Teil zu Barfen....hat er super vertragen..dann war es zwei Wochen nicht möglich und so habe ich Ihm Dosenfutter gegeben von Animonda..so und nun soll es richtig losgehen mit Brafen..

Gestern abend hat er die erste Mahlzeit bekommen und zwar 250g Hänchen plu 50g Blättermagen...seit heute früh blubbert und quietscht der Magen so laut,das mein Mann davon wach geweorden ist.Er hat sich angezogen und ist mit ihm sofort raus,aber der "Output"war normal und eben hat er gebrochen..Haz ziemlich gestunken.

Nun zu meiner Frage:was soll ich ihm zu fressen geben?soll ich das Fleisch lieber abkochen oder ihm heute nix mehr geben oder Reis????

Man merkt das er Bauchweh hat. :(

Bitte brauche Hilfe

Liebe Grüße

lessy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vanucci,

250g Hähnchen... pures Fleisch? oder mit Knochen? Was war mit Gemüse? Wozu der Blättermagen?

Wie alt, wie groß ist der Hund?

Hast du einen Barfplan für die erste Zeit?

Warum willst du was abkochen?

Hat Hundi sein Erbrochenes wieder gefressen?

Woran merkst du, dass er Bauchweh hat? Vielleicht nur Hunger?

Wie und wo hast du dich zum Barfen informiert?

gruss. dolby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo dolby

Es ware 250g Hühnermix ohne Knochen.Blättermagen,weil der noch übrig war vom Teil-Barfen.Er hat die Sachen sonst vertragen.

Er ist 8,5 Jahre alt und wiegt 39 Kilo.

Infos habe ich mir vom Tierarzt geholt,hier im Forum und natürlich habe ich das kleine Buch von Swanje Simon.

Ja habe erstmal für eine Woche einenPlan erstellt.

Nein sein Erbrochenes hat er nicht wieder gefressen und man merkt an seinem Verhalten,das es ihm nivht gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vanucci,

dein Hund ist schon älter, die tun sich mit der Umstellung manchmal schwerer.

Daher wuerde ich langsam anfangen:

Nur eine Fleischsorte pro Mahlzeit. z.B. Huhn

Nur ein/zwei Gemüsesorten pro Mahlzeit z.B. Salat und Möhren.

Zu jeder Mahlzeit auch weiche Knochen Hühnerflügel, Hühner/Putenhälse.

Dann fängst du mit einem Brei aus den Gemüsen und einem Löffel Quark, Hüttenkäse oder Joghurt ein Teelöffel Öl z.B. Rapsöl, und ein wenig gewolftem Fleisch an. Ist das gegessen gibt es noch ein paar Flügel oder einen Hals.

Einmal in der Woche kannst du einen Pansen/Blättermagen-Tag machen. In der zweiten Woche kannst du das nächste Fleisch und ein weiteres Gemüse in den Plan einführen.

Jetzt kann es sein, dass der Magen von deinem Hund übersäuert ist. Gib ihm erst mal nichts zu fressen. Wenn es gluggert ist das nicht so schlimm - wenn gar keine Geräusche mehr zu hören wären und der Bauch hart würde wäre das bedenklicher, dann sollte man zum TA. Manchen Hunden hilft ein wenig scharzer Tee zum trinken.

Sollte sich sein Verhalten verschlechtern, würde er sehr unruhig, hauptsächlich sitzen, weiter (versuchen zu) erbrechen, sich sein Bauch trommelartigen aufblähen ist zügig Tierarzt angesagt.

Dann könnte es sich um eine Magendrehung handeln.

Mal hoffen, dass es da nicht ist, sondern nur ein wenig zu viel an Fleisch für einen ungeübten Magen.

Gruss. dolby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bekommt er heute nix zu fressen und ich fange Morgen,wenn sich der Magen beruhigt hat,ganz langsam mit der umstellung an.

Zum Glück habe ich jetzt eie Woche Urlaub,so kann ich ihn beobachten und gucken ob es besser wird.Er leigt jetz gan ruhig auf seiner Decke und schläft.

Vielen Dank dolby!!!!!!!!!!

Liebe Grüße

Lessy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte dir jetzt Slippery Elm empfohlen.

Da man das aber normalerweise nicht im Haus hat, geht auch Haferschleim (legt sich schützend auf die Magen-/Darmschleimhaut.

Kann man gut selbst aus feinen Haferflocken herstellen.

Es sei denn, du musst oder willst getreidefrei füttern - das weiß´ich ja nicht...

Zu Tee hätte ich dir auch geraten. Außer Schwarztee kannst du auch Fenchel-oder Pfefferminztee geben. Aber darauf achte, dass er ziemlich schwach ist - also verdünnen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke auch dir Bullimädchen :)

Er schläft jetzt und das blubbern ist weniger geworden.

Vielleicht war es zuviel Fleisch auf einmal oder das hin und her mit rohem Fleisch und dann doch wieder Dosenfutter hat er nicht vertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.