Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Cadee2012

Mein Hund hat PANISCHE Angst vor anderen Hunden

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

habe seit vier Tagen eine Hündin aus Spanien, die panische Angst vor anderen Hunden hat, obwohl sie in einem Refugio mit 300 anderen Hunden war......

Wie ist Eure Erfahrung ? Gute Tipps sind herzlich willkommen. Wie sichert ihr euren Hund an der Leine ab, wenn er so panisch ist wie meiner ? Freue mich über jede Antwort. Vielleicht kann man sich ja später auch mal tel. austauschen. Wäre toll. [sMILIE][/sMILIE]

post-32764-1406420040,75_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, vielleicht war das auch alles zuviel für den Hund im Refugio...?

Laß' ihn erstmal in Ruhe ankommen und suche dir dann ggf. eine Hundeschule oder Trainer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so ging es uns zu Anfang mit Jasper auch!

und er hatte mit 50 anderen Hunden in einer Wohnung gelebt....

zum Absichern: wir haben ihm damals Halsband UND Geschirr drangemacht und die

Leine an beidem befestigt, aus Geschirr oder Halsband alleine schaffte er es sich in seiner

Panik rauszuwinden.

Mach bitte nicht den Fehler, den wir zu Anfang machten: geh bitte Hundebegegnungen

NICHT aus dem Weg, er soll ja lernen, dass es nix schlimmes ist, wenn einem beim

Spazieren gehen ein Artgenosse entgegenkommt.

Wir waren so blöd und sind anfangs quasi durchs Unterholz....zu den unmöglichsten Zeiten....

nur damit uns ja keiner begegnet, denn dann wurder er panisch oder ging keinen Schritt

mehr weiter ...oder beides. :Oo

Versuche sein Gehampel zu Ignorieren, geh kommentarlos an dem anderen Hund vorbei,

nicht zu dicht und sei Du zwischen Deinem Hund und dem anderen.

Kein "ist nicht so schlimm" oder "hab keine Angst", bestärke ihn nicht mit Deinem Mitleid

in seiner Angst.

Und bitte HH, die Dir mit unangeleinten Hunden entgegenkommen, diese anzuleinen.

Das wird sicher erstmal ein Kampf werden, aber wenn er Vertrauen in Dich gefasst hat

und merkt, dass Du ihn schützt (und das meist auch gar kein Grund zur Angst besteht),

wird es besser werden. Glaub mir!

ist ja wirklich ein süsser Fratz! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Erstmal willkommen hier im Forum :winken: !

Es freut mich, dass diese Süße aus Spanien ein zuhause gefunden Hat!

Manche Hunde werden gemobbt, angegriffen und gebissen in diesen Refugien und auch anderen Tierheimen.

nach 4 Tagen ist alles noch neu und ungewohnt, lass sie erst richtig ankommen.

Geht sie schon mit Spazieren? Wenn ja, dann sichere sie doppelt, also Leine an Halsband und Leine ans Geschirr. Meine ist mir ohne doppelte Sicherung vor Panik aus dem Geschirr geschlüpft, ich konnte sie grad noch festhalten.

Wenns möglich ist, geh erstmal dort spazieren, wo ihr auf keine anderen Hunde trefft. Und dann such dir einen guten Hundetrainer oder Hundeschule, die sich mit Angsthunden auskennen!

Edit: Wir haben mit anfangs Hundebegegnungen vermeiden und dann langsam an andere Hunde herantasten sehr gute Erfahrungen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.