Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
maggy78

Hochwertiges Nierendiät - Futter?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen :winken:

Ich habe die gleiche Frage schon in einer anderen Rubrik gestellt, allerdings hatte ich das getan bevor die "Futter-Rubrik" gefunden habe...

Kennt jemand von Euch ein hochwertiges Futter, das sich auch niereninsuffizienten Hunden gegeben werden kann?

Ich habe einen 13 Jahre alten Mischlingsrüden bei dem vor 2 Monaten CNI diagnostiziert wurde... Bis dahin habe ich ihm Orijen Senior gegeben und das hat ihm wirklich gut getan... Zumal er in der Vergangenheit auch Probleme mit den Gelenken hatte... Seit der Diagnose bekommt er nun ein Futter das zwar Phosphor, - Protein- und Natriumreduziert ist aber wenn man sich die Zusammensetzung sonst anschaut :motz: .. naja... Voher gab es eben ein Futter mit Fleisch und Kartoffeln als Hauptbestandteil, jetzt gibt es eines mit Reis, Kartoffen, Mais und Geflügelfleischmehl... Welches auch nicht auf Senioren ausgelegt ist...

Kennt jemand von Euch ein gutes Futter das sich bei CNI trotzdem eignen würde... :???

Für Vorschläge bedanke ich mich jetzt schon!

LG

maggy & louis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ich für meinen nierenkranken Hund ein spezielles Futter über den Tierarzt - er gab mir eine Code-Nr, so dass ich es Onlinie direkt bestellen konnte - bezogen habe.

Das Trockenfutter wurde schlecht angenommen. Das Nassfutter dagegen war für meinen Hund aktzeptabel.

Ich würde Dir deshalb raten, frage Deinen Tierarzt und bestelle Dosenfutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pfotenhoch!

Vielen Dank für deine Antwort; scheint ja ein recht bekanntes Problem mit dem Trockenfutter zu sein... Louis mag sein Trockenfutter auch nicht und rührt es nur an, wenn ich ne Dose darunter packe... :yes:

Meine TÄ hat mir ebenfalls ein Hundefutter empfohlen; leider ist das auch nicht besonders hochwertig... Weißt du noch, welches Futter du bezogen hattest?

Die Idee mit mehr Dosenfutter gefällt mir gut =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Nierenerkrankungen würde ich generell auf Trockenfutter verzichten, weil es dem Körper viel Wasser entzieht. Gerade bei Nierenerkrankungen ist es aber wichtig, dass der Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird.

Ich würde daher Nassfutter geben oder selber kochen. Anbieter von Nassfutter sind z.B. Vet-Concept, Alsa, Reddy, PetMedica.

LG Diabhal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@maggy78

Das war von "Hill`s Prescription Diet - Canine k/d" bezogen über den Onlinie-Shop von Hills. Kauf geht nur mittels Code, den man vom Tierarzt bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@diabhal; danke für´s feedback; vet concept bekommt er gerade (Trockenfutter auf anraten der TÄ)... zu viel nassfutter verträgt er aber vom magen her nicht; wenn er nur Nassfutter bekommt hat er magenprobleme... selber kochen mache ich hin und wieder zur abwechselung... alsa kannte ich noch nicht, werde es mir gleich mal ansehen, danke!

@pfotenhoch; vielen dank; hill´s hatten wir schon ausprobiert... allerdings das Trockenfutter...:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil mein Hund das Trockenfutter auch nicht so gerne wollte, habe ich es klein gemahlen und unter das Dosenfutter gemischt. Noch mit Wasser angefeuchtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super Idee!!! Danke!!!=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Dosenfutter war aber auch von Hills und Nierendiätfutter. Seltsamerweise hatte er damit keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist interessanterweise bei Louis genauso; wenn ich eine "Nieren-Dose" ins Trockenfutter packe dann frisst er, wenn er das Trockenfutter alleine hat lässt er es stehen... Anfangs dachte ich, der Hunger wird es schon rein treiben aber an Tag 4 hatte ich aufgegeben...

Im Augenblick habe ich rausgefunden, dass ihm das REDDY low protein am besten zu schmecken scheint... Generell habe ich das Gefühl, dass das Dosenfutter (egal welches) als Nierendiätvariante nicht ganz so schlecht zu sein scheint, wie das Trockenfutter...

Mehr Dosenfutter wird also wohl die beste Lösung sein...

Übrigens das Alsa das diabhal erwähnt hatte scheint von allen Nierendiäten das hochwertigste zu sein, was die Inhalte angeht... :-)

Du hattest also auch einen nierenkranken Hund...oder hast du ihn noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hibbel Hund Futter

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Pyri-Mischlings-Mädchen immer sehr aufgedreht und hibbelig ist, hat uns die Hundetrainerin zu mehr Kohlehydraten geraten. Ängstlich ist sie überhaupt nicht - eher sehr selbstbewusst 😉 Momentan bekommt sie Loisachtaler Dose - ich würde aber gerne auf Trockenfutter umsteigen. Hat irgendjemand Erfahrungen, welches Futter tatsächlich dieses übersprudelnde Verhalten etwas dämpfen könnte?? Ich habe bei Meradog geschaut - aber ist das nicht wieder zu viel Kohlehydrat? Achso und tendenziell neigt sie zu weichem Output...   Danke für Tipps! Caro

      in Hundefutter

    • Wo kauft Ihr Futter

      für Euere vierbeinigen Lieblinge? (Kaufempfehlungen ; soweit hier im Forum erlaubt)   Ich lege großen Wert auf wirklich gutes Futter; auch Barf.

      in Hundefutter

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter

    • Wer füttert oder fütterte hier Marengo oder Thetis Futter?

      Hallo,   erst mal frohe Weihnachten!   wer fütterte oder füttert längere Zeit das Futter Thetis Kreas Trofu oder Dose oder Marengo?   Gerne auch PN.   Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen und keine BARF Diskussion auslösen 😉

      in Hundefutter

    • Futter-Belohnungen auf dem Boden verstreuen?

      Macht Ihr das, Leckereien für den Hund auf den Boden werfen?   Ich mache das nicht, weil mein Hund sich nicht angewöhnen soll, ALLES vom Boden aufzusammeln, und auch weil ich es nicht so berauschend finde, wenn mein wahnsinnig gieriger Spock auf jedem Spaziergang bloß noch zu den Stellen rast, an denen vor drei Jahren mal ein Keks gelegen hat.   Muss natürlich jeder selbst wissen, wie er sowas händelt. Aber wirklich nervig sind hier einige Fachleute, die ihrem Hund Bröckchen werfen, wenn Spock und ich vier Meter daneben stehen. Auch nicht so toll finde ich, dass manche Hundehalter Belohnungen in einen der vielen Bäche hier werfen. Die finden nämlich viele Hunde nicht, die nasentrainierten Hunde hier Spock, Koko (Husky) und Nash (Riesenschnauzer) aber schon.   Sagt doch bitte mal was dazu.  

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.