Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Charlotte65

Jahresgedenken - Beagle-Hündin PAULA in 04509 Delitzsch (Sachsen) vermisst

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Seit dem 19.12.2011 vermisse ich meine Beagle-Hündin PAULA! Sie ist in 04509 Delitzsch (Sachsen) auf der abendlichen Gassi-Runde weggelaufen. Kennt ihr jemanden, der seit dem einen solchen auffälligen dreifarbigen Hund hat? Sie ist gechipt und auch bei TASSO gemeldet. Ich würde gern wissen, ob es ihr gut geht - dann kann mit den neuen Herrchen auch verhandelt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schön 1 Jahr :( ohje...

gab es seit dem Verschwinden noch Sichtungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erstmal fürs Bemerken meiner Suchanzeige und die Antwort. Habe diese Seite leider erst heute entdeckt, hätte mir vielleicht letztes Jahr mehr genützt. Nein, Sichtungen gab es nie. Es handelt sich dort um Stadtgebiet und ich vermute, sie ist so kurz vor Weihnachten einfach "behalten" worden. Ich war damals zur Kur... Denke noch heute oft an sie, besonders schlimm wird es, wenn ich andere Beagle sehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach sie ist noch nicht mal dir abgehauen....?

hast du ein Bild von ihr?

Was habt ihr damals unternommen?

Ist sie noch bei Tasso als vermisst gemeldet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...sie ist meinem damaligen Freund abgehauen...scheinbar hat sie mich nicht nur vermisst, sondern auch gesucht....sie soll wohl immer die Ohren gespitzt haben, wenn sie Frauenstimmen oder Absatzschuhe gehört hat...dummerweise ist sie dadurch auch nicht in heimatlicher Umgebung abgehauen...wir haben es dazumal überall gemeldet...auch Zeitung....bei TASSO läuft sie immer noch als vermisst, gebe doch die Hoffnung noch nicht auf...Bilder muss ich erst hochladen...könnte ich aber, wenn es noch Sinn macht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

solange du noch Hoffnung hast, machen bestimmt auch Bilder Sinn.

Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Wer weiß, vielleicht kennt ja jemand deinen Hund und erkennt ihn wieder.

Wunder gibt es immer wieder.

Ich drücke dir die Daumen, das du deine Maus vielleicht ja doch noch wieder findest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

....es mag ja blöd klingen, aber ich bekomme einfach kein Foto so klein gemacht, dass das System hier es akzeptiert und hoch läd...könnt iht mir helfen bitte?....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Du kannst auf Picr.de oder directupload.net die Bilder passend machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

....danke....werde es gleich noch einmal probieren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje, das ist ja ein Alptraum, ein ganzes Jahr schon.....!

Was hast Du denn damals alles unternommen?

Kennst Du diese Seite ?

http://find-mich-fix.de/frame_start.htm

Ich hoffe ganz fest, dass es Deiner Paula gut geht, wo immer sie auch sein mag!

Und dass Du irgendwann Klarheit darüber haben wirst, was mit ihr passiert ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 94107 Untergriesbach, schwarzer Bordercollie-Schäfermix vermisst

      Seit dem 17.02.2018 wird der Bordercollie-Schäfermix Rüde "Charlie" vermisst. Er ist bei Gottsdorf (zu 94107 Untergriesbach) nahe der österreichischen Grenze entlaufen. Kann sich also in Bayern (Untergriesbach, Wegscheid) oder Österreich (Neustift im Mühlviertel, Oberkappel) aufhalten.    
      Rasse: Bordercollie-Schäfermix Farbe: Schwarz mit wenigen weißen Abzeichen Fell: Langhaarig Aussehen: Stehohrig, langbeinig Trägt ein rundgenähtes schwarzes Lederhalsband Alter: ein Jahr unkastriert nicht gechipt TASSO-Suchdienstnummer S2301574   https://www.tasso.net/Tierregister/Suchmeldungen?li=1&po=94107+Untergriesbach&bt=48,5764  

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • Hallo von Lily und mir aus Sachsen-Anhalt

      Hallo allerseits,   meine Lily ist inzwischen schon 5 Monate alt, davon zwei Monate bei uns und füllt mit ungeheurer Selbstverständlichkeit die großen Spuren ihrer geliebten Vorgängerin. Ihre Mutter ist eine reinrassige Tschechoslowakische Wolsfhündin, der Vater ein weißer kanadischer Schäferhund, hierzulande Weißer Schweizer Schäferhund genannt.   Im Bild Lilys Mutter     Die Mischung der Rassen ist sehr bewusst gewählt und ich hoffe auch mit der zweiten Hündin eines solchen Mixes ähnlich glücklich zu werden. Da ihre 7 Geschwister eher "wolfsfarbene" Fellfarben hatten und größtenteils vergeben waren, haben wir uns sofort in das fast weiße Mädel mit der hellen Grundierung verliebt. Die tagesaktuelle Farbgebung übernimmt sie teilweise dann je nach Spielort selbst.   Die Staubwedel- und Wischmoppzeit unter den Schränken ist nun schon überstanden.     Da wir Lily erst in der 12 Woche bekamen konnte sie sich schon einige "feine" Angewohnheiten ihrer Mutter aneignen. So öffnet sie schon Türen und kann Futternäpfe tragen. Die Unart des Napftragens (ging auch mit dem vollen Saufnapf) konnten wir schon etwas abschwächen. Jetzt bringt sie (zumeist) die Näpfe nur noch wenn sie leer sind und hat "bringen" dabei gleich gelernt.     Nach dem Kartonagen zerkleinern bringt sie mir die Reste schon ganz gut zum Papierkorb und ich muß mich, gegen kleine Leckerlieauslöse, nicht mehr bücken.   Ich freue mich sehr hierher gefunden zu haben, konnte schon ganz viel lesen und würde mich sehr freuen bei Euch hin und wieder eine Tipp zu bekommen oder vielleicht auch einmal geben zu können.   mit Grüßen von Kay    

      in Vorstellung

    • Panda und Paula, 7 u. 8 Jahre

      Panda und Paula sind ein Herz und eine Seele! Aufgrund familiärer Umstellungen suchen die beiden Hunde eine neue Familie.

      Panda (geb. 2009, kastriert) hält sich trotz seiner kräftigen Statur für einen verschmusten Schoßhund. Er ist lieb und tollpatschig, kann aber mit Kindern und Haustieren ganz vorsichtig umgehen. Er ist ungerne alleine und mit fremden Hunden versteht er sich nicht immer.

      Paula (geb. 2010, kastriert) ist eine ganz sanfte kleine Hündin. Wenn sie jemanden ins Herz geschlossen hat, genießt sie die ruhigen Momente mit ihren Menschen. Sie läuft gerne, auch am Fahrrad, und sie ist gerne mit anderen Hunden zusammen.   Beide Hunde sind gut trainiert und an viele Alltagssituationen gewöhnt. Sie wünschen sich liebevolle und konsequente Menschen mit Hundeerfahrung, die sie in ihre Familie aufnehmen.



            Bei Interesse gerne PN an mich, ich leite alles weiter.

      PS: Panda ist ein HSH-Mix und war früher mein WG-Hund. Seit einigen Jahren lebt er nun mit seiner Freundin Paula zusammen (polnischer Straßenhund) und es wäre schlimm, die beiden trennen zu müssen. Soweit ich weiß, sollen sie nur zusammen vermittelt werden.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Paula und ich auf Zimmersuche in Berlin

      Hallo alle miteinander! Nachdem ich ein paar Jahre still mitgelesen habe, wird es jetzt Zeit für meinen ersten eigenen Beitrag. Vielleicht erstmal etwas über meine bessere Hälfte: Vor vier Jahren habe ich Paula als meinen ersten eigenen Hund im Tierheim kennengelernt. Sie kam wiederum aus einem polnischem Tierheim und wurde auf 3 Jahre geschätzt. (Wie alt sie wirklich ist weiß der Kuckuck, in dem Heim waren fast alle Hunde "ca. 3 Jahre") Vermutlich steckt in ihr ein Schäferhund und ein Sheltie, dazu eine gute Portion vom berühmten Ungewissen. Vielleicht auch ein Fuchs Ich habe mich damals bewusst für einen erwachsenen Hund entschieden und es nicht bereut. Paula brachte schon ein wenig Benehmen mit, das hat mir den Anfang mit ihr ziemlich einfach gemacht. Ich mag diese Troddeligkeit an ihr, die mir wahrscheinlich die größten Katastrophen in der Hundehaltung erspart hat. Mit der Zeit sind wir beide aneinander gewachsen, sie ist mein treuer Kumpane, mein Tütenohr, mein Bernsteinauge. Nun zu mir: Ich bin 20 Jahre alt und habe nach dem Abi 8 Monate auf einer isländischen Farm (mit 10 Bordercollies) gearbeitet. Jetzt fange ich im Oktober mein Skandinavistik-Studium an der Humboldt Uni in Berlin an. Und damit sind wir auch beim Problem angelangt, über das ich mir den Kopf zerbreche. In Berlin auf Zimmer- bzw. Wgsuche zu gehen ist ja so schon ein Albtraum. Auf ein ausgeschriebenes Zimmer kommen hunderte Bewerber und selbst wenn man soweit durchdringt, dass man zu einem Besichtigungstermin eingeladen wird, sitzt man mit 7 Anderen in der Küche. Die ereifern sich dann in dezenter Selbstvermarktung und scharren mit den Hufen, während sie misstrauisch ihre Konkurrenz beäugen. Und sie haben selbstverständlich keinen Hund. Es ist zum Mäusemelken! Also versuche ich aus der Not eine Tugend zu machen und suche jemanden, der mir und dem Paulchen in Berlin ein Zimmer untervermietet. So um die 15qm, in einer ruhigen Gegend, aus der ich trotzdem noch gut zur Uni komme. Paula ist stubenrein, kann allein bleiben, hat in all den Jahren noch nie das Wohnungsinventar angerührt und versteht sich mit anderen Hunden (besonders wenn sie kleiner sind). Vielleicht gibt es auch jemanden, der jemanden kennt? Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Liebe Grüße Bína P.S.: Bestimmt habe ich wieder das Wichtigste vergessen. Wenn es also Fragen zu mir oder Paula gibt, dann immer her damit!

      in Plauderecke

    • Hamburg Langenhorn: Unfall mit Hund beobachtet - > wer vermisst einen Hund ?

      Hallo, bin gerade völlig fertig und hoffe die Überschrift ist aussagekräftig genug Heute gegen 13:45 habe ich einen jungen (ich vermute ca. 1 Jahr und entweder Stockhaar oder tierisch dickes Fell) Schäferhund/Schäferhund-Mix ? Nähe Langenhorner Markt gesehen, der auf den Ring 3 lief. Erst lief er wieder auf den Bürgersteig zurück und kam mir entgegen. Als er mich wahrnahm drehte er panisch ab und rannte wieder auf die Fahrbahn. Die erste Spur konnte er noch überqueren (Auto kam zum stehen), die zweite nicht mehr da das Auto keine Chance hatte ihn vorher zu sehen. Es rumschte/knallte heftig, der Hund schrie kurz auf und rannte dann dreibeinig in Richtung EKZ völlig panisch weiter. Ich habe sofort die Polizei angerufen und durchgegeben in welche Richtung (tw. auf dem Ring 3 !) er weiter lief. Am Auto hielt sich der Schaden in Grenzen, so das zu hoffen ist das der Hund nicht übermässig verletzt ist. Als ich dann heute mit meinen Beiden losgezogen bin (ca. 2 Stunden später), hab ich den Hund (er humpelte, war panisch und drehte sofort wieder ab) in dem nahe gelegenen Naturschutzgebiet wieder gesehen. Habe dann das Tierheim Süderstrasse (ist in HH dafür zuständig) angerufen und das durchgegeben. Die geben es dann weiter wenn sich der HH melden sollte. Einen Wagen für die Suche schicken sie nicht, da das Gebiet zu gross ist und die Chance ihn zu finden kaum vorhanden sind. Ich habe mich dann noch ein wenig umgesehen während ich mit meinen beiden das Gebiet durchstreifte und noch einige anderen HH angesprochen und informiert (auch damit sie nicht versuchen ihn zu hetzen), aber nichts mehr gesehen. Gibt es noch etwas was ich tun kann ? Es sind ja auch einige Hamburger hier, vielleicht kennt ja jemand jemanden der einen Hund vermisst. Ach so, der Hund hatte ein beige-schwarzes Halsband (vermutlich Nylon) um. Vielleich hilft das etwas. LG Kerstin

      in Kummerkasten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.