Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
tigrib

Augentropfendrama! Hilfe!

Empfohlene Beiträge

Hallo und einen schönen 1. Advent

Henry bekam vom Tierarzt Augentropfen (Antibiotika) gegen seine Bindehautentzündung. Schon die erste Verabreichung beim Tierarzt war ein Drama.

Zuhause habe ich schon viel versucht und anfangs war es auch teilweise noch erfolgreich. Er soll die Tropfen, wenn möglich 3x am Tag bekommen.

Ich übe mehrmals am Tag mit ihm ohne Tropfen. Augenlied hochziehen, runterziehen bis zur Entspannung, Belohnung hinterher. Er ist mittlerweile sofort in Alarmbereitschaft, wenn ich seinen Kopf nehme und an die Augen will.

Mit dem Fläschchen brauche ich gar nicht zu erscheinen.

Bis jetzt haben wir es immerhin 1x am Tag hinbekommen, weil wir seinen Nachtschlaf ausnutzten und ihm die Tropfen im verschlafenem Zustand geben konnten. Mit dem Effekt, dass er jetzt sofort hellwach ist, wenn man Nachts an seinen Korb tritt.

Bei Antibiotika kann man ja auch nicht einfach so mal eben aufhören, denn sonst werden ja die Erreger resistent.

Weiß jemand, ob man anstelle von Tropfen auch Tabletten fürs Auge verabreichen kann?

Oder kann mir noch jemand andere Tips geben?

:???

Vielen Dank im Vorab schon mal.

Tigrib mit Henry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht wäre eine Salbe einfacher? Die wird eigentlich nur ins Auge geschmiert, nix mit Lid anheben und so. Einfach Streifen rein, die Augen mal zukneifen und fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde ich auch so sehen - selbst wenn was daneben geht, kommt immer noch genug ins Auge, wenn man etwas verreibt. So meine Erfahrung.

Jacki hat bei der Ohrengeschichte auch so ein Drama gemacht - seit ich die zusammengeschissen habe, geht es. War nicht schön, aber manchmal muß Hund da durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann einer den Hund mit Käse, Fleischwurst oder sonstwas oberleckerem ablenken, bzw. kannst du die AT "schön" füttern?

Versuche, die Prozedur möglichst schnell hinter euch zu bringen.

Ich würde das Unterlid nach unten ziehen, das ist einfacher, so macht man es bei Menschen auch.

Den Kopf nur leicht festhalten, mit dem Daumen das Unterlid runter, Tropfen rein, nicht schlimm wenn etwas daneben geht, ggf. lieber nicht so genau auf den einen Tropfen achten und wenn es 2 oder 3 sind - net schlimm, Hauptsache, es ist was im Auge.

Dann kneift der Patient die Augen zu und die AT verteilen sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir brauchen ja auch gerade Augentropfen :( ! Ich arbeite mit dem Clicker und Kommando "Auge", es gibt dann immer etwas Leberwurst.Trainiert habe ich auch ohne Augentropfen.

Ausserdem meinte meine TÄ ich kann die Tropfen direkt auf´s Auge geben, sprich nicht wie Salben ins Unterlid und das finde ich viel einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich brauchte die Salbe nicht ins Unterlied geben, einfach einen Streifen mitten ins Auge und gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Antworten,

Schönfüttern geht leider gar nicht. Interessiert ihn gar nicht. Leider wird er mittlerweile auch generell kopfscheu. Kopf nur leicht fixeren geht auch nicht. Er hält gar nicht still und ist stark und sehr wendig. Auch mit Strenge habe ich es schon probiert. Er schaut mich dann ganz bedröppelt an, aber es geht auch nicht.

Ich werde mich wohl morgen ganz früh um eine Salbe kümmern und es dann damit verwsuchen. Mit den Tropfen lasse ich es jetzt.

Heute werde ich nur noch ganz entspannt wieder das Lass-mich-dein-Auge-anfassen, streicheln in Augennähe, üben.

Ich kann mir Vorstellen, dass die Salbe leichter zu verabreichen ist, allerdings wird sie ihn dann im Auge viel mehr stören als die Tropfen. :(

Aber nach der Salbe gibts dann Leckerchen de Luxe und dann verknüpft er das ja vllt. doch noch positiv. :D

Ich werde berichten!

LG tigrib

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du Dir morgen eine Salbe geben läßt, dann wechsel auch gleich das AB. Denn wenn Du es nur einmal am Tag verabreichst hast und heute gar nicht, kannst Du bereits mit Resistenzen rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Augentropfen kann man auch beim geschlossenen Auge geben. Die Flüssigkeit sucht sich immer einen Weg und gelangt auch so ins Auge.

Meine Tochter ließ sich grundsätzlich nur Tropfen ins geschlossene Auge geben. Hat prima funktioniert.

Ich nehme meinen Hund zwischen meine Beine, wir sitzen am Boden, gehe mit der Hand leicht über das Auge - Hund schließt dieses und -hoppla- schon ist der Tropfen drin :D

Danach gibt es natürlich ein Superleckerlie wie z. B. Leberwurst .

Das klappt hervorragend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, eigentlich sind Tropfen viel einfacher als Salbe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.