Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
daniii

Hund macht kein Platz draußen

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

Ich habe ein Problem. Wir haben Nana jetzt seid 10 Wochen und wir gehen in die Hundeschule. Sie ist 19 Montate alt. Ich habe mit ihr Fuss, Sitz und Platz geübt und auch Bleib. Im Haus bei uns klappt sehr gut. Sie bekommt nach jeder Sitz, Platz und Bleib am Ende der Reihenfolge ein Leckerchen.

Gestern waren wir dann in der Hundeschule und sie hat zwar Sitz gemacht und ist auch sitzen geblieben, aber sie war nicht wirklich bei mir. Ihr Blick ging zu anderen Hunden oder in die Umgebung. Sie war super abgelenkt und das Platz hat überhaupt nicht funktioniert. Wie gesagt, im Haus klappt es echt toll und sie bleibt auch solange liegen, bis ich ihr das Kommando Auf sage. Ich habe es dann gestern und heute auch draußen geübt, aber auch da klappt Platz nicht. Vielleicht könnt ihr mir Ratschläge geben, die ich auch gern umsetzen würde.

Ich sage schon mal Danke!! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wieviel freien Kontakt hat sie denn zu ihren Artgenossen außerhalb der Hundeschule? Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir habe Nana jetzt erst 10 Wochen und können sie noch nicht von der Leine lassen, da sie noch nicht erzogen ist. Wir gehen aber mit ihr zur Hundespielstunde in der Hundeschule. Sie ist mit allen Hunden verträglich und noch sehr verspielt.

Wir haben auch noch eine ältere Hündin hier!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meiner war es auch so, bei ihr war es so, dass sie die ersten MONATE zu unsicher war.

Platz war ihr ungeheuerm, weil sie dann wehrlos war.

Daher habe ich mehr Wert auf die Übung zuhause gelegt und draußen erst einmal Zeit gelassen, damit sie Vertrauen lernt.

10 Wochen sind noch nicht so lang, je nach Vergangenheit dauert es einfach.

Ob es daran liegt, mag ich nicht 100% sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es ihr vielleicht zu kalt? Kenne dieses Verhalten von meiner Zicke, wenn es kalt oder nass draussen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir haben sie aus Griechenland und man kann bei ihr schon sagen, dass sie manchmal unsicher wirgt. Bei ihr kommt man auch nicht mit Strenge ans Ziel, da sie darauf ängstlich reagiert und ihren Kopf einzieht, daher kommt dies für mich auch nicht infrage, an der Leine nach unten ziehen oder laut werden, auch nicht. Sie reagiert besser, wenn man leise mit ihr spricht. Im Haus klappt es echt toll. Ich sollte mich vielleicht von der Hundeschule nicht stressen lassen. Es ist nur so, dass in unserem Erziehungskurs daraufhin gearbeitet wird und sie dass können soll, damit man darauf aufbauen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es gerade nicht sehr wichtig ist, würde ich es erst einmal lassen.

Wie gesagt, 10 Wochen sind keine lange Zeit, gerade bei Ex - Straßenhunden dauert es, bis sie dem Menschen vertrauen.

Ich arbeite mit meiner viel mit Handzeichen, da reagiert sie wesentlich besser drauf, als auf Hörzeichen.

Alles in allem hat es ca. 3 Monate gedauert, bis sie mir halbwegs vertraute.

Und erst dann hat sie auch Dinge gemacht, die ihr unangenehm waren.

Gib ihr Zeit, das wird schon.

Man sollte nicht mit Hektik das Vertrauen wieder vernichten, mach lieber Dinge, bei denen ihr Erfolg habt.

Und übe dort, wo es sehr ruhig ist, wo sie sich wohl fühlt.

Dann wird das mit der Zeit auch überall anders klappen.

Gerade das Platz ist für Straßenhunde eine sehr schwierige Übung. Sie können dann einfach nicht so schnell wegrennen, was ja bis dahin lebensnotwendig war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stressen lassen solltest du dich nie in der Hundeerziehung ;) Gib dir und dem Hund die Zeit die er braucht. Meiner legt sich auch nicht hin wenn es kalt oder nass ist. Das verlange ich dann gar nicht von ihm, denn wenn ich ein Kommando gebe, möchte ich auch, das er es korregt umsetzt. Ich hatte wirklich schiss, das es bei der BH regnen könnte, hatte aber mit dem Wetter echt Glück.

Schau mal ob sie sich hinlegt wenn du ihr ne Decke drausen hinlegst, die kannst du dann auch langsam wieder abbauen. Oder aber du wartest einfach noch ein bißchen, bis sie soweit ist, dass sie sich auch drausen hinlegen kann.

Und ich finde eine Hundeschule sollte auch auf die individuellen Bedürfnisse von Hunden eingehen können und die Besitzer nicht unter Druck setzen. Denn das ist kontraproduktiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ist es ihr vielleicht zu kalt? Kenne dieses Verhalten von meiner Zicke, wenn es kalt oder nass draussen ist.

Charlie weigert sich bei diesem Wetter auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wenn es gerade nicht sehr wichtig ist, würde ich es erst einmal lassen.

Wie gesagt, 10 Wochen sind keine lange Zeit, gerade bei Ex - Straßenhunden dauert es, bis sie dem Menschen vertrauen.

Und übe dort, wo es sehr ruhig ist, wo sie sich wohl fühlt.

Dann wird das mit der Zeit auch überall anders klappen.

Gerade das Platz ist für Straßenhunde eine sehr schwierige Übung. Sie können dann einfach nicht so schnell wegrennen, was ja bis dahin lebensnotwendig war.

Das kann ich voll unterstreichen, war bei meiner Hündin damals genauso.

Sie hat sehr lange gebraucht, bis sie mir ein Platz draußen gegeben hat, aber heute klappt das auch. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.