Jump to content
Hundeforum Der Hund
Judith97

Cooper - Eine kalte Schnauze mit Charme

Empfohlene Beiträge

eef_cooperbgrru.png

Das Hundefieber begann in unserer Familie mit der (vermutlich) Jack Russel Mischlingsdame "Lotte". Sie gehört eigentlich meiner Oma aber wir haben sie auch gerne einmal zu uns geholt und gehen mit ihr zur Hundeschule. Schon seit Jahren habe ich mir aber einen eigenen Hund gewünscht, aber meine Mutter wollte das nicht. Auf einer Messe verliebten wir uns in die Australian Shepherds. Über zwei Jahre lang beschäftigte ich mich mit der Rasse. Um ehrlich zu sein habe ich zwar die Hoffnung auf einen eigenen Aussie nie aufgegeben aber ich wusste auch das ich niemals einen bekommen würde.

Bis wir dann auf den kleinen Cooper kamen. Den kleinen holten wir am 14.10.2012 zu uns nach Hause. Eigentlich war ich immer sehr fixiert auf die Blue Merle Australian Shepherds. Denn in dem Wurf befand sich ein Black Tri, ein Blue Merle und ein Red Merle Rüde. Als wir aber bei der Züchterin ankamen war der kleine Blue Merle leider schon vergeben. Der Schock saß tief denn ich hatte mich auf ihn eingestellt, doch dann stoß ich auf Cooper. Er war mit Abstand der größte und aufmerksamste aus dem Wurf. Sein Plüsch Fell verrät vielleicht sein späteres langes Fell. Wir fuhren am Samstag erst einmal wieder nach Hause da ich mir noch nicht sicher war. Doch dann am Sonntag wusste ich, das er mein Traumhund ist. Sogar im Auto jaulte er nur wenig und nach 5 Minuten fasste er ein wenig Vertrauen zu mir und fuhr auf meinem Schoß mit und das ganze 2 Stunden. Wie wir auf den Namen kommen? Eine Freundin hatte den Namen Cooper vorgeschlagen, zuerst war ich skeptisch doch dann kam meine Mutter am nächsten Tag auch mit dem Namen an. Zudem fuhr an beiden Tagen vor uns auf der Autobahn ein „Cooper“ von der Autofirma Mini So wussten wir das der Name für den kleinen Tapse Bären wie geschaffen war. Zu Hause fühlt er sich sofort wohl und untersuchte die Wohnung schwanzwedelnd. Ich hoffe das wir später zusammen viel Spaß an Agility und Dogdancing haben.

Ich denke das Schicksal hat es gut mit uns gemeint und alles in die richtige Bahn gelenkt hat.

Liebe Grüße, Judith & Cooper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier die neusten Bilder von dem kleinen :) (Mit 15 Wochen)

fotos9yy0p.png

winterzzjj4.jpg

winter2hnjo4.jpg

winter3c0jjq.jpg

winter4jpjng.jpg

winter5m3kvc.jpg

Mit diesem Blick bekomme ich Frauchen immer rum!

winter65hj3a.jpg

winter7xckjo.jpg

Liebe Grüße, Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Ausschlag und Kruste auf der Schnauze

      Hallo Leute, unser Cody hat seit ca. 4 Wochen einen seltsamen Ausschlag auf der Nase. Wir waren schon beim TA, 2 mal, aber der weiss auch nicht was es ist. Es gab Antibiotikaspritze und Tabletten, Spritze gegen Milben, Salbe Isaderm, Octenisept zur Desinfektion und Advocate gegen Milben. Der Ausschlag wird besser und heilt fast komplett ab und am nächsten Tag kommt er wieder neu an einer anderen Stelle auf der Nase. Eigentlich sieht es aus wie Herpes beim Menschen. Beim ersten Durchlauf hat

      in Hundekrankheiten

    • Cooper: aufgedrehtes Kerlchen

      Guten Morgen, ich habe mich gestern angemeldet, um mich austauschen zu können. Unseren Hund habe ich mit knapp fünf Wochen kennengelernt und ihn  regelmäßig besucht. Übernommen habe ich ihn mit (leider) neun Wochen. Eigentlich etwas zu früh, jedoch nicht anders machbar. Mama ist ein Labrador und Papa ein Australian Shepherd. Geplant war der Wurf übrigens nicht. Mama war beim Werfen selber gerade erst ein Jahr geworden und es waren gleich elf Welpen.  Ich habe Cooper (mittlerweile f

      in Junghunde

    • Fieber, geschwollene Augen und blutige Schnauze

      Ich schreib heute hier, weil wir mittlerweile mit unserem Latein am Ende sind.   Unser Hundi wird im April 2 Jahre alt. Er war immer quirlig und aufgedreht. Kurzum ein super aufgeweckter Hund.   Am 15.12.2016 haben wir ihn kastrieren lassen. Den nächsten Tag fing er an zu husten und klang regelrecht heiser. Der Tierarzt hat ihm Hustensaft verschrieben. Antibiotika bekam er ja schon wegen der Kastration.    Letztes Wochenende haben wir dann auf seinem rechten Auge ei

      in Hundekrankheiten

    • Schnauze juckt - Allergie?

      Ich brauche mal ein wenig Input   Mücke hat seit einiger Zeit das Problem, dass ihr Schnauzenbereich (Nasenrücken, Kinn, Lefzen) immer wieder mal juckt.   Vor ca. einem Jahr war es mal ziemlich heftig, die Tierärztin hatte mir dann Malaseb-Shampoo und Hexocare-Gel gegeben. Damit wurde es langsam besser. Es ist dann immer wieder mal aufgetreten, aber nicht so mehr extrem.   Nun wird es seit ca. zwei Wochen wieder immer schlimmer, mittlerweile hat sie auch an der Lefze eine blutige Stelle v

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.