Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tazi

Wofür braucht ihr "Platz" im Alltag

Empfohlene Beiträge

Ich brauche es hier um den Hund zu stoppen.

Wir wohnen im Aussenbereich an einem Wirtschaftsweg! Leider ist der sehr befahren.

Bei jedem Auto gibt es ein Platz, dann habe ich genug Zeit mich und die restlichen Hunde zu sortieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich brauche es zu zwei Zwecken:

1) Ablege beim Kontakt mit Radfahrern, Joggern, Reitern usw. Die Hunde am Standort festzutackern ist praktischer als sie erst heranzurufen und das Abliegen wirkt auf die Menschen sicherer als ein Stopp im Stehen.

2) Zu Impulskontrolle-Übungen. Und die wiederum brauche ich nicht für den Hundeplatz sondern für den Alltag. Wild, andere Hunde, Katzen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde können weder sitz noch platz.

Dafür können sie steh, bleib, warte und links (was durchaus auch mal rechts sein kann, es bedeutet an der Straße auf den Grünstreifen zu gehen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab insgesamt 5 Hunde, wovon drei nur die gängigen Kommandos können. Aber die meisten davon benutze ich eigentlich nie.

Mein erster Hund, inzwischen 12 kann den ganzen Hundplatzkram, auch ein ordentliches Fuß ohne Leine. Ist manchmal recht hilfreich auf Spaziergängen, um den Hund mal ne Zeit lang neben sich zu halten, vor allem bei Begegnungen mit Hunde, Joggern, Radfahrern. Ich könnte gar nicht sagen, wann er das letzte Mal Sitz oder Platz machen musste. Wofür auch?

Bei meinem jüngsten Hund (jetzt 1,5 Jahre) habe ich die gängigen Kommandos bisher kaum geübt. Da war mir ein "Nein", ein "ab auf die Decke" und ein sicheres "Bleib" viel wichtiger. Außerdem frühzeitige Übungen zur Frustrationstoleranz und Impulskontrolle (ist ein Jagdhund).

Mit dem "Bleib" kann ich ihn auf einem Punkt quasi fest nageln, hilfreich an offenen Türen, vor dem Ein- und Aussteigen aus dem Auto usw. Ob er dann im "Bleib" sich setzt, hinlegt oder Handstand macht, ist mir dabei egal.

Dann brauche ich noch ein "bei", um ihn ohne Leine bei mir zu behalten. Da er nicht immer zu allen Hunden hin laufen soll, gibt es da auch mal ein "Nein" und ein "Bei".

Einen sicheren Rückruf haben alle drauf, Leinenführigkeit ebenso und ein adäquates Benehmen in allen möglichen Alltagssituationen.

Sitz und Platz sind die Kommandos, die ich am wenigsten im Alltag benutze. Natürlich könnte ich die öfter einbauen und die Hunde an Türen und vor dem Fressen sitzen oder liegen lassen. Aber warum? Meine Hunde lernen, an offenen Türen eh erst mal zu fragen, ob sie überhaupt durch gehen dürfen. Selbst vor dem Fressen, sollen sie nur einfach nicht ans Futter gehen, bevor ich das Futter frei gebe. Auch da würde ich niemals ein Sitz oder Platz benutzen, weil das dann nämlich nur zu einer ritualisierten Dressurübung wird und sich womöglich in einem anderen Bereich schnell abnutzt.

Wenn ich in Bewegung bin, bewegen sich auch die Hunde, bleibe ich stehen, halten auch die Hunde an. Bleib ich länger stehen, setzen oder legen sie sich eh von alleine. Ebenso in der Kneipe oder irgendwo, wo ich länger sitze.

Ich finde "Sitz" und " Platz" in der Hundeerziehung total überbewertet, weil man das eigentlich immer jedem Hund relativ schnell und einfach beibringen kann. Beim Welpen würde ich das erst mal total außen vor lassen, denn leider versauen sich sehr viele Leute diese Kommandos automatisch selbst und dann kann man sie eh kaum noch nutzen.

Beim Welpen geht das Beibringen ja immer schnell. Die Leute sind glücklich und gehen viel zu schnell davon aus, dass der Hund das jetzt KANN und wollen einen Hund dann anhand von Sitz-Platz-Fuß durch alle möglichen Situationen führen. Spätestens mit Einsetzen der Pubertät schleicht sich das ehemals gut erlernte in den meisten Fällen wieder aus, weil viele einfach nicht dran bleiben und die Kommandos dann auch mal durchsetzen.

Es wird vergessen, diese Kommandos weiter sehr sauber auszubauen, indem man Ablenkungssituationen steigert, das Kommando nicht zu oft sagt, es IMMER durchsetzt, IMMER selbst wieder auflöst, auch mal nach korrigiert, die Abstände länger werden lässt usw. Die Folge sind dann Hunde, die natürlich wissen, was das Kommando bedeutet, aber auch gelernt haben, dass der Besitzer es nicht immer ganz so genau nimmt. Von daher haben die meisten Hunde die freie Entscheidung, ein Kommando zu befolgen oder eher auch nicht.

Denn jetzt mal ganz ehrlich: wie viele könnten auf einem Spaziergang in einer Freilaufsituation bei Sichtung anderer Hunde oder sonst was Spannendem seinen Hund mit einem "Sitz" oder "Platz" davon abhalten, da hin zu laufen.

Mit einem Platz geht das vielleicht bei einigen noch, aber ich denke, das hat man sich dann bewusst auch für solche Situationen aufgebaut, dahin trainiert und kann so ein Kommando dann sicherlich auch gut nutzen. Mir würde da dann aber auch wieder ein "nein" oder ein "bleib bei mir" reichen.

Ich kenne jedenfalls sehr wenig Hunde, die IMMER und ÜBERALL und unter JEDER Ablenkung ein zügiges Sitz oder Platz drauf haben (vor allem außerhalb des Einflussbereiches des Besitzers), denn das wäre richtig viel Arbeit, das hin zu bekommen. Daran ewig lange rum zu trainieren - dafür bin ich vielleicht auch zu faul. Die Zeit für die wirklich wichtige Erziehung würde dann auf jeden Fall weniger sein.

Wenn ein Hund lernt, sich an mir zu orientieren, Rücksprache mit mir zu halten, sich selbst gut hemmen kann, weil er weiß, was ich will, sich im Alltag angepasst verhalten kann - das ist etwas, was ich mit Sitz und Platz definitiv nicht hin bekomme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nutze das PLATZ meistens wenn uns Leute entgegen kommen - ob zu Fuß, auf dem Rad oder zu Pferd. Rein aus dem Bauch heraus. Gerne auch ein SITZ oder WARTE.

Als Abbruch auf einer Hundewiese z.B. würde ich das aber niemals nutzen, alldieweil ich Jacki (die eh schon unsicher ist) damit in eine mißliche Lage bringen würde. Schutzloser ginge es dann für sie fast nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Krallen stutzen oder jegliche Pfotenpflege

2. UO-Übungen

3. als Grundlage für weitere Übungen und Tricks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Meine Hunde können weder sitz noch platz.

Dafür können sie steh, bleib, warte und links (was durchaus auch mal rechts sein kann, es bedeutet an der Straße auf den Grünstreifen zu gehen).

So sieht es bei mir auch aus.

Mir hat mal eine Reiterin gesagt das es für die Pferde besser ist wenn der Hund steht oder sitzt da viele Pferde verunsichert sind wenn der Hund liegt. Weshalb ich meinen Hund und auch deren Vorgänger meist neben mir stehenlasse wenn es eng wird, meistens gehe ich aber eh weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich als Reiterin möchte nur, daß der Hund nicht zwischen den Beinen meines Pferdes rumturnt. Ob er dabei am Rande zuverlässig steht, sitzt oder liegt oder körpernah am HH geht, ist eigentlich egal. (Manche Pferde erschrecken auch bei den plötzlichen Bewegungen, die der Hund beim Aufspringen macht.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur wenn sie geparkt wird und auf keinen Fall aufstehen darf.

Weil der Mensch mit Auto, Schlepper, Gabelstapler oder sonstwas rumfährt.

Ansonsten haben wir wie viele hier das "leg dich" -bissel lockerer, sie darf nach einer Weile auch wieder aufstehen, ohne zu fragen.

Ich muss zugeben, ich beneide Leute, bei denen der Hund zackig und fröhlich und bei jedem Wetter in`s Platz fliegt, wenn sie das sagen.

Für Jule scheint platzen irgendwie demütigend zu sein, und genauso angewidert und mit Protestmiene legt sie sich.

Als wollte sie sagen, wie kannst du nur sowas Bescheuertes von mir verlangen.

Obwohl ich ehrlich versucht hab, das positiv aufzubauen. Pff.

:zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze.. Platz.. nur ausserhalb der Wohnung.

Es ist für mich eins der sichersten Komandos wenns brenzlig wird.

Ansonst heißt es nur leg dich.

Bei Joggern oder Rädern laß ich auch Hermann schon sitzen. Hermann mag ja jeden Menschen.Am besten noch anspringen.

Jule je nachdem.

Sie interessiert sich dafür nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.