Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Vergiftung mit Antidepressiva

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ;

mein Hund hat gestern beim Abendspaziergang etwas gefressen oder aufgelegt . Leider war ich nicht schnell genug um Ihn davon abzuhalten :wall: .

Da war gegen 20:00 Uhr , gegen 21:30 erbrach er , gelben Schlein mit einer Unbekannten gelben Flüßigkeit . Ich habe sofort den Nottierarzt angerufen und bin zu Ihm gefahren . Das Erbrochene habe ich mit genommen . Wir haben dann versucht denn Hund nochmal zu erbrechen zu bringen , aber es kamm nur Galle.

Er bekam eine Spritz (was auch immer ) . Der Tierarzt sagte man müßte abwarten . Das Erbrochene wurde in Labor gegeben . es stellte sich heraus , dass es sich um Mirtazapin handel ca. 300 mg .

In der Nacht hatte er , schlimmen Durchfall (flüssig) . Heute morgen hat er selbstständig gesoffen und gefressen , un es ist alles drin geblieben . Läuft auch normal an der Leine ca. 15km am Tag .

Der Tierarzt sagt ,da es ihm so gut geht schleimhäute gut aussehen , keine Fieber , sonst fit ist , abwarten .

Meine Frage heist , dass das er noch mal einem blauen Augen und ich mit dem Schrecken davon gekommen sind. Oder nur eine Vorrübergehende Besserung ?

PS: Hund ; 12,4kg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Deinem Hund gute Besserung und hoffe, dass ihr durch Euer schnelles Handeln Schlimmeres verhindern konntet!

Gestatte mir aber trotzdem eine Frage, oder eigentlich zwei:

Wie kann man denn so genau herausfinden, dass es genau dieses Mittel war? Und dann noch so schnell - nichts für ungut, ich bin nur sehr erstaunt, dass das so geht. :think:

Aber 300mg??? :??? Bist Du sicher, dass Du das richtig verstanden hast? Lt. Google entspricht das dem Fünffachen einer Tageshöchstdosis für Menschen! Müssten ja dann 10 oder gar 20 Tabletten gewesen sein, wer lässt so etwas herum liegen und hättest Du nicht mitbekommen, wenn Dein Hund so viel zu sich genommen hätte? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puhhhh....

ich bin auch erstaunt....

... und du hast deinen Hund heute (oder wann war das?) 15 km an der Leine laufen lassen?

Ich wundere mich... oder habe etwas nicht richtig verstanden. Wie war das zeitlich, wann ist das passiert und wann ward ihr 15 km spazieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich wünsche Deinem Hund gute Besserung und hoffe, dass ihr durch Euer schnelles Handeln Schlimmeres verhindern konntet!

Gestatte mir aber trotzdem eine Frage, oder eigentlich zwei:

Wie kann man denn so genau herausfinden, dass es genau dieses Mittel war? Und dann noch so schnell - nichts für ungut, ich bin nur sehr erstaunt, dass das so geht. :think:

Das Erbrochene wurde ins Labor geben und die habe das heraufgefunden .

Originalbeitrag

Aber 300mg??? :??? Bist Du sicher, dass Du das richtig verstanden hast? Lt. Google entspricht das dem Fünffachen einer Tageshöchstdosis für Menschen! Müssten ja dann 10 oder gar 20 Tabletten gewesen sein, wer lässt so etwas herum liegen und hättest Du nicht mitbekommen, wenn Dein Hund so viel zu sich genommen hätte? :???

Die 300 mg des Wirkstoffes wurden im Erbrochene festgestellt . Wie geschrieben , ich lasse meine Hund ohne Leine laufen , und der Stromer natürlich rum . Vieleich eine entsorgte Mülltüte oder einen Giftköder . Keine Ahnung .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich beiden nur anschließen. Lagen die Tabletten dann draußen da irgendwo herum??? Erstens ist das schon komisch, Zweitens bin ich ebenfalls über die Dosierung gestolpert, wie schnell und die genaue mg-Zahl sind echt wunderlich!!!

Unsere Bewohner bekommen DEUTLICH weniger Mirtazapin!!!

Außerdem würde ich meinen Hund dann erstmal etwas schonen und wir würden nur ne kürzere Strecke laufen und sonst erstmal schonen, schonen, schonen!!!

Kann es niocht ganz nachvollziehen, tut mir leid!!! Aber du kannst uns gerne aufklären!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm das er so viel beim spazieren gehen gefressen haben soll finde ich auchmerkwürdig.. aber wie auch immer drücke ich auf jeden fall ganz feste die Daumen das es ihm wieder gut geht und das auch so bleibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer schmeisst ADs draussen hin?

Die können ja nicht einfach aus der Schachtel gefallen sein, oder? Müssten ja in so ner Knister-Einzelverpackung gewesen sein? Das dauert doch, ehe der Wuff die ausgepackt hat.

ADs taugen doch nicht wirklich, um Tiere zu vergiften, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

300mg würden mich auch wundern.. Wo 30mg einen schon ziemlich ausknocken...

Und wie ist er da dran gekommen? Ich mein, hat er die Tabletten einzeln ausgepackt?

Naja gut..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Puhhhh....

ich bin auch erstaunt....

... und du hast deinen Hund heute (oder wann war das?) 15 km an der Leine laufen lassen?

Ich wundere mich... oder habe etwas nicht richtig verstanden. Wie war das zeitlich, wann ist das passiert und wann ward ihr 15 km spazieren?

Wir laufen immer so viel am Tag , aber nicht am einem Stück . Es geht am Morgen ca. 3 km , Mittag noch mal 6 km bis zu Arbeit (kommt mit) und abend wieder noch Hause .

Wir waren heute auch ca. 3 Std. am Stück draussen . Ist rumgetollt , hat gespielt , machte keinen kranken Eindruck .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
ich bin auch erstaunt....

... und du hast deinen Hund heute (oder wann war das?) 15 km an der Leine laufen lassen?

...das wäre meine dritte Frage gewesen. Ich hoffe mal, dass sie sich da verschrieben hat oder wir was falsch verstanden haben.

Edit: hat sich mit dem Beitrag oben drüber überschnitten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.