Jump to content
Hundeforum Der Hund
roxy_herzerl

Erste Läufigkeit, worauf muss ich aufpassen?

Empfohlene Beiträge

Hallo, meine Lieben!

Meine Kleine ist nun 6 Monate alt. Ich habe nun ein etwas mulmiges Gefühl, wenn ich an ihre erste Läufigkeit denke. Ich wäre für Tipps sehr dankbar, worauf ich achten sollte.

Was mir Sorgen macht, ist wie schütze ich sie vor den Rüden? Hier in der Nachbarschaft leben viele unkastrierte Rüden, auch auf meinen Spazierwegen begegnen wir oft andere Hunde. Ich wüsste gar nicht wo ich mit ihr hingehen sollte, um keine Hunde zu treffen. Sie bleibt dann auf jeden Fall an der Leine, in den Garten lasse ich sie auch nicht ohne Aufsicht. Angeblich ist ja ein Rüde kaum aufzuhalten und auch nicht wegzubekommen, wenn er eine läufige Hündin sieht. Wie sollte man bei so einer Begegnung reagieren?

Ich habe auch schon von einem Mittel gehört, dass den Geruch der läufigen Hündin für die Rüden abschwächt.

Ich danke euch schon mal

Sunny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Angeblich ist ja ein Rüde kaum aufzuhalten und auch nicht wegzubekommen, wenn er eine läufige Hündin sieht. Wie sollte man bei so einer Begegnung reagieren?

So dramatisch fand ich das nie. Ein beherztes Verscheuchen klappt bei den meisten schon noch.

Und für den absoluten Notfall: deine Hündin ist bestimmt nicht sehr schwer, nimm sie auf den Arm, dreh dich weg, bis der fremde Rüde von seinem Besitzer eingesammelt ist.

Ist kein Besitzer dabei, hab eine zweite Leine dabei, bind ihn irgendwo fest, bring deine Hündin in Sicherheit nd dann guck, wo er hin gehört.

Es geht ja nur um ein paar Tage, in denen sie duldet (meist etwa ab dem 8. Tag bis etwa 12. bis 14. Tag der Läufigkeit, gezählt ab dem ersten Tag der Blutung)

Wie groß ist deine Hündin, Schulterhöhe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achtsamkeit ist natürlich absolut wichtig. Aber du solltest dich nicht zu sehr unter Stress setzen. Ich musste mal einen geschätze über 30kg schweren labbi Rüden von meiner Hündin wegscheuchen. Der war richtig penetrant und Besitzer waren auch keine in Sicht. Zum Glück war mein mann dabei, er hat Yumis Leine übernommen und ich hab dem Labbi gezeigt wo die Sonne untergeht *wink* ^^

Wir laufen in der Läufigkeit möglichst Wege in denen wir niemanden treffen der seinen Hund da auf die schnell abgeleint rumlaufen lässt. Große Wiesen werden vermieden. Wir gehen auch kleinere Runden dafür aber öfters.

Ich würde jedoch von Beginn bis Ende aufpassen (also 3 Wochen). Es gibt durchaus Hündinnen die Rüden immer dulden in der Zeit. Man muss ja nichts riskieren. Ansonsten bitte alle Besitzer ihre Hunde anzuleinen, da deine gerad läufig ist. Zu 90% halten sich die Leute freundlich dran. Die restlichen 10% sind Vollpfosten die dich anmotzen wie du mit einer läufigen Hündin überhaupt auf die Straße gehen kannst - die ignorierst du am besten komplett ;D (deren Hunde scheuchst du einfach, egal was die reden.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke sehr liebe Juline, deine Antwort beruhigt mich sehr.

Sie ist ca 32 cm ich werde sie also bei Rüden-Gefahr einfach tragen, ich hatte Bedenken, dass ich es ev. gar nicht merke, wenn sie läufig ist, manche schlecken ja das Blut ganz weg (hab ich gelesen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke auch dir liebe Vuk, ich werde deine Ratschläge beherzigen und lieber länger aufpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine leckt sich das Blut auch weg. Aber regulär müsstest du es an den Schwellungen erkennen, auch am Verhalten kann man es merken (unterschiedlich von Hündin zu Hündin) viele sind verschmuster in der Zeit. Unsere z.B. streckt dir in den kompletten 3 Wochen immer den Popes entgegen und will an der Schwanzwurzel gekrault werden. Das macht sie von Beginn an so - sehr sicheres Zeichen für uns ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist ca 32 cm

Dann hast du gute Karten :)

Ein Rüde in sagen wir mal Labrador- oder Schäferhundgröße könnte sie gar nicht ohne weiteres decken, der Rüde muss schon einigermaßen passen in der Höhe.

Also ist die potentielle Gefahr nicht groß, im wahrsten Sinn des Wortes, und wohl noch locker mit dem Bein wegschiebbar.

Außerdem darfst du nicht denken, der Bub kommt angeschossen und zack ist er drauf ;)

Nein. Das dauert in der Regel mit Vorspiel und allem drum und dran, und du hast Zeit, etwas zu unternehmen.

Wie Vuk schon sagte, Schwellung ist als Indiz sicherer als Blut, das wird in der Tat von vielen Mädels weggeschleckt.

Du siehst aber, dass sie oft wegschleckt --> weißt Bescheid ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=)=)=)

Danke euch, nun ist mir viel leichter ums Herz und ich kann die Sachen entspannter angehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne Freundin von mir hatte ähnliche Angst wie du. Ich hab ihr mal Fotos meiner Hündin gemacht als sie gerad läufig war. Ich hoffe du erkennst den Unterschied. Im Grunde sieht man im Genitalbereich bis zur 1. Hitze ja nur so nen süßen Minizippel ^^ in der Läufigkeit schwillt das ringsrum alles an und sieht regulär auch danach nie wieder aus wie vorher (war zumindest bei jeder mir bekannten Hündin so)

Klick zum Vergrößern:

dscn2845dg4qpy9t0m_thumb.jpg

dscn2997opwsq5zij1_thumb.jpg

dscn2999oq8vl0g57c_thumb.jpg

Vllt hilft dir das ein bisschen beruhigter an die Sache ranzugehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja liebe Vuk, die Bilder helfen mir sehr,danke für den anschaulichen Aufklärungsunterricht. Nun kann hoffentlich nichts mehr schiefgehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Appetit nach Läufigkeit

      Hallo liebes Forum,   unser Mädchen war mit 12 Monaten das erste Mal läufig. Das ist nun seit 4 Wochen vorbei. Seit Ende der Läufigkeit hat sie keinen Hunger mehr. Sie geht zum Napf, schnuppert, schaut mich Ungläubig an und geht wieder. Wenn ich Glück habe knabbert sie ein bisschen dran. Ich hab schon eine neue Sorte probiert, gebe ihr teils Banane, Katzenfutter oder Hüttenkäse dazu, damit sie überhaupt was nimmt. Sie ist sowieso recht dünn und so langsam frage ich mich, wann der Appet

      in Junghunde

    • Wann Läufigkeit?

      Hallo liebes Forum,   unser ca. 45 cm großes, 8 Monate altes Mischlingsmädchen pinkelt seit einigen Wochen gefühlt alle 10 Meter und schnüffelt ausgiebigst an jedem Pfotenabdruck.. kann man daraus schließen, wann es nun zur ersten Läufigkeit kommt?   Danke! Caro

      in Junghunde

    • Erste Läufigkeit vorbei - Rüde will Hündin immer noch besteigen

      Hallo zusammen!   Folgendes Problem: unsere 9 Monate alte Hündin hat allem Anschein nach ihre erste Läufigkeit hinter sich (es sind seit ungefährem Beginn 7-8 Wochen vergangen). Da wir einen unkastrierten Rüden haben, ist dieser über diese Zeitspanne „im Urlaub“ bei unseren Eltern gewesen. Das kannte er bereits.  Alle anderen Rüden, die wir nun getroffen haben, reagieren nicht mehr stark auf die kleine Hündin. Nur unser unkastrierter Rüde dreht noch immer durch und möchte sie best

      in Hunderudel

    • Läufigkeit

      Madame wird erwachsen und ist in ihrer ersten Läufigkeit. Dürfte jetzt der dritte oder vierte Tag sein. Gibt es Indizien anhand dessen man die einzelnen Phasen voneinander abgrenzen und/oder die "gefährlichen" Tage eingrenzen kann? 

      in Gesundheit

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.